1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen
  3. Interieur & Design
Mehr Immobilien & Wohnen
Artikel teilen
Kommentieren
Interieur & Design

Bambusparkett besticht durch viele Vorteile

Bambusparkett: 3x härter als Eiche, bestens geeignet für Fußbodenheizung, 3x so oft sanier- und schleifbar als Holzparkett, in diversen Farben und Formen, auch als Klickfußboden erhältlich.

Bambusparkett Coffee, gepresst
© Bodome |

Bambusparkett - die grüne Alternative zu Hartholz

Einen normalen Holz-Parkettboden hat doch schon wirklich jeder?! Wie wäre es also mit einer außergewöhnlichen, umweltschonenderen, "grünen Alternative" zu Hartholz? Wie wäre es mit … Bambusparkett?

Sie fragen sich jetzt wie aus Bambus ein Parkett wird?! Das ist leicht erklärt: Der Herstellungsprozess von Bambusparkett läuft folgendermaßen ab: Ausgesuchte, lange Bambusfasern werden wie eine Schnur gedreht und zu einem kompakten, porenfreien und dichten Tischlermaterial verpresst. Dadurch schaut das Produkt, Bambusparkett, wie Naturholz (Tropenholz) aus und besitzt weit bessere Eigenschaften als ein Naturholzboden.

Dabei ist jedes Bambusparkett ein Unikat, da die Knoten des Bambus (Nodien) jedem Parkettstab eine unverwechselbare Maserung schenken. Die wichtigsten

Merkmale von Bambusparkett:

  • besteht aus 100 % schnell nachwachsendem und nachhaltigem Bambus
  • ist extrem hart, stabil und garantiert ausgezeichnete Widerstandsfähigkeit gegen Eindrücke
  • -eine einzige feste Diele, ist auch verfügbar als Klickfußboden mit Uniclic-Befestigungssystem
  • kein Kleben, Nageln, Klammern, dafür schnellere, einfachere und preiswertere Verlegung
  • einzelne Bambus-Dielen sind einfach zu reparieren und leicht austauschbar
  • feste 12mm-Dielen, die wenn nötig (mehrmals) abgeschliffen und versiegelt werden können
  • Bambusparkett ist für Verlegearbeiten im Wohn- und Gewerbebereich zugelassen
  • Bambusparkett gibt es in einer breiten Palette an Farbtönen und Oberflächen für jede Inneneinrichtung
  • Weltweit einziger Bambusboden mit FSC Zertifizierung (= Forest Stewardship Council, Zertifizierung nachhaltiger Forstwirtschaft)

Härter, langlebiger, pflegeleichter, … Bambusparkett

Bambusparkett ist 3x härter als Eiche, bestens geeignet für eine Fußbodenheizung (10x kleineres Quell-/Schwindverhalten) und, trotz niedriger Höhe von 12mm, 3x so oft sanier- und schleifbar als ein gewöhnlicher Holzparkettboden.

Dank seiner natürlichen Elastizität, Widerstandsfähigkeit und Druckunempfindlichkeit ist Bambusparkett extrem langlebig, und das über Jahrzehnte. Treten Abnutzungserscheinungen auf, kann es einfach abgeschliffen und neu versiegelt werden.

Bambus ist besonders formstabil, da sein natürlicher „Bewegungsdrang“ geringer als bei Holz ausfällt und er nur sehr träge auf Klimaschwankungen reagiert. Durch die intelligente Fertigung von Bambusparkett wird diese Umweltreaktion auf ein Minimum reduziert.

Zu dem ist Bambusparkett hygienisch und sehr pflegeleicht: Einfach mit einem Besen, Staubsauger oder leicht angefeuchteten Tuch reinigen, so haben Bakteriennester und Milben keine Chance.

Qualitätsprodukt Bambusparkett

Höchste Qualität wird groß geschrieben, d.h. dass für das Qualitätsprodukt Bambusparkett, aufgrund der klimatischen Bedingungen, nur noch der härtere Hochlandbambus verwendet wird. Unsere Experten sorgen für präziseste Verarbeitung - bis zur Endkontrolle der Elemente durchläuft unser Bambusparkett mehrere strenge Qualitätskontrollen.

Farben und Formen von Bambusparkett

Egal ob Wohn- oder Arbeitsbereich, öffentliches Gebäude oder Geschäftslokal, Bambusparkett ist offen für alle Einrichtungsstile und verleiht jedem Raum ein individuelle, exklusive und warme Ausstrahlung.

Durch die Oberflächenveredelung mit Öl, Wachs oder Lack wird die einzigartige Maserung des Bambusparketts noch deutlicher sichtbar.

Die spezielle wartungsfreie Oberfläche (Bona Naturale) von Bambusparkett ist in Öloptik oder Halbmatt erhältlich und in zwei weitgehend lichtechten Farben lieferbar: In "nature" (lebendiger, naturbelassener Farbton, der dem Raum eine helle und freundliche Atmosphäre verleiht) und im dunkleren Farbton "coffee", der durch Dämpfen des Bambusparketts erzielt wird.

Außerdem liefern wir, neben gepresstem Bambusboden, auch passende Bambusparkett-Stufen, -Stiegen, -Sockelleisten, -Tischlerplatten  sowie  traditionellen Bambusböden zu besten Konditionen: Bambus Vertikal Coffee oder Naturhell  H15x B96 x L960mm - fertige  Massivkleberparkett, das Fußbodenheizung geeignet und 35% härter als Eiche ist, in den Maßen 34e/m2.

Bambus als praktischer Klickfußboden

Bambusparkett gibt es auch als Klickfußboden, d.h. praktisch und leicht selbst zu verlegen. So sparen Sie unnötige Kosten und Zeit.

Der Laminatparkett besteht aus gepressten Bambusdielen mit sogenannter Klick-Verbindung. Laminat-Bambusparkett in den Farben dunkles "Coffee", lichtes "Naturhell" oder extravagantes "Tiger" – in den Maßen  H12 x B130 x L1860mm um 48e/m2 wird besonders gerne verwendent.

Bambus und Holz im Vergleich

Wer sich für einen Bambusparkett entscheidet schont auch die Umwelt. Denn um die Abholzung des Regenwaldes zu stoppen bzw. zu minimieren, lautet die Devise: Bambus statt Holz.

Zum Vergleich benötigt Bambus 3 bis 4 Jahren bis zu seiner Abholzung und Verwendung, ein Baum hingegen kann als Holzmaterial erst nach 30 bis 50 Jahre genutzt werden. Das heißt auch, dass eine Bambusplantage, gleicher Größe und im gleichen Zeitraum, zehn Mal Mehr nutzbares Material hervorbringt als eine Waldfläche.

Bambus ist als unvergleichlich starkes und widerstandsfähiges Material vor allem in der Bau- und Möbelbranche sehr gefragt. Infolgedessen findet das einzigartige Naturprodukt Bambus – vor allem in Form von Bambusparkett – auch immer öfter den Weg in private Wohnräume.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen