1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Sehenswürdigkeiten
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Sehenswürdigkeiten

Palais Kinsky

Informationen über das Palais Kinsky in der Stadt Wien.

Palais Kinsky

Palais Kinsky

Geschichte des Palais Kinsky

Das Palais Kinsky, auch als Palais Daun-Kinsky bekannt, steht an der Freyung 4, vor der Abzweigung der Herrengasse. Es ist eines der bedeutendsten hochbarocken Palais der Wiener Innenstadt.
 
Erbaut wurde es 1713-19 von Johann Lucas von Hildebrandt für Feldmarschall Wirich Philipp Graf Daun. Nach mehreren Besitzwechseln kam es 1777 an die Familie Kinsky. Eine Zeit lang war es ein Stützpunkt der Stadtguardia, einem Vorläufer der Polizei. Heute ist das Palais im Besitz von Karl Wlaschek und ist als dessen Mausoleum vorgesehen.

Die Fassade mit ihrem gleichfalls bemerkenswerten, an römischen Vorbildern orientierten Portal war mit ihrer dekorativen Elementen bis weit ins 19. Jahrhundert hinein stilbildend.

Ebenso bemerkenswert ist die Innenausstattung mit dem Stiegenhaus (Entwurf wahrscheinlich von Antonio Beduzzi) und den Deckenfresken in der Beletage. Diese stammen von Carlo Carlone mit der Quadraturmalerei von Marcantonio Chiarini und stellen eine Apotheose des Grafen Daun dar. Die Skulpturen im Inneren, wie wahrscheinlich auch die Figuren am Außenportal stammen von Joseph Kracker. Die Seitentrakte wurden im 19. Jahrhundert mehrmals umgebaut, die Ausstattung stammt unter anderem von Rudolf Weyr.

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Palais Kinsky aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Bild: Gerhard Frey

 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Sehr geehrte Damen und Herren,
meines Wissens hängt in ihrem Palais das Bild EReigentanz im Park" von Steen Jan Havicksz..Gibt es von diesem Bild eine Reproduktion, ein Poster oder eine Datei, die ich käuflich erwerben könnte. Oder wären Sie in der Lage, das Bild zu photographieren? Mit freundlichen Grüßen Ihr V.Rengstorf
v.rengstorf@gmx.de

, 15.10.2016 um 16:43
  1. Stadt Wien
  2. Wien