1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Liebe & Erotik
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Liebe & Erotik Text: Ruth Kainberger

Singlebörse: Was Sie vor der Nutzung beachten sollten

Fragt man Männer und Frauen, wo sie ihre Partnerin bzw. ihren Partner kennengelernt haben, darf man sich nicht wundern, wenn die Antwort "In einer Singlebörse." lautet. Singlebörsen rangieren bereits an 3. Stelle der Orte, an denen man sich auf Partnerschaftssuche begibt – hinter der Arbeitsstelle und dem Freundeskreis. Immer mehr Menschen nützen Singlebörsen und Partnervermittlungsportale im Internet – die Suche nach dem richtigen Partner im Netzt boomt wie nie zuvor. Was Sie vor der Nutzung einer Singlebörse beachten sollten, verraten wir Ihnen hier.

Liegendes Paar vor dem Kuss
© Jörg Brinckheger/pixelio.de |

Was ist eine Singlebörse? 

Webportale, auf denen Menschen Lebens-, Freizeit oder Sexualpartner suchen können, nennt man Singlebörsen. Diese Singlebörsen ermöglichen es den Nutzern, Profile zu erstellen und Kontaktanzeigen im Internet aufzugeben, um auf diesem Wege Gleichgesinnte kennenzulernen.

Es existiert mittlerweile eine sehr große Anzahl dieser Singlebörsen im Internet, wobei sich große, international agierende Anbieter vor allem durch ihre hohen User-Zahlen von nationalen oder regionalen unterscheiden. Die Gesamtzahl der Mitglieder ist allerdings wenig aussagekräftig.

Welche Informationen enthält ein Profil in einer Singlebörse? 

Die Informationen zu den jeweiligen Nutzern werden üblicherweise in Datenbanken hinterlegt, wo  sich Kunden als partnersuchend eintragen können. Hier werden in der Regel Angaben zu Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht gemacht und weitere Informationen zur Person gegeben. Es soll ein möglichst repräsentatives Bild der jeweiligen Person entstehen. Auch Fotos können hochgeladen werden.

Was kostet die Anmeldung oder Registrierung in einer Singlebörse? 

Einige Anbieter von Singlebörsen wie Bildkontakte sind kostenlos, andere verlangen bis zu 50 Euro pro Monat.

Meist gibt es ein kostenloses Basisangebot, mit dem man das eigene Profil einstellen und in der Datenbank suchen kann. Die Kommunikation zwischen den Nutzern, die sich aus der Sichtung eines Profils entwickeln kann, ist bei einigen Singlebörsen wie der renommierten PARSHIP-Agentur kostenpflichtig.

Häufig haben Frauen günstigere Konditionen, da in Singlebörsen meist ein deutlich höherer Anteil an Männern zu verzeichnen ist, und Singlebörsen so versuchen, mehr weibliche Mitglieder zu werben.

Manche Anbieter versuchen sich in dem ständig wachsenden Wettbewerb zwischen den an Zahl stetig zunehmenden Singlebörsen qualitativ hervorzuheben, indem sie sogenannte Persönlichkeitstests anbieten oder sich auf bestimmte Zielgruppen, wie beispielsweise Akademiker, fokussieren.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle