1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Museum
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Museum Text: Julia Hauer

Kunsthaus: Museum Hundertwasser

Das Kunsthaus Wien ist auch als Museum Hundertwasser bekannt. Von Montag bis Sonntag können Besucher die permanente Ausstellung zu Friedensreich Hundertwasser erleben. Es steht sowohl das Schaffen, als auch die Philosophie und das Wirken in der Kunst, Ökologie und Architekur des Künstlers im Mittelpunkt. Weiteres zeigt das Kunsthaus temporäre Ausstellungen in Zusammenarbeit mit internationalen Museen und Kunsthistorikern. Hier finden eine kurze Erklärung zur Gestaltung des Hauses, alle notwendigen Infos für den Besuch im Kunsthaus und Lokaltipps in der Nähe.

Haupteingang Kunsthaus Wien umgeben von schwarz - weißen Fenstern mit grünem Baum im Vordergrund
© Kunsthaus Wien/ W. Simlinger | Im Kunsthaus Wien gibt es die weltweit einzige permanente Ausstellung des Künstlers Friedensreich Hundertwasser zu seinem Schaffen, Philosophie und Wirken. Das Haus wurde 1991 eröffnet und ist auch unter dem Namen Museum Hundertwasser bekannt.

Ein Haus wird zum Kunshaus

Friedensreich Hundertwasser hat hier Hand angelegt. 1991 eröffnet ist das Kunsthaus Wien "eine Reise in das Land der kreativen Architektur", aber auch der Versuch, Mensch und Natur wieder zu verbinden, in einer Zeit, wo Häuser als "Dritte Haut" des Menschen, neben der menschlichen Haut und der Kleidung, zu emotionslosen, agressiven, gähnend leeren Gefängnismauer geworden sind. 

Fensterrecht gegen Fensterdiktatur

Hundertwasser kritisiert die Diktatur der Fenster-Rastersysteme. Sie wirken traurig. „Fenster müssen tanzen können. Ein Mann in einem Mietshaus muss die Möglichkeit haben, sich aus seinem Fenster zu beugen und – so weit seine Hände reichen – das Mauerwerk abzukratzen. Und es muss ihm gestattet sein, mit einem langen Pinsel – so weit er reichen kann – alles außen zu bemalen, sodass man von weitem, von der Straße sehen kann: Dort wohnt ein Mensch, der sich von seinen Nachbarn, den einquartierten versklavten Normmenschen, unterscheidet.“ (Hundertwasser 1990)

Nur wer den Baum liebt wie sich selbst, wird überleben

Die Natur muss wieder ihren Weg zurück in die graue, sterile Stadtwüste finden.  Das ist nun über 30 Jahre her, in einer Zeit, wo ökologisches Denken noch keine Selbstverständlichkeit war. Baummieter wachsen aus den Fenstern, Bäume und Pflanzen begrünen die Fassade, das Dach, den Innenhof. Hundertwasser gibt mit dieser Gestaltung der Natur wieder Territorium zurück, zugleich haben Bäume und Pflanzen sehr pragmatische Vorteile: Sie produzieren Sauerstoff, sind lärmdämmend, filtern Staub und bieten Schmetterlingen und Vögeln einen Lebensraum. „So kommt die Schönheit und Lebensfreude zurück. „Grüne Täler, wo der Mensch frei atmen kann.“

Der gerade Boden ist eine Erfindung der Architekten

Die unebenen Böden sollen den Menschen wieder über die Architektur erben und nicht erniedrigen. „Der unebene Wandelgang wird zur Symphonie, zur Melodie für die Füße, Er bringt den ganzen Menschen in Schwung, so Hundertwasser.

Also lassen Sie sich beschwingt entführen in das kreative Abenteuer Architektur und Natur.

Museum Hundertwasser - Permanente Ausstellung

Als Teil des Kunsthaus Wien zeigt das Museum Hundertwasser eine ausgewählte Zusammenstellung der Arbeiten des großen Künstlers Friedensreich Hundertwasser (1928–2000). Darunter befinden sich Werke aus dem gesamten Schaffensbereich. Bekannte Werke ebenso, wie Druckgrafiken, angewandte Arbeiten, architektonische Entwürfe und Manifestationen seines beispielhaften ökologischen Engagements können in der Hundertwasser-Ausstellung bewundert werden.

Das Kunsthaus Wien zeigt in dieser Dauerausstellung die weltweit einzige permanente Präsentation des Schaffens von Friedensreich Hundertwasser, seiner Philosophie, seines Wirkens in der Malerei, Graphik, Ökologie und Architektur.

Aktuelle Ausstellungen im Kunsthaus Wien.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Eintrittspreise und Tickets

Hundertwasser-Ausstellung oder Wechselausstellung

Erwachsene € 10,-
Kinder bis 10 Jahre Eintritt frei
Kinder / Jugendliche 11-18 Jahre € 5,-
Familie (2 Erwachsene, max. 4 Kinder bis 18 Jahre) € 22,-
Schüler 11-18 Jahre im Klassenverband € 3,-

Kombi-Ticket:
Hundertwasser-Ausstellung und Wechselausstellung

Erwachsene  € 12,-
Kinder bis 10 Jahre Eintritt frei
Kinder / Jugendliche 11-18 Jahre  € 6,-
Familie (2 Erwachsene, max. 4 Kinder bis 18 Jahre)  € 26,-
Schüler 11-18 Jahre im Klassenverband € 4,-

Ermäßigungen und Vorteile

Jahreskarte

€ 22,- (gültig für Hundertwasser-Ausstellung und Wechselausstellungen, für eine Person ein Jahr ab Kaufdatum, nicht übertragbar)

Ermäßigungen

€ 8,- (Kombi-Ticket € 9,-): gültig für Studenten bis 27 Jahre, Senioren ab 60 Jahren, Personen mit Behinderung, Präsenz- und Zivildiener, Arbeitslose

Vorteilsclubpartner

  • Ö1 Club    
  • Wien-Karte    
  • Club wien.at
  • Austrian    
  • ÖAMTC Club    
  • Friends of Merkur
  • Hunger auf Kunst und Kultur    
  • Wien Energie    
  • Club Yourope

Montag im Kunsthaus Wien (gilt nicht an Feiertagen)

Einheitspreis € 5,- (Kombi-Ticket € 6,-)

Audioguide

€ 3,- für Hundertwasser-Ausstellung in Deutsch und Englisch

Führungen durch die Ausstellungen

Überblicksführungen

Öffentliche Führungen

Hundertwasser-Ausstellung: Sonn- und Feiertag um 12 Uhr
Wechselausstellung: Sonn- und Feiertag um 15 Uhr
Teilnahme für Besucher mit gültigen Eintrittskarten ist kostenlos/ Anmeldung nicht erforderlich

Gruppenführungen

Dauer: ca. 60 Minuten, max. Gruppengröße ist 30 Personen. Größere Gruppen werden geteilt, wobei mehrere Führungen parallel stattfinden können.
Terminreservierung: mind. 1 Woche im Voraus

Die Führungen werden in folgenden Sprachen angeboten:
Museum Hundertwasser:
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Ungarisch, Kroatisch, Serbisch, Spanisch
Wechselausstellungen:
Deutsch, Englisch

Museum For Two

Preis: € 99,-
1h Privatführung für 2 Personen durch das Museum Hundertwasser oder durch die aktuelle Wechselausstellung (inkl. Ausstellungsplakat)

Themenführungen

Für besonders interessierte Gruppen werden auch einzelne Themführungen zur Hundertwasser-Ausstellung angeboten. Es gibt die Möglichkeit zu den Aspekte Malerei, Architektur oder Ökologie mehr zu Hundertwassers Schaffen und seiner Arbeit zu erfahren. (Es gelten die gleichen Bestimmungen wie bei Gruppenführungen)

Anmeldung zu den Führungen

Frau Böhm
Tel +43 1 7120495-12
E-Mail info(at)kunsthauswien.com

Lust auf weitere Museen in Wien bekommen? Überblick Museum in Wien hier.

Lokale in der Nähe des Kunsthaus Wien

Gasthaus Wild

Radetzkyplatz 1, 1030 Wien

Das Gasthaus Wild überzeugt mit mehr als 100 Jahren Wirtshaustradition. Es bietet sowohl einen Raucherbereich, als auch viel Platz für Nichtraucher. Im Frühling und Sommer kann man wunderbar im Gastgarten draußen sitzen, der um die Mittagszeit immer sehr gut besucht ist. Durch seine nahe Lage zum Kunst Haus bietet sich eine Stärkung in Verbindung mit dem Museumsbesuch an.

Öffnungszeiten:
Täglich 9-1 Uhr
Küchenbetrieb: Mo-Sa 11.30 bis 23 Uhr, So-Feiertags 11.30 bis 22 Uhr
Küche: Wiener Küche, vorwiegend österreichische Produkte
Reservierung: +43 1 9209477

Café Menta

Radetzkyplatz 4, 1030 Wien

Dieses nette Lokal ist, wie auch das Gasthaus Wild, am Radetzkyplatz zu finden. Die Speisen sind zum Teil Vegan und wer gerne eine leichte und gesunde Küche bevorzugt ist hier genau richtig. Trotzdem sind die Gerichte sehr g'schmackig, täglich werden 2 Mittagsmenüs, mit und ohne Fleisch angeboten. Sitzmöglichkeiten gibt es im Sommer auch vor dem Café. Südwest seitig gelegen lassen sich Sonnenstrahlen wie das Treiben am Radetzkyplatz in angenhmer Weise genießen.

Öffnungszeiten:
Täglich 8:30 - 24 Uhr, warme Küche 9 - 22:30 Uhr
Küche: mediterran, vegetarisch, vegan
Reservierung: bei kurzfristiger Reservierung +43 1 9668423, ansonsten auch per Mail menta(at)cafementa.at


Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Ich bin Künstlerinn und würde meine Objekte aus Schwemmholz gerne bei Ihnen präsentieren.

, 11.10.2010 um 07:38
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur