1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Öffentl. Verkehrsmittel
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Öffentl. Verkehrsmittel Text: Ruth Kainberger

U-Bahn U2

Die Wiener U-Bahnlinie U2 schlängelt sich geschickt zwischen Sehenswürdigkeiten, Universitäten und Kultureinrichtungen herum und hat sich von der kürzesten zur zweitlängsten Linie der Stadt gemausert. Vom Knotenpunkt Karlsplatz aus kann man seit Oktober 2013 bis zur zentrumsfernen Station Seestadt fahren. Erfahren Sie hier alles über Fahrplan und Umsteigemöglichkeiten, aber auch über das vielfältige Sport-, Freizeit- und Kulturangebot, das Sie entlang der violetten Linie U2 erwartete!

Fahrplan der U2 in Wien mit allen Stationen und Fahrtzeiten
© Wiener Linien | U2 Fahrplan in beide Richtungen

Auskunft Wiener Linien: +43 1 79 09 100

Was vergessen oder verloren? + 43 1 7909-188 oder per E-Mail an funde(at)wienerlinien.at

>> Der ganze U-Bahn Plan von Wien auf einen Blick

U2 Fahrplan

Gesamter Fahrplan mit Abfahrtszeiten und Umsteigemöglichkeiten von Karlsplatz -> Seestadt und Seestadt -> Karlsplatz

  • Karlsplatz - Seestadt

  • Erster Zug: Ab Karlsplatz: 5:01, ab Seestadt: 5:00
  • Letzter Zug: Ab Karlsplatz: 00:30, ab Seestadt: 23:55
  • Intervall: Mo-Fr: 3-6 Min., Sa-So: 5-8 Min.

  • Distanz: 16,7 km

  • Fahrzeit: 31 Minuten

Stationen-Übersicht mit Umsteigemöglichkeiten

Erfahren Sie hier alles über die 20 Stationen der U2:

Station Karlsplatz: Ausstieg zu: Wiener Staatsoper, Albertina, Karlskirche, Kunsthalle, Stadtbahnpavillon, Künstlerhaus, Naschmarkt, Theater an der Wien, Secession, Künstlerhaus, Wien Museum, Technische Universität Wien, Hotel Sacher, Filmmuseum, Theatermuseum; Umsteigen zu: 1, 2A, 4A, 59A, 62, U2, U4, WLB

Station Museumsquartier: Ausstieg zu: Museumsquartier (Leopold Museum, Ausstellungen, Dschungel Wien, usw.), Kunsthistorisches Museum, Naturhistorisches Museum, Hofburg, Burggarten, Nationalbibliothek, Mariahilfer Straße (Wiens beliebteste Shoppingmeile; Fußgängerzone); Umsteigen zu: 57A

Station Volkstheater: Ausstieg zu: Volksgarten, Justizpalast, Volkstheater, Kunsthistorisches Museum, Naturhistorisches Museum, Parlament, Hofburg, Nationalbibliothek, Schatzkammer, Heldenplatz, Spittelberg; Umsteigen zu: 46, 48A, 49, 71, U3

Station Rathaus: Ausstieg zu: Rathaus, Burgtheater, Parlament, Kabarett Niedermair; Umsteigen zu: 2

Station Schottentor: Ausstieg zu: Börse, Freyung, Universität Wien, Schottenstift, Votivkirche, Programmkinos (Votivkino, de France Kino – viele Filme OmU), Dialog im Dunkeln; Umsteigen zu: 1, 1A, 37, 38, 40, 40A, 41, 42, 43, 44, 71, D

Station Schottenring: Ausstieg zu: Ringturm, Donaukanal (zahlreiche Lokale, Spazierweg am Donaukanal, entlang dessen man Graffiti-Kunst bewundern kann), Börse; Umsteigen zu: 1, 31, 3A, U4

Station Taborstraße: Ausstieg zu: Augarten, Augarten-Palais; Umsteigen zu: 2, 5B

Station Praterstern: Ausstieg zu: Wiener Prater (Vergnügungspark mit dem berühmten Riesenrad, aber auch viele Grünanlagen und die Praterallee), Planetarium; Umsteigen zu: 5, 5B, 80A, 82A, O, U1

Station Messe-Prater: Ausstieg zu: Wiener Prater, Messe-Gelände, Wirtschaftsuniversität Wien (Tipp für Architektur-Interessierte), Zirkus- und Clownmuseum; Umsteigen zu: 82A

Station Krieau: Ausstieg zu: Wirtschaftsuniversität Wien, Trabrennplatz; Umsteigen zu: 82A

Station Stadion: Ausstieg zu: Ernst-Happel-Stadion, Ferry-Dusika-Stadion, Stadionbad, Stadion Center (Einkaufszentrum); Umsteigen zu: 11A, 77A

Station Donaumarina: Ausstieg zu: Bootshafen Marina Wien; Umsteigen zu: 77A, 79A, 79B

Station Donaustadtbrücke: Umsteigen zu: 92A, 92B, 93A

Station Stadlau: Umsteigen zu: 86A, 87A, 94A

Station Hardeggasse: Umsteigen zu: 25, 92A, 96A

Station Donauspital: Umsteigen zu: 25, 95A

Station Aspernstraße: Umsteigen zu: 22A, 26A, 84A, 93A, 97A, 98A

Station Hausfeldstraße: Umsteigen zu: 26, 85A, 95B, 97A

Station Aspern Nord: Umsteigen zu: 89A, 95A, 99A, 99B

Station Seestadt: Umsteigen zu: 84A, 88A, 88B

Geschichte der Linie U2:

Als die U-Bahnlinie 2 im Zuge der Europameisterschaft 2008 bis zur Station Stadion verlängert wurde, war sie noch immer die kürzeste U-Bahnlinie Wiens. Davor konnte man mit der violetten Linie gerade mal bis zum Schottenring fahren (also nur sechs Stationen!). Inzwischen wurde die U2 im Mai 2010 bis zur Station Aspernstraße und im Oktober 2013 bis zur Haltestelle Seestadt erweitert. Wussten Sie, dass die U2 ursprünglich eine zusätzliche Station hatte? Bis 2003 gab es die Haltestelle „Lerchenfelder Straße“. Sie wurde aufgelassen, da der Abstand zu der Station Volkstheater sehr gering war.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien