1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Alternative Mobilität
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Alternative Mobilität Text: Fritz Lindengrün

Deutliche Zunahme von Elektro PKW Neuzulassungen

Wie die Statistik Austria mitteilt nahmen die Neuzulassungen von Elektro PKW im 1. Halbjahr 2017 deutlich zu. Die Daten stammen vom Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs, welcher seine Daten von den Zulassungsstellen erhält. Auch im europäischen Vergleich schnitt Österreich gut ab.

Straßenmarkierung mit E-Car Symbol (Steckerkabel & Auto). Davor ein Graph, der nach oben zeigt.
© pixabay | Symbolbild: Die Statistik Austria meldet einen deutlichen Anstieg bei den Neuzulassungen von Elektro PKW.

Deutlicher Zuwachs bei Neuzulassungen

Dass Elektroautos die Zukunft gehört, zeigt sich auch immer deutlicher in den Statistiken. Die Zahl der Neuzulassungen stieg im 1. Halbjahr 2017 um satte 33,4 %. Das sind 2.679 E-Cars, die zum den Verkehr zugelassen wurden. Die Fortsetzung eines Trends, der nun seit vier Jahren anhält: Betrug der Anteil von Elektro-Pkw an den gesamten Pkw-Neuzulassungen noch 0,1 %, sind es mittlerweile 1,4. 

Den Löwenanteil tragen hier Unternehmen, Institutionen und Organisationen bei, die Anspruch auf spezielle Förderungen für die Anschaffung von Elektroautos haben. Stolze 85,7% der Neuzulassungen gehen auf das Konto dieser juristischen Personen. Doch auch die privaten Zulassungen nahmen im Vergleich zur Vorjahresperiode zu und stiegen um mehr als Doppelte auf 597 Stück.

Bemerkenswert ist auch, dass vor allem ältere Personen bei der Anschaffung eines Neuwagens auf Elektro setzen. So stellten Personen, die älter als 50 Jahre sind 63 % der neuzugelassenen Elektro-Pkw. In der Statistik zeigt sich außerdem, dass sich mehrheitlich Männer (68 %) für E-Cars entscheiden.

i-charge home Ladestation für Ihr Elektrofahrzeug
Anzeige

Bundesländervergleich

Spitzenreiter in Sachen Elektromobilität sind momentan die Niederösterreicher. 20 % aller Neuzulassungen gingen auf Ihr Konto. Auf Platz 2 und 3 finden sich Oberösterreich beziehungsweise die Steiermark wieder. Gemessen am Anteil von E-Cars an den Gesamtzulassungen stehen die Vorarlberger ganz oben.

Die Gesamtanzahl an E-Cars, die in den verschiedenen Bundesländern zugelassen sind, belief sich 2016 wie folgt:

Bundesland Anzahl an E-Cars
Niederösterreich 2.058
Oberösterreich 1.579
Steiermark 1.383
Wien 930
Salzburg 850
Vorarlberg 833
Tirol 734
Kärnten 518
Burgenland 188

Österreich ist Spitze innerhalb der EU

Was den Anteil an Elektro PKW an den Gesamtzulassungen betrifft, konnte sich Österreich im Jahr 2016 mit 1,2 % EU-weit den 1. Platz sichern. Dicht gefolgt von Frankreich und den Niederlanden. Der Durschnitt in der Europäischen Union lag bei lediglich 0,4 %. In Sachen Umweltbewusstsein nimmt Österreich hiermit eine Vorreiterrolle ein.

Die Daten des VCÖ zeigen folgendes Ergebnis:

EU-Staat Anteil E-Car an Neuzlassungen
Österreich 1,2 %
Frankreich 1,1 %
Niederlande 1,0 %
Schweden 0,8 %
Spanien 0,8 %
Dänemark 0,6 %
Großbritannien 0,4 %
EU 28 0,4 %
Deutschland 0,3 %
Polen

0,3 %

Auf gesamteuropäischer Ebene erlangt Österreich den 2. Platz. Dabei liegen wir weit hinter Norwegen, das mit zahlreichen Iniativen und Fördermodellen einen E-Car Anteil von 15,7 % an den Gesamtzulassungen aufweisen kann.

Sie sind E-Car Besitzer oder wollen umsteigen? Lesen Sie mehr zu Elektromobilität hier:

Elektroauto günstig, zuhause laden

Wallbox: Wandladestation für daheim

Stromtankstellen in Österreich

Elektroauto Hersteller: Modellvergleich

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle