1. Stadt Wien
  2. Freizeit
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Freizeit Text: Timotheus Torner

Zweiter Gratis Indoorspielplatz im 7ten

Die Tage werden kürzer, die Bäume verlieren ihre Blätter und das Wetter wird immer grausiger. Was tun, wenn der Aufenthalt draußen am Kinderspielplatz mit den bewegungshungrigen Kindern zur Qual wird? Die Stadt Wien lässt die Kids nicht im Regen sitzen. Im siebten Wiener Gemeindebezirk wird ein Erfolgsprojekt fortgesetzt: Der zweite gratis Indoorspielplatz in der Bandgasse wurde eröffnet. 

Eingangstür und Blick in den Spielraum Pusteblume
© Bezirksvorstehung Neubau | Eingang Pusteblume

Freizeitangebot für die Kleinsten

Zu unserer Natur gehört die Bewegung, dass stellte bereits der französische Philosoph Pascal Blaise fest und für Kinder zählt das um so mehr. Relativ unbemerkt von der Öffentlichkeit gibt es in Neubau bereits seit 2003 den Indoorspielraum „Kichererbse“. Er bietet die Möglichkeit, dass Kinder und ihre Eltern auch bei den widrigsten Wetterbedingungen nicht alleine in den eigenen vier Wänden herumsitzen müssen und sich so austoben und mit anderen Kindern spielen können.

Aufgrund der großen Nachfrage hat der Bezirk Neubau sich dazu entschieden einen weiteren Raum zur Verfügung zu stellen. Der Spielraum „Pusteblume“ richtet sich vor allem an Kinder im Alter von  3 bis 6 Jahren und bietet verschiedene Highlights: 

  • viel Bewegungs- und Motorikspiele
  • ein Bällebad 
  • eine Kletterwand 

Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger unterstreicht wie sehr ihm dieses Projekt am Herzen liegt:

„Kinder brauchen Platz zum Spielen und zum Toben! Und da heißt es: Raus aus den eigenen vier Wänden. Auch in der kalten Jahreszeit oder bei Regen ist dieser Bedarf für Kinder und Eltern nach Bewegung, Abwechslung und Austausch sehr groß“. 

Blick auf die Kletterwand im Spielraum Pusteblume
© Bezirksvorstehung Neubau | Kletterwand

Indoorspielräume in Neubau

Die beiden Spielräume richten sich an alle Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. Wobei der Raum „Kichererbse“ sich eher an die ganz kleinen richtet und die „Pusteblume“ mehr Möglichkeiten für ältere Kinder bietet. 

Wo: 

Kichererbse: Bandgasse 10 1070-Wien

Pusteblume: Bandgasse 22/Ecke Kandlgasse 1070-Wien

Öffnungszeiten: 

Täglich von 9 bis 19 Uhr (ausgenommen dienstags 9  bis 14 Uhr) 

 

Das wichtigste, die Benützung der Räume ist kostenlos. Ist aber nur Personen gestattet, die im Besitz eines Schlüssels für diese Räume sind. Gegen eine Kaution von 50 Euro erhalten Eltern den Schlüssel und damit das Recht diese Räume dauerhaft zu nutzen.

Anmeldung unter: 

Barbara Matsching vom Kiebitz Kinderzentrum

Tel. Nr.: 0699 10 11 52 21 

Video

Alles in allem eine großartige Sache, die hoffentlich Nachahmer in anderen Bezirken nach sich zieht. Die Kaution mag auf den ersten Blick hoch erscheinen, ermöglicht aber eine unkomplizierte Nutzung und damit langfristigen Spaß für die Kinder. 

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit