1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
  4. Schwimmbäder
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Fritz Lindengrün
Schwimmbäder Text: Fritz Lindengrün

Stadthallenbad

Stadthallenbad Eröffnung: Die größte Sportschwimmhalle Wiens wurde generalsaniert. Das Stadthallenbad bietet drei Schwimmbecken, Springtürme, ein Restaurant und Sauna. Erfahren Sie mehr über die Preise, Öffnungszeiten, Beckengröße, Schwimmkurse und Schwimmvereine im Stadthallenbad.

Stadthallenbad Becken
© stadt-wien.at | Für die Sportveranstaltungen gibt es ringsum das Becken Zuschauerränge um die Athletinnen und Athleten Tempo für Tempo anzufeuern.

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 08:00 - 21:30 Uhr
Dienstag: 06:30 - 21:30 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: 06:30 - 21:30 Uhr
Freitag: 08:00 - 21:30 Uhr
Samstag: 07:00 - 21:30 Uhr
So, Feiertag: 07:00 - 18:00 Uhr

Kassaschluss 1 Stunde vor Betriebsschluss.
Badeschluss 30 Minuten vor Betriebsschluss.

Sauna-Öffnungszeiten finden Sie am Ende des Artikels.

Seit 30. Juni 2014 ist das Stadthallenbad wieder geöffnet. Die Sanierung begann im Mai 2010 und wurde Sommer 2014 fertiggestellt. Die größte Sportschwimmhalle Wiens erfuhr eine Modernisierung in allen wesentlichen Aspekten: Vom Eingang über die Wartehalle, sowie die Garderoben bis hin zum Schwimmbereich wurde alles saniert. Undichte Stellen in den Becken wurden ausgemerzt und der Saunabereich stark erweitert. 

Becken im Stadthallenbad

Sportbecken: 25 m x 50 m - 8 Bahnen - 5 Springtürme bis 10m
inkl. Nichtschwimmerbereich: Tiefe durch Hubbodentechnik verstellbar

Lehrschwimmbecken (Nichtschwimmerbecken)

Trainingsbecken: 50m x 10 m (ausschließlich für Vereine, die Vergabe der Trainingszeiten erfolgt ausschließlich über den Wiener Landesschwimmerverband)

Preise

Ab 6,00 Euro erhalten Erwachsene eine Tageskarte ohne Zugang zur Sauna. Für eine Tageskarte mit Sauna fallen zusätzliche Kosten von 10,00 Euro an. Ermäßigung gibt es für Kinder und Jugendliche. Natürlich gibt es im Stadthallenbad auch eine Jahreskarte, die regelmäßigen Schwimmern viel Geld spart. Wer nicht ganz so oft schwimmen geht, kann auch eine Bonuskarte kaufen.

Tageskarte

Karte Preis
Tageskarte für Erwachsene: 6,50 €
Tageskarte für Kinder & Jugendliche: 3,25 €
Tageskarte mit Sauna - Erwachsene: 17,50 €
Tageskarte mit Sauna - Kinder & Jugendliche: 8,75 €

Jahreskarte

Karte Preis
Jahreskarte für Erwachsene: 238,00 €
Jahreskarte für Kinder & Jugendliche: 119,00 €
Jahreskarte mit Sauna - Erwachsene: 600,00 €
Jahreskarte mit Sauna - Kinder & Jugendliche: 300,00 €
Stadthallenbad Becken, Zuschauerränge
© stadt-wien.at | Vom 10 Meter Turm des Stadthallenbads kann man den Verlauf der Beckentiefe gut sehen. Im Nichtschwimmerbereich kann die Tiefe durch die Hubbodentechnik mechanisch verstellt werden.

Bonuskarte

Die Bonuskarte fasst ein Guthaben von 10 beziehungsweise 25 Tageskarten, die beim Besuch des Schwimmbads abgebucht werden können. Wie genau sich die Bonuskarte rentiert sehen Sie in der folgenden Preisübersicht:

600 Punkte: 61,50 €
1.500 Punkte: 145,00 €

Karte Preis in Punkten Entspricht in EUR
600 Punkte Karte 1.500 Punkte Karte
Tageskarte für Erwachsene: 60 6,15 € 5,80 €
Tageskarte für Kinder & Jugendliche: 30 3,08 € 2,90 €
Tageskarte mit Sauna - Erwachsene: 160 16,40 € 15,47 €
Tageseintritt mit Sauna - Kinder & Jugendliche: 80 8,20 € 7,73€

Sauna Stadthallenbad

Zur Eröffnung konnte das Stadthallenbad mit nicht nur einer neuen Sauna aufwarten. Der Zugang zur Sauna befindet sich bei den Hauptgaderoben im Untergeschoss. Insgesamt erstreckt sich der neue Saunaberich über zwei Etagen.

Im Untergeschoss:

  • Finnische Sauna (Temperaturen bis 100°C)
  • Kräuterkammer (bis 60°C)

Im Erdgeschoss:

  • Dampfbad
  • weitere finnische Sauna
  • Bio-Sauna
  • Salzsauna
  • Ruheräume zur Entspannung

Zur Abkühlung stehen zahlreiche Duschmöglichkeiten, zwei Kaltwasserbecken und zwei Warmwasserbecken zur Verfügung.

Video

Öffnungszeiten der Stadthallenbad-Sauna

Am Dienstag- und Donnerstagvormittag ist die Sauna nur für Frauen geöffnet. Am Mittwoch und Freitagvormittag steht die Sauna ausschließlich Männern zur Verfügung. Gemischte Sauna gibt von Donnerstag - Sonntag und an Feiertagen. Die genauen Öffnungszeiten der Sauna finden Sie hier:

Sauna - Öffnungszeiten
DAMENSAUNA
Dienstag: 09:00 - 21.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 - 14.30 Uhr
HERRENSAUNA
Mittwoch: 09:00 - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 14:30 Uhr
GEMISCHTE SAUNA
Donnerstag: 15:00 - 21:00 Uhr
Freitag: 15:00 - 21:00 Uhr
Samstag: 09:00 - 21:00 Uhr
Sonn- & Feiertag: 09:00 - 17:30 Uhr

Ein weiteres Bad ist Projekt der Wien Holding: Therme Wien

Lesen Sie hier weiter: alle Schwimmbäder Wien im Überblick

Drinnen oder Draußen?

Freibäder Wien

Hallenbäder Wien

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen

Hier stehen alle Zeichen auf Abzocke meines Erachtens.. Alles was man dem Kunden sagen sollte, wird verschwiegen, um möglichst abzukassieren: Seien es Reinigungsarbeiten, die die Benutzung der Schwimmbecken vorübergehend untersagt, Schwimmschulen oÄ, die nicht nur für Lärm, sondern einen erheblich eingeschränkten Schwimmbereich sorgen usw.. wird einem beim Eintreten nicht mittgeteilt und so zahlt man jedesmal 6 Euro pro Person ohne zu wissen, was einen diesmal erwarten wird. Alles Aufgezählte haben wir alles schon erlebt und somit ist uns die Lust auf das Bad vergangen, nicht zuletzt in Anbetracht der teilweise fragwürdigen Hygiene (Duschbereich und v.a. Treppenaufgang). Preis-Leistung stimmt hier nicht überein und die Tatsache, dass es keine Optionen außer Tageskarten gibt, zeigt nur welche Stellung der Kunde in dem Ganzen einnimmt.....

, 14.01.2018 um 11:55

Wann kommen die Kurzzeitkarten für Schwimmer(bis 1,5h-2h) und die Kurzzeitkartne für den Saunabereich(2h-4h). Die Sauna läßt einiges zu wünschen übrig. Kaltbecken ist zu warm, Warmbecken verdient den Namen nicht, ist um mindestens 5Grad zu kalt. Zugangssystem mit Karte und Jeton ist äußerst kompliziert; warum ist der Chip nicht im Schlüssel, wie im Dianabad?
Gerhard

, 02.01.2017 um 11:33

Es gibt noch immer keine Kurzzeitkarte für das Stadhallenbad. Ich war vor der jahrelangen "Renovierung" - eher Verschlimmbesserung oft am Abend schwimmen. Da gab es eine Karte ab 18 oder 19 Uhr.

Eine ganze Tageskarte für 1,5 Stunden find ich einfach zu teuer. Schade.
Da macht die Gemeinde Wien wirklich viel falsch.

, 17.10.2016 um 15:23

Nur Tageskarten um 6€!! Warum keine Stundenkarten? Man möchte als Sportler dort nur 1-2h verbringen! Außerdem stand ich gezählte 5 mal schon vor verschlossenen Türen, da mal wieder eine Veranstaltung ist, von der nicht mal Internet (deren Website) wusste..
Bitte, so schwer darf das doch nicht sein, die "RICHTIGEN" Öfnungszeiten auf die Webseite zu geben!
..

, 04.06.2016 um 08:19

Muss mich den bisherigen mehrzähligen Kommentaren anschließen, bzgl. der Preisgestaltung. Sie lässt die Vermutung zu, dass beabsichtigt ist, so oft wie möglich € 16 zu kassieren, auch wenn man weiß, dass andere Bedürfnisse Schlange stehen.
Die Sauna müsste also voll sein! Keine nachvollziehbare Geschäftslogik wäre es - falls sie nicht alltäglich voll ist - nicht auch auf jene Kunden einzugehen und sie anzulocken, die nur ein paar Stunden kommen, und den Saunabetrieb auslasten!?!
Sie ist also täglich ausgelastet, verstehe!
Oder handelt es sich um eine weitere steuerliche Verschwendung von sündteuer zustande gekommenen Ressourcen?? Deren quasi explodierten Investitionen aber sicherlich nicht mittels unübelegten und unreifen Strategien wieder eingefahren werden können...
Also ist er ausgelastet, der Saunabetrieb!

, 20.02.2016 um 14:57

Neues Stadthallenbad einfach unmöglich. Kompliziertes System mit diesem Jeton. Nach Einwurf des Jetons ins Kästchen ging die Türe nicht zu, mein Mann mußte quer durchs Bad laufen, bis er jemand fand, der ihm erklärte, wie er den Jeton wieder rausbekommt. Das Kästchen war neben der Garderobe, wo die Wand schon von dieser Türe zerkratzt ist, da anscheinend auch schon andere das gleiche Problem hatten. Er mußte alles in ein anderes Kästchen umräumen. Das Damen-WC oben war unbenutzbar, wegen extrem penetrantem Gestank. Die Bahn 9 war die gesamte Zeit für die Schwimmschule Steiner gesperrt und dann wurde auch noch der Bereich unter den Sprungtürmen gesperrt und es blieb für die Normalschwimmer nur mehr ein kleiner Teil des Beckens und das zum vollen Eintrittspreis. Wieso kann diese Schwimmschule nicht unten das Trainingsbecken benutzen? Früher waren auch die Bahnen 8-9 für Normalschwimmer zugänglich. Stundenkarten wären angebracht.

, 10.01.2016 um 17:13

Noch immer keine Stundenkarten? Für Klein-Pensionisten ein teures Hobby ! Schwimmen nur für Begüterte im aus Steuermittel ver(sch)wendeten Schwimmbad ???

, 06.01.2016 um 16:50

Hätte gerne gewusst, ob es im Stadthallen bad auch Aqua fit gibt.Und eine Seniorenermäßigung.

, 30.12.2015 um 07:54

Keine Stunden oder Zeitkarte, unsaubere Aufgänge, hohe Ränder an den Beckenenden wofür? Buffet geschlossen, nur Automaten, wie im Ostblock vor 30 Jahren. Jetonausgabe unnötig und verwirrend. Meine Punktekarte wird ausgenützt aber dann ablaufen.

, 23.11.2015 um 16:00

werde jetzt hinfahren und testen

, 13.09.2015 um 06:35

ist echt toll, das man tauchern das bad anbietet aber nur wenn kein tauchgerät verwendet wird?!?!
liebe verantwortlich:springt vom 10m turm und wir lassen das wasser ab.

, 30.04.2015 um 17:50

Das Stadthallenbad ist mal wieder ein Schildbürgerstreich par Excellence.
Angefangen damit, dass es keine Stundenkarte gibt, über das unnötige Lösen und wieder abgeben müssen eines Jetons für die Kästchen, hin zu den nicht vorhandenen getrennten Umkleidebereichen, den fehlenden Spiegeln im Damen WC, den fehlenden Ablagen für Handtücher etc. in der Dusche. Die Kästen sind unsinnig gebaut, so dass sich mehrere Personen dauernd im Weg stehen, es ist nicht möglich das Becken am Kopfende zu verlassen oder einzusteigen und vom Ambiente will ich mal nicht reden. Es ist schon bitter wenn die Wiener Städtischen Bäder, die ie das Jörger Bad zum Teil über 100 Jahre alt sind, ein nagelneues Bad bei weitem an Komfort und Effizienz übertreffen.
Offenbar wurde nach der Millionenverschwendung durch das "Leck" jetzt an allen anderen Ecken und Enden gespart. Mein erster und letzter Besuch dort.

, 24.02.2015 um 13:02

Kurzzeitkarte/Stundenkarte wäre zeitgemäß

, 04.01.2015 um 22:13

Ich kann nicht glauben, dass es noch immer keine Kurzzeitkarten gibt.!! Ich kauf mir nach der Arbeit sicher keine Tageskarte für Sauna und bissi schwimmen um 16 Euro !! Da kann ich gleich in die Therme Wien gehen, wo der Saunabereich um wirklich einiges schöner ist !!!

, 04.12.2014 um 07:33

Eine Saunakarte um 16€ ? Beinahe so teuer wie in einer Therme... Gehe gerne abends zur Entspannung in die Sauna aber bei solchen Preisen bevorzuge ich dann doch eine heiße Dusche. Eine 3 Stundenkarte wäre sehr wünschenswert.

, 28.10.2014 um 21:21

Stundenkarte jetzt :) !!

, 28.10.2014 um 14:45

Bin ebenfalls der Meinung, dass es Stundenkarten geben soll.

, 23.09.2014 um 07:05

Bin ebenfalls der Meinung, dass es dringend notwendig wäre Stundenkarten (ca. 2h) anzubieten. Es wird wohl kaum jemanden geben, der für einen Tag ins Stadthallenbad geht. Die meisten Leute schwimmen ihre Längen um dich fit zu halten und sind dann wieder weg !

oliver.waldthaler@gmail.com

, 11.09.2014 um 18:40

War jahrelang Besucherin des Stadthallenbades und zwar zum schwimmen und zusätzlich für den Besuch der Wassergymnastik, welche von Frau Steiner hervorragend abgehalten wurde. Es war ein echtes Vergnügen.
Jetzt und nach Jahren des Zickzacks, bieten Sie weder Preise für den Abend (berufstätige Personen können keine Tageskarte in Anspruch nehmen) und oben drauf keine Aquagym, Enttäuschend und nicht den Bedürfnissen der langjährigen Benützer entsprechend. Schade, dass man nicht an die Gäste gedacht hat, sonst nach irgendeinem Schema gehandelt hat. Eine Korrektur wäre erwünscht. Treffe hier und da, die eine oder andere Dame, die auch bei Aquafit dabei war, und jede bedauert die lange Sperrzeit und die neue Preisgestaltung, die als Rückschritt empfunden wird.
Mit freundlichen Grüßen
M. Tereza Denk

, 27.08.2014 um 21:25

Ich verstehe nicht warum es in einem Hallenbad, welches nun wirklich kein "Wellness-Tempel" ist, ausschließlich Tageskarten und keine Stundenkarten erstehen kann ?! € 6,- Eintritt ist wirklich kein "Schnäppchen" - bei diesem Preis ist es eher unwahrscheinlich, dass man bei Sommerschlechtwetter einfach nur Plantschen geht. Aus eigener Erfahrung - bin momentan Punktekartenbesitzer - finden sich hauptsächlich Sportschwimmer und Hobbyschwimmer die einfach ein paar Längen zur Fitness schwimmen wollen im großen Becken. Bitte die Preisgestaltung zu überdenken!!! Außerdem fehlt im Damen WC im Garderobenbereich ein Spiegel über dem Waschbecken ;-) LG Barbara Forster (barbaraforster@gmx.at)

, 14.08.2014 um 06:31
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit