1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Horoskop
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Horoskop Text: Hannelore Dörfler

Die Prüfungsstufe des Wassermann-Aszendenten bei seiner Entfaltung

Befindet sich unser ASZENDENT im Zeichen WASSERMANN, ist es für uns wichtig zu wissen, dass in allen Partnerschaften, Freundschaften und Beziehungen stets das kritische JUNGFRAU-Prinzip auf uns zukommt, um uns zu reizen und zu prüfen.

Skulptur Nök vom Meeresgrunde von Otto Petri, im Karpfenteich im Treptower Park
© Georg Slickers | Ist unser Aszendent im Zeichen Wassermann, kommt in Beziehungen das kritische Jungfrau-Prinzip auf uns zu, um uns zu reizen und zu prüfen.

Hier finden Sie das Jahreshoroskop 2015

Gerade Menschen, die wir lieben und deren Nähe wir suchen, erscheinen uns daher oft besonders kleinlich und besonders kritisch. Ihren genauen Beobachtungen entgeht nichts: jeden, auch noch so kleinen Fehler oder Makel sehen sie – und stellen uns zur Rede oder appellieren an unser Gewissen.

Haben wir Besserung gelobt und Versprechungen abgegeben, ist es wiederum „die JUNGFRAU“, die uns an passender Stelle darauf hinweist, dass es nur leere Worte waren.

Für sie zählt nur die Tat, das sichtbar Gewordene

Alles andere lässt sie nicht gelten!
Lange Zeit neigen wir dazu, die Stimme der JUNGFRAU in uns abzublocken. Wir wollen uns kein „schlechtes Gewissen“ machen lassen, sagen wir dazu. Außerdem wüssten wir ohnehin besser, was für uns gut und richtig sei!

Die „STEINBOCKSEELE in uns will sich von niemandem dreinreden lassen, noch will sie Vorschriften akzeptieren. Es kann sogar so weit kommen, dass wir uns von Partnern und Freunden trennen, weil wir ihre Kritik – wir nennen sie oft spöttisch Nörgelei – nicht mehr anhören wollen. Wir empfinden es als unzulässige Einmischung! Dass es für uns auch eine Hilfe sein könnte- auf diese Idee kommen wir nicht! Erst allmählich begreifen wir, dass dieses JUNGFRAU-Prinzip immer nur helfen will.

Missverständnissen entgegenwirken

Besser als alle anderen Tierkreiszeichen kennt die JUNGFRAU die „angemessene Form“, den „guten Ton“, das „rechte Wort“ und den „geeigneten Ausdruck“, die zu uns passen. Und weil sie zu uns passen, auch das weiß die JUNGFRAU, hinterlassen sie im Partner genau den „richtigen Eindruck“! So wird an der richtigen Stelle Missverständnissen entgegen gewirkt, die Beziehung bleibt rein und ungetrübt, das zwischenmenschliche Verhältnis gerät nicht aus den Fugen.

Eines Tages lernen wir, auf die Stimme der JUNGFRAU zu hören, ja wir bringen der JUNGFRAU sogar Dankbarkeit entgegen, weil wir erkennen, dass ihr Rat unserer Entwicklung dient! Sind wir so weit, uns von der JUNGFRAU vor der Tat Rat einzuholen, anstatt uns hinterher ihre Kritik einzuhandeln, haben wir die Prüfungsstufe des WASSERMANN-ASZENDENTEN bestanden.

(Aus dem Buch von Johann Wolfgang Denzinger: „Die Entfaltung des Aszendenten“)

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle