1. Stadt Wien
  2. Im Gespräch
Mehr Im Gespräch
Artikel teilen
Kommentieren
Im Gespräch Text: Tamara Leitner

Dyson: Luftreiniger Pure Hot + Cool

Bei der Fachmesse für Haushalts- und Unterhaltungselektronik Aelvis in Salzburg sprachen wir mit Dyson-Geschäftsführer Peter Pollak über Neuheiten und smart living.

GF Dyson Peter Pollak im Interview
© stadt-wien.at | Dyson Geschäftsführer Peter Pollak im Interview mit stadt-wien.at

Wir besuchten dieses Jahr die Messe AELVIS, Fachmesse für Haushalts- und Unterhaltungselektronik in Salzburg, auf der Suche nach Neuheiten in den Bereichen „vernetztes Wohnen - smart living“. Im Gespräch mit Dyson-Geschäftsführer Peter Pollak sprachen wir über den neuen, smarten Dyson-Luftreiniger "pure, hot and cool" sowie über das "Internet der Dinge".

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

stadt-wien.at: Herr Pollak, vernetztes Wohnen: Welche Neuheiten gibt es aus dem Hause Dyson?

Pollak: Es gibt schon immer mehr, das neueste Produkt, das wir jetzt hier auf der Messe vorstellen ist ein Heizlüfter und Luftreiniger „pure, hot and cool“, der über eine App steuerbar ist, also mit dem Haushalt vernetzt ist, den ich entweder von zu Hause steuern kann oder auch von unterwegs schon sagen kann, die Luftqualität hat sich verschlechtert, bitte reinigen, weil ich komme nach Hause in einer Stunde oder ich könnte auch heizen, weil ich feststelle es ist zu kalt.

stadt-wien.at: Smart Living ist in aller Munde, hier gibt es Plus und Minus von Seiten der Konsumenten. Wo sehen Sie die Plus?

Pollak: Plus überall dort wo es wirklich ein Vorteil ist, wo es mir das Leben erleichtert. Nachteil ist überall dort wo im Moment noch gezeigt werden möchte was die Industrie imstande ist zu leisten, was mir aber jetzt im täglichen Leben keinen unmittelbaren Vorteil bringt.

stadt-wien.at: Bleiben wir ganz kurz bei der Neuheit des Luftreinigers, kann man ein, zwei ganz besondere Highlights hervorheben?

Pollak: Das erste Highlight ist, die Luft wird, nicht nur wenn ich Feinstaubprobleme habe, was ja Gott sei Dank in Österreich nur in wenigen Regionen der Fall ist, gut gereinigt, sondern wird von Allergiepartikel befreit, wenn ich eine Wohnküche habe, hilft es auch den Geruch zu filtern, der beim Kochen entsteht und zum Beispiel in Raucherhaushalten ist es einfach angenehmer für alle anderen, die eben nicht rauchen. Weiteres bietet das integrierte Heizelement im Luftreiniger eine exakte Einstellung und generiert dabei einen sehr gleichmäßigen, angenehmen Luftstrom.

Stadt-wien.at: Herr Pollak, wie sind ihre Erfahrungen mit Konsumenten bezüglich des Themas „Smart Living“ welche wesentlichen Fragen werden gestellt?

Pollak: Die erste Frage hier auf der Messe, auch von Händlern die das an die Konsumenten weitergeben ist: Was bringt es denn tatsächlich im täglichen Leben, welche Vorteil habe ich? Der Konsument hat mittlerweile gelernt, das viele der angebotenen Produkte keinen merkenswerten Vorteil bringen und daher letztendlich auch nicht genutzt werden. Deshalb wird mittlerweile immer mehr darauf geachtet; Bringt es mir einen Mehrwert, kann ich es einfach in meinen täglichen Bedarf einbauen und sinnvoll integrieren. 

Danke für das Gespräch.

Lesen Sie mehr zum Thema Smart Living


Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Im Gespräch