1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Gesundheit

Personal Trainer zur Vorbeugung von Rückenschmerzen

Durch das viele Sitzen und der mangelnden Bewegung in unserer Gesellschaft, sei es nun bei Schulkindern, Managern oder Senioren, sind Rückenschmerzen zu einem gravierenden Problem geworden. Oft beklagen sich die Leute erst, wenn sie den Schmerz nicht mehr ignorieren können, dabei ist es nicht schwer Rückenschmerzen vorzubeugen.Einen persönlichen Trainer, der die angebrachten Übungen kennt und Ihnen Tipps zur Haltung geben kann, finden Sie zum Beispiel in Ihrem Fitnessstudio. Mehr Informationen zu Rückenschmerzen und personal Training für den Rücken im Holmes Place finden Sie hier.

Blaue Gymnastikbälle
© Rainer Sturm/ pixelio.de | Gymnastikbälle helfen bei Rückenübungen

Keine Rückenprobleme mehr

Gerade in der Prävention von Schmerzen und Abnutzungserscheinungen an der Wirbelsäule kann der Vorteil von Sport und eines Personal Trainings nicht oft genug betont werden. Leider kommt der Großteil der Kunden erst dann auf unsere Trainer zu, wenn sich bereits Fehlstellungen oder Schmerzen bemerkbar machen, wodurch vollständige Heilung sich hinauszögert bzw. gar nicht mehr einstellt. Holmes Place arbeitet in diesem Zusammenhang stets in Kooperation mit Ärzten.
Bereits ein korrekt durchgeführtes Training pro Woche reduziert das Risiko von Rückenschmerzen drastisch. Unsere Trainer sind speziell geschult, um bereits beim Erstgespräch die Trainingspläne individuell auf den Kunden und seine Wünsche abzustimmen. Dadurch wird unseren Kunden maximale Sicherheit beim Training gewährt. Mit dem Trainer wird ein gemeinsames Konzept aus Gruppenstunden, Kraftübungen und Übungen für zuhause und unterwegs erstellt. Unser Kursprogramm umfasst neben speziellen Rücken-, Pilates- und Yogastunden auch Aquagymnastik zu den verschiedenst möglichen Trainingszeiten.

Woher kommen die Schmerzen

Ein Großteil der Rückenschmerzen im Fitnessbereich kann auf ein Ungleichgewicht von zu schwachen und teilweise zu starken Muskeln zurückgeführt werden. Daraus resultiert ein Ungleichgewicht der Zugkräfte an der Wirbelsäule und die Bandscheiben werden ungleich belastet. Dh es kann durchaus passieren, dass durch verspannte Muskeln, auch in vermeidlich aufrechter Haltung, die Bandscheiben unter zu großem Druck stehen. Falsches Rückentraining kann somit durchaus Rückenschmerzen und nicht zuletzt einen Bandscheibenvorfall beschleunigen.

Der Personal Trainer garantiert in diesem Fall die stete Korrektur der Achsen, insbesondere der Schulter- und Hüftachse im Verhältnis zur Wirbelsäule, sowie die gleichmäßige Belastung beider Beine und Fußsohlen. Bereits eine geringe Veränderung der Fußstellung beim Training ändert die Gewichtsverteilung im Körper entlang der Wirbelsäule.

Spezielle Trainingsmethoden wie z.B. Hatha Yoga und Beyond Pilates geben Hilfe zur Selbsthilfe. Bewegungsmuster werden erkannt (z.B. ständige Belastung eines Beines oder Schulter hoch ziehen), bewusst gemacht, geändert und neu verankert. Nur wenn ich es schaffe, meine falschen Bewegungsmuster zu erkennen und entgegen zu steuern, ist der Erfolg des Trainings lebenslänglich.

Langfristig gesehen ist der zeitliche und finanzielle Aufwand für Personal Training, verglichen mit oftmals langatmigen und schmerzhaften Therapien und Kuren gering.

Holmes Place Health Clubs

Wien Börseplatz
Wipplingerstrasse 30
1010 Wien
Tel. 01 533 97 90 90
Mail. info(at)v2.holmesplace.at

Wien Kaiserwasser
Wagramer Strasse 17-19
1220 Wien
Tel. 01 263 89 89
Mail. info(at)v1.holmesplace.at

Wien Millenium City
Wehlistraße 66
1200 Wien
Tel. 01 207500
Mail. infomil(at)holmesplace.at

Wien Hütteldorf
Hütteldorfer Straße 130A
1140 Wien
Tel. 01 415880
Mail. infohut(at)holmesplace.at

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit