1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Wiener Bezirke
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
22.Bezirk-Donaustadt

Geschichte vom Ortsteil Essling

Informationen über die Geschichte von Wien-Essling

Chronik von Wien-Essling

Dieser Ort hat die gleiche Siedlungstradition wie das benachbarte Aspern. Als Ansiedlung wird "Ezzelarn" um 1250 erwähnt, wobei anzunehmen ist, dass der Name von "ezzen"= essen, weiden herrührt.

Zentraler Punkt des Dorfes dürfte ein Gutshof gewesen sein, von dem aus sich, heute noch gut erkennbar, ein Breitstraßendorf entwickelt hat. 1278 wird ein Konrad von Eslarn als Bürgermeister von Wien genannt, wie auch in späteren Jahre Herren von Eslarn in der Wiener Stadtregierung als Bürgermeister oder Stadtrichter aufscheinen.

Vom Spätmittelalter an wechselt der Ort mehrmals den Besitzer, zuletzt, ab 1797, gehörte er zu den k.k. Familiengütern, seit 1938 ist er Teil des Wiener Stadtgebiets.

In den Geschichtsbüchern wird Essling als Schlachtenort des Jahres 1809 angeführt, wobei der dreistöckige Schüttkasten heiß umkämpft war; Spuren davon sind heute noch im Gemäuer sichtbar.

In der Ortsmitte erhebt sich inmitten der Häuserzeile das Schloss, als Stammsitz der Familie von Eslarn begründet. Seine jetzige Gestalt erhielt es in der Barockzeit; bis vor kurzem schien es rettungslos dem Verfall preisgegeben. In einer vorbildlichen Sanierungsaktion, von Ortsbewohnern, Bezirkspolitikern und Wirtschaftstreibenden initiiert, wurde das Gebäude revitalisiert und sinnvoll genützt. Unweit des Schlosses stand das Geburtshaus eines der bedeutendsten Künstler des Barock, des Bildhauers und Erzgießers Raphael Donner; eine Gedenktafel erinnert an ihn.

Vielleicht verweist man irgendwann auf ähnliche Weise auf eine anders geartete, buchstäblich gewichtige Berühmtheit des Ortes, den gelernten Feinmechaniker Georg Pressler, besser bekannt unter dem Namen "Fatty George", ein swingender Klarinettist und Bandleader von hohen Graden. "Fattys Saloon" am Petersplatz war in den Fünfzigerjahren Mittelpunkt des lokalen Dixieland- Jazz mit europaweit gutem Ruf.

 

Text + Bild: Gerhard Frey

 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien