1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Sehenswürdigkeiten
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Sehenswürdigkeiten

Hochstrahlbrunnen am Schwarzenbergplatz

Informationen über den bereits im Jahre 1873 in Betrieb genommenen Hochstrahlbrunnen am Schwarzenbergplatz in Wien.

Hochstrahlbrunnen

Am 24. Oktober 1873 wurde der Hochstrahlbrunnen / Brunnen anläßlich der Inbetriebnahme der Ersten Wiener Hochquellwasserleitung in Anwesenheit des Kaisers in Betrieb gesetzt. Von Anton Gabrielli errichtet entsprach er den astronomischen Vorstellungen seines Sponsors, dem Bauherrn der Wiener Wasserleitung. 365 kleine Springbrunnen am Beckenrand, 12 hohe Strahlen für die Monate, 24 mittlere für die Stunden und 30 kleine für die Monatstage.

Die Errichtung kostete 200.000 Kronen und die Umwandlung in einen Leuchtbrunnen 1906 weitere 285.000 Kronen.- Nach dem II. Weltkrieg wurde hinter dem Brunnen das Denkmal der Roten Armee errichtet und die Anlage 1959 wieder in Betrieb genommen.

 

Standort: Wien 4, Schwarzenbergplatz

Link: Denkmal der Roten Armee

 

Text + Bild: Gerhard Frey

 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Es ist sehr schön dort - vor allem wenns beginnt mit dem Farbenwechsel, einfach nur schöne Atmosphäre bei Tag & Nacht.

, 30.08.2011 um 14:20
  1. Stadt Wien
  2. Wien