1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Essen & Trinken
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Essen & Trinken Text: Annabella Kohm

Erlebnisgastronomie in Wien

Dinner in the dark, Genuss am Fluss, Ritteressen, Sissi Dinner und so weiter. Essen unter ausgefallenen Bedingungen ist bereits seit den bulimischen Essensgelagern der Römer keine Neuheit mehr und "Mit dem Essen spielt man nicht!" ist sowieso der Nonsense einer - oder mehrerer - Generationen und zerstört den Urinstinkt der genauen Prüfung dessen, was dem Körper zugeführt wird. In unserer Gesellschaft ist Essen aber schon lange keine Überlebenstätigkeit mehr, sondern dient häufig als Unterhaltungs- sowie Statuselement und fördert den Spaß am klugen Spiel mit dem Essen. Für alle, die sich für ein Mahl mit hohem Unterhaltungswert und Erlebnischarakter begeistern können, haben wir hier eine Auswahl an kulinarischen Attraktionen in Wien zusammengestellt!

Rollercoaster Restaurant

www.rollercoaster.rest

Essen auf Schienen bekommt man im Rollercoaster Restaurant direkt von der Küche an den Platz geliefert. Bestellt werden die internationalen Speisen namens “Caneloony”, “Tierschutzburger” oder “Black Jack” über ein Tabletsystem und werden nach kurzer Wartezeit spektakulär über Loopings wie in einer Achterbahn zum Tisch gefahren und von Robotern serviert. Sehr zu empfehlen sind auch die von Robotern zubereiteten Cocktails namens “Technopolitan”, “Cyborg Blood” oder “Robot Colada”. Im Rollercoster Restaurant ist der Unterhaltungsfaktor schwindelerregend hoch, hier dreht sich einem nicht der Magen, sondern nur die Speise um!

Dinner in the Sky

www.dinnerinthesky.at

Himmlisch wie in einer Philadelphia Werbung genießt man beim Dinner in the Sky in 50 Meter Höhe Gourmetspeisen auf (natürlich) höchstem Niveau. Die weltweit erfolgreiche Eventreihe lädt in den Sommermonaten internationale Spitzenköche an mehreren Abenden ein, um 22 Gäste über den Dächern Wiens mit einem kulinarischen Höhenflug zu verwöhnen. Weitere Optionen, kulinarisch abzuheben, sind Cocktail, Brunch und Wine tasting in the Sky.

Breakfast in the Dark

www.imdunkeln.at

Anstelle von “Guten Morgen, Sonnenschein!” heißt es beim Breakfast in the Dark Jalousien runter, Vorhänge zu, Licht aus, Geschmackssinn an! Beim Frühstück im Dunkeln steigt einem der Geruch von frisch gebrühten Kaffee, knusprigen Gebäck und gebratenen Eierspeisen noch intensiver in die Nase, als dass es bei einem lichten Morgenmahl der Fall ist. Beim Kaisersemmerl schmieren muss man sich auf seinen Tastsinn verlassen und damit rechnen, Himbeer- mit Erdbeermarmelade zu verwechseln, beim Obstsalat in ein großes Rätselraten zu geraten und mit klebrigen Händen das Saftglas zu verschütten. Bei diesem Essen isst das Auge garantiert nicht mit, deshalb bekommt man auf Wunsch eine Schürze ausgehändigt. Für Morgenmuffel und Nichtfrühstücker gibt es übrigens auch noch den Brunch und das Dinner in the Dark!

Krimi und Dinner

www.krimiunddinner.at

Vor Hunger sterben wird hier garantiert niemand. Im Gegenteil: Einen Mordshunger sollte man mitbringen, wenn man während der 4-stündigen Krimi Dinner-Show Zeuge eines Mordes wird und den Fall lösen soll. Zu diesem spannenden Abendessen darf man sich ruhig ein wenig aufbretzeln, denn Abendgarderobe ist erwünscht!

Ein Abend in Schönbrunn

www.vienna-schoenbrunn-tickets.com

Ein Abendessen wie die Habsburger Kaiserin Sisi von Österreich, kann der historisch-romantisch angehauchte und kulturell interessierte Speiser direkt im Schloss Schönbrunn bei einem kaiserlichen 3-Gang-Menü inkl. Schönbrunner Schloss-Konzert mit musikalische Highlights von Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Strauss Mozart und Strauss erleben.

Mama Liu and Sons

www.mamaliuandsons.at

Eigentlich ist es eine Beleidigung, einen Hot Pot als eine Art Chinesisches Fondue zu bezeichnen, eine Ähnlichkeit zum geselligen Essensbrocken in heißes Öl oder Suppe zu tunken und dann in Soßen dippen, wie man es zumeist am Jahreswechsel macht, ist aber nicht abzustreiten. Bei Mamma Liu & Sons ist ein Hot Pot jedenfalls ein Muss! Bei einer großen Auswahl an verschiedenen Fleischsorten, Tofu, Meeresfrüchten und Gemüsen, die durch einen in der Mitte des Tisches positionieren Pot mit heißer, hervorragend abgeschmeckter Suppe gegart und mit köstliche Soßen und Dips verfeinert werden, können mehrere hungrige Mäuler satt werden.

Wiener Riesenrad

www.wienerriesenrad.com

Das Wiener Riesenrad ist zum Vergnügen und Erleben da, kein Wunder also, dass man dies auch mit einer der liebsten Nebensachen der Welt, dem Essen, verbinden kann. Egal ob Candle Light Dinner oder Kaffeeklatsch, ein paar kulinarische Stunden in einem der romantischen “Picknick Waggons" des Alt Wiener Riesenrades sollte sich jeder einmal für eine geschmackvolle Fahrt der Sonderklasse wert sein!

Donaureisen Wien Bratislava

www.donaureisen.at

Eine Schifffahrt die ist lustig und hält genau das, was es verspricht. Und noch viel mehr! Städtetrip, Bootsausflug und Aquaplaning im Mund. Auf einer Schifffahrt von Wien nach Bratislava trifft man auf etliche Sehenswürdigkeiten beider Hauptstädte und stärkt bei der Fahrt durch die Donauauen gleich nach der Abfahrt mit einem Frühstück, gefolgt von einem Mittagessen kurz vor der Ankunft in Bratislava. Nach einem ausgiebigen Stadtrungang geht es abends wieder retour und lässt den Tag bei einem 4-Wellen-Gang-Menü ausklingen.

Gourmetflug

www.euro-flight.at

www.hubifly.at

Anstatt Tiefkühlpizza vor dem Fernseher, könnte es auch mal ein Abendessen in einem Ungarischen Schloss, Biologische Haubenküche im Waldviertel oder ein Spezialmenü im Salzburger Restaurant Ikarus im Hanger 7 sein. Aber wie soll man da so schnell hinkommen? Mit dem Gourmethubschrauber! Je nach Wunschdestination warten nach einem beeindruckenden Flug über den Balaton, den Mondsee oder steirische Almen renommierte KöchInnen darauf, dem Alltagsflüchtling ein unvergessliches Mahl zuzubereiten, bevor es wieder spektakulär zurück nach Hause geht - oder in diesem Fall, fliegt. Manchmal möchte man eben weite Kreise ziehen, denn nur so kommt man richtig hoch hinaus!

Kunstfrühstück und Dinner in Wiener Museen

www.belvedere.at

www.food-affairs.at

Lust auf Kunst? Hungrig nach Kultur? Wie wäre es dann mit einem sonntäglichen Kunstfrühstück auf der Gartenterrasse des Belvedere? Das Angebot ist selbstverständlich inklusive Führung durch die aktuellen Sonderausstellungen. Als Feinschmecker und Liebhaber ausgefallener kulinarischer Erlebnisse, muss man ebenso einmal Kultur und Kulinarium in der beeindruckenden Kuppelhalle des Naturhistorischen Museums ausprobieren. Immer am Mittwoch gibt es dort ein großzügiges Muschel- oder (je nach Saion) Spargeldinner mitsamt Vorspeisen, Suppen und Desserts sowie inkludierten Museumseintritt versteht sich.

Mit dem Essen spielt man (nicht)

Essen dient zwar immer noch als Überlebensmaßnahme, in unseren Breitengraden ist die Nahrungsaufnahme aber vor allem auch ein soziales Event, eine romantische Aktivität, Zeitvertreib oder reines Abenteuer. Wie, wo und was man auch immer am liebsten isst, entscheidend ist, dass man den vollen Teller wertschätzt und sich nicht voll und ganz der Dekadenz hingibt. Genuss mit Freude, Spaß, Maß und Ziel lautet die Devise!

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle