1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Märkte
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Märkte Text: Ruth Kainberger

Flohmarkt am Naschmarkt

Der Flohmarkt am Naschmarkt ist eine Institution - Antiquitäten, Liebhaberstücke, Ramsch. Hier finden Sie Infos zur Standanmiete, Anmeldung, Preise, Anfahrt, Kontaktdaten und Interessantes rund um den größten Flohmarkt Österreichs. Alles was das suchende Flohmarktgeher-Herz begehrt läßt sich hier finden. Suchen und Finden ist die Devise.

Bild von Verkaufsstand am Flohmarkt beim Naschmarkt. Angeboten werden Pelzmäntel, Elvis-Merchandise-Artikel und diverser Krims-Krams.
© Herbert Ortner | Alles, was das Sammler-Herz begehrt

Wo: Linke Wienzeile/ Höhe Kettenbrückengasse

Wann: Samstags

Angefangen hat es als kleiner Kunst- und Antiquitätenmarkt Anfang der 1970er Jahre. Durch das rege Interesse wurde daraus letztendlich der Flohmarkt am Naschmarkt. Heute frönen die Besucher regelmäßig der Lust am Second Hand Shopping auf dem riesigen Areal.

Etwa 250 private und gewerbliche Anbieter stellen ihre Waren an jedem Samstag zum Verkauf aus. Seit 1977, als der Flohmarkt aufgrund gröberer Platznöte von seinem ursprünglichen Standort am Hof in der Inneren Stadt in Richtung Mariahilf umgezogen ist, hat sich die illustre Flohmarktgemeinschaft noch einmal um ein ganzes Stück vergrößert.

Größter Flohmarkt Österreichs

Aufgrund seiner Größe, er ist Österreichs größter Flohmarkt, ist die Chance, verborgene oder lang gesuchte Schätze zu finden, ziemlich hoch. Aber auch durch die Fluktuation der privaten Verkäufer ist die Auswahl an Waren das ganze Jahr über sehr groß. Denn für nicht gewerbliche Anbieter gibt es die Tagesplätze, die pro Person maximal dreimal im Jahr für den Verkauf am Flohmarkt genutzt werden dürfen.

Da der Flohmarkt so günstig gelegen ist, lässt sich der Einkauf auch gut mit einem Besuch am Naschmarkt verbinden.

Gewerbliche Anbieter preisen hier jeden Samstag antique Möbel und Lampen an,Teppiche, Bilder "alter Meister", alte Büchern und Münzen, antiques Porzellan, Geschirr oder antique Mode. Die Qualität der Waren ist ausgewählt und aufgrund der steigenden Popularität sind auch die dafür verlangten Preise gestiegen. Mit etwas Glück und Suchen - das macht ja auch den Reiz des Flohmarkt-Gehens aus - läßt sich noch immer das eine oder andere Schnäppchen finden. Der Flohmarkt ist auf jeden Fall einen oder mehrere Besuche wert!!!

Kontaktdaten für die Anmeldung eines Verkaufsstandes:

Wiener Marktamt (MA 59)

Marktamtabteilung für den 4. & 6. Bezirk

oder im Amtsgebäude gegenüber U4 Station Kettenbrückengasse

Telefonnummer für Anmeldung und Infos: +43 1 40000 5430

Weiter Infos:

Platzreservierungen sind bis zu sechs Wochen im Voraus beim Wiener Marktamt möglich. Die Reservierung kann persönlich oder online erfolgen.

Preise:

Kleiner Platz (1,60 x 2 Meter): € 20,72 pro Tag

Großer Platz (3,20 x 2 Meter): € 41,44 pro Tag

>> Flohmärkte in Wien

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien