1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
  4. Wintersport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Wintersport Text: Ines Riegler

Rodeln am Semmering

Auch ohne Ski und Snowboard kann man am Semmering zur Talstation runterflitzen. Wer Rodel oder Lenkbob als Mittel der Fortbewegung bevorzugt, findet am Zauberberg ein kleines Rodelparadies. Fantastische Gestalten und besondere Lichteffekte begleiten dort die Besucher entlang einer 3 Kilometer langen Naturrodelbahn. Neben diesen zauberhaften Gestaltungselementen sorgen vor allem abwechslungsreiche Kurven und Tunneldurchquerungen auf dem Weg nach unten für optimale Rodelgaudi bei Jung und Alt.

Zauberberg, Erlebnis-Rodelbahn, Semmering, Dimensionstunnel
© Zauberberg Semmering / Peter Wurzinger | Fantasievolle Gestalten begleiten die Besucher bei der Talabfahrt

Rodelbahn

Am Zauberberg am Semmering finden alle Rodelfans Erfüllung bei einer 3 Kilometer langen Naturrodelbahn. Lichteffekte und zauberhafte Figuren sorgen für eine märchenhafte Stimmung bei der Abfahrt. Besonders kleine Gäste sind daher durchaus zu begeistern, insofern sie bei der rasanten Fahrt ins Tal Gelegentheit finden, einen Blick darauf zu werfen.

Nach dem Einstieg bei der "Pforte des Zauberers" führt der Weg für alle Rodelwütigen durch fantastische Orte wie einem "versunkenen Zwergenschloss", über den "Wald der tausend Augen" oder den "Zaubergarten". Direkt neben der Rodelstrecke liegt die Enzianhütte (siehe Beschreibung unten) und lädt zu einem Zwischenstopp ein. Wer es geschafft hat die verschiedenen Stationen unbeschaden zu durchqueren gelangt unten zum "Schloss des Zauberers" und somit zum Ziel der Strecke. Wer noch nicht genug vom Rodelspaß hat, kann nun den Lift nehmen und von Neuem loslegen. Die günstigste Rodelkarte gibt es bereits für 4 Fahrten (inklusive Lift) zu erwerben.

Rodeln mit Kindern

  • Das Rodeln mit Kindern ist bei Tageslicht und guter Sicht zu bevorzugen, da sich Kinder unkontrollierter verhalten und bei Nacht die Bahn nur teilweise beleuchtet ist. TIPP: Erwachsener + Kind auf einer Rodel.
  • Aufblasbare Bobs oder ähnliche Transportmittel ohne Bremsen sind aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.
  • Für alle 0-15 Jährige besteht auf dem Pistengelände Sporthelmpflicht
  • Skikleidung empfehlenswert

Ausrüstung

Wer sich zum Zauberberg begibt, sollte auch mit der richtigen Ausrüstung gewappnet sein. Zauberhut und Zauberstab können getrost zu Hause bleiben, gegen die Naturgewalt Schnee kommt nur eine gute Schikleidung erfolgreich an. Zumindest die Hose sollte daher wasserdicht sein. Auch eine Skibrille ist durchaus empfehlenswert, wenn der Schnee beim Bremsen und Lenken ins Gesicht staubt.  Auch ein Helm ist als zusätzlicher Schutz sinnvoll.

Rodeln ausleihen

Rodeln und Lenkbobs können direkt bei der Talstation beim "Sport 2000 Puschi" ausgeliehen werden oder natürlich auch selbst mitgebracht werden. Leihrodeln kosten pro Tag oder Nacht um die € 6,50. 

TIPP: Eine Rodel pro Erwachsener. Man kann besser lenken und bremsen und ... es rodelt sich schneller!

Öffnungszeiten & Preise

TAGESBETRIEB
Letzter Betriebstag dieser Wintersaison: 06. April 2015
Mo - So: 8.30 bis 16.00 Uhr

Die Rodelbahn, Pisten und Lifte sind zwischen 16.00 - 18.00 Uhr geschlossen und werden für den Nachtbetrieb präpariert.

NACHTBETRIEB
täglich bis einschließlich 14. März 2015
So - Mi: 18.00 bis 21.00 Uhr
Do - Sa: 18.00 bis 22.00 Uhr

Preise Liftkarten

Die Rodelkarten werden immer pro Person (nicht pro Rodel) entwertet. Sie können von mehreren Personen gemeinsam benützt werden, da die Fahrten einzeln entwertet werden. Im Preis sind Lift und die Benützung der Rodelbahn inkludiert.

Rodelkarten

Erwachsene

Kind (Jahrgang 2000 - 2008)

Rodelkarte 4 Fahrten

30,00

19,50

Rodelkarte 8 Fahrten

52,50

35,00

Rodelkarte 20 Fahrten

110,00

71,00

für Jahrgang 2009 und jünger - Gratisbeförderung
Kinder-, Jugend-, Studenten- und Seniorenkarten - gegen Vorlage eines Ausweises

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Sicherheit beim Rodeln

Gerade weil der Rodelsport bereits von den Kleinsten ausgeübt werden kann, sollte hier besonders auf die Sicherheit geachtet werden. Neben guter Ausrüstung sorgt vor allem auch ein sicheres Fahrverhalten auf der Piste für die Vermeidung von Unfällen. Es empfiehlt sich daher die Geschwindigkeit mit der Rodel immer so zu wählen, dass noch rechtzeitig abgebremst werden kann. Umso schneller die Kufen der Rodel über den Schnee gleiten, umso schwieriger wird es bei der Fahrt die Kontrolle zu behalten.

Bei Nachtbetrieb ist die Rodelbahn am Semmering nur teilweise beleuchtet, was zwar für romantische Stimmung sorgt, aber auch gefährlicher wird. Solange das Wintergefährt noch in Betrieb ist, ist der Alkoholkonsum einzuschränken. Für Hüttengaudi und Aprés-Ski bleibt nach der letzten Talabfahrt noch genügend Zeit.

Hüttenzauber am Zauberberg

In unmittelbarer Umgebung der Rodelstrecke befinden sich die ZauberBAR, das Bergrestaurant Liechtensteinhaus als auch die Enzianhütte.

Untertags bietet das Lichtensteinhaus am Gipfel des Hirschenkogels einen schönen Ausblick und sorgt für die nötige Stärkung seiner Besucher.

Für Hüttengaudi zu späterer Stunde ist die ZauberBAR zu empfehlen. Dort können Après Ski Fans direkt bei der Talstation Semmering den ein oder anderen Zaubertrank zu sich nehmen. Pistenjäger und Skihasen treffen sich dort zum Feiern oder zum Entspannen auf der Sonnenterrasse.

Wer gemütliche Atmosphäre mit feiner Hausmannskost bevorzugt, sollte in die Enzianhütte einkehren. Sie liegt direkt neben der Erlebnis-Rodelbahn auf einer Seehöhe von 1150 m und überzeugt mit selbstgemachten Schmankerln.


Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit