1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen
Mehr Immobilien & Wohnen
Artikel teilen
Kommentieren
Jürgen Weber
Immobilien & Wohnen Text: Jürgen Weber

Vienna Design Week 2016 - 10-jähriges Jubiläum

30. September - 9. Oktober 2016: „Ahoj!“ heißt es dieses Jahr bei der Vienna Design Week, denn das Gastland heißt dieses Jahr Tschechien. 2016 zeigen weiße Stühle den Weg zu den Veranstaltungen und Ausstellungsstätten. Der dieses Jahr bespielte Bezirk ist Margarten, der 5. Wiener Gemeindebezirk, wo vor 10 Jahren alles anfing. Inzwischen ist das Festivalbüro ins stilwerk in den repräsentativen Jean Nouvel Tower umgezogen und das Programm ist so dick wie ein Buch. Hier ein Überblick, Tipps, Infos: Über 150 Veranstaltungen, Ausstellungen, Installationen, Führungen und zahlreiche Partys.

Champagnerkühler
© Vienna Design Week/Kollektiv Fischka | Der edel glänzenden Champagnerkühler von Alexandre Echasseriau

Vienna Design Week 2016

Location: Bothe & -Ehrmann Ausstellungshallen, Schloßgasse 14, 1050 Wien

Fokusbezirk: Margareten/V. Bezirk

Gastland: Tschechien

Datum: 30. September bis 9. Oktober 2016

Zehn Jahre VDW in Wien: das ist natürlich ein guter Grund zum Feiern. 2016 ist die Festivalzentrale in den ehemaligen Bothe & Ehrmann Ausstellungshallen in der Schloßgasse 14 – und somit ist der diesjährige Fokusbezirk Margareten. Das von Tulga Beyerle, Thomas Geisler und Anna Berlin ins Leben gerufene Design Festival widmet sich sowohl einheimischem als auch internationalem Design und wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet. Zum zehnjährigen Jubiläum ist im umstaetter Verlag auch ein mehr als 400 Seiten starker Prachtband über das Festival erschienen. Im Zuge der Programmierung des Jubiläums wurde bei PGM Marketing Research auch eine Studie zur wirtschaftlichen Nachhaltigkeit des Festivals in Auftrag gegeben, daraus ein Zitat über das Festival: 

„Für 83,3 % […] ist das Festival für die Entwicklung des Designstandortes Wien zentral. Wien verdankt den fixen Platz auf der internationalen Designlandkarte der VIENNA DESIGN WEEK."

Im Festivalbezirk Wien Margareten gibt es von der Tischlerei bis zur Neonwerkstatt, vom Klavierbauer bis zu den Social Design-Entrepreneurs vieles zu entdecken. Bei einem Cocktail in der Festivalzentrale am Sa 1.10., 17–20 Uhr und einer Finissage in der Festivalzentrale So 9.10., 17–20 Uhr kann man in Anwesenheit der Designschaffenden auch mit den AktivistInnen plaudern. Dazwischen gibt es ein spannendes Programm, dass hier jetzt schon zu bestaunen ist.

„Knapp 37.000 Besucherinnen und Besucher, dutzende Talks und noch mehr Ausstellungen – seit zehn Jahren verwandelt die VIENNA DESIGN WEEK die Bundeshauptstadt in eine DesignCity.“, weiß auch der neue österreichische Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien, Thomas Drozda. Eine ganze Woche lang wird bei der Vienna Design Week experimentiert, ausgestellt, flaniert und gestaunt. Außerdem wird heuer im Rahmen des Festivals der vom BKA gestiftete outstanding artist award für Experimentelles Design vergeben. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und zeichnet Mut zum Experiment aus, der die Grundlage für spannende Innovationen bildet. 

 

Rahmenprogramm: Touren, Panels und Passionswege

Im Rahmen des Jubiläums wurde von Erwin K. Bauer, dem Langzeitkurator für alles Grafische, auch ein Symposium entwickelt. Eigens für das Festival konzipierte Touren führen u.a. auch zu Ludwig Mies van der Rohes 2012 wiedereröffneter Villa Tugendhat in Brno, in Tschechien. Die renommierte Prager Akademie UMPRUM präsentiert währden der VDW im Format Debüt herausragende Studienarbeiten der letzten Jahre. Natürlich sind auch die alljährlichen „Passionswege“ der VIENNA DESIGN WEEK von tschechischem Design neuer und alter Schule flankiert. In Vorträgen, Panels und Diskussionen zeigt die VIENNA DESIGN WEEK unterschiedliche Aspekte von Design: Hubert Klumpner erörtert neue Wege in der Stadtentwicklung und Kurator Oliver Elser parliert über architektonische Auswirkungen der aktuellen Flüchtlingssituation. Die Journalistin Ulrike Weiser diskutiert anlässlich der (mehrmals verschobenen) Bundespräsidentschaftswahl mit einer politikerprobten Runde, wie Sprachbilder auch Weltbilder erzeugen. Die VIENNA DESIGN WEEK bildet auch dieses Jahr wieder den Auftakt zu einem heißen Wiener Herbst und bietet allen Besucherinnen und Besuchern viele Höhepunkte in Design und Stadtleben.

Während der gesamten Festivaldauer hält der Stadtheurige „Gschupfte Ferdl“ im Raimundhof (6., Windmühlgasse 20) dem VIENNA DESIGN WEEK-Publikum einen Stammtisch bis zur Sperrstunde frei.

 

Zahlen, Fakten und Daten

  • Die Vienna Design Week dauert 10 Tage und bietet um die 150 Veranstaltungen an etwa 80 Locations in Wien.
  • Für jeden ist etwas Passendes dabei: von Themen wie Produktdesign, Möbeldesign, Industriedesign, Grafikdesign, experimentelles Design bis hin zu (zum Großteil kostenlosen) Veranstaltungen wie Museumsbesuche, Filmabende, uvm.  
  • Informationen zu den Veranstaltungen sind dem Programmguide zu entnehmen, der in ganz Wien aufgelegt wird.

Best of Passionswege

Der französische Designer Alexandre Echasseriau entwarf, inspiriert von den Formen von Gletschern und Bergen, im Rahmen der letztjährigen Passionswege einen edel glänzenden Champagnerkühler. Dieser forderte Herrn Umani, den Meister der Silber Manufactur, durchaus. Vor seiner Verwendung wird der gesamte Cooler im Tiefkühlfach eingefroren und langsam schmilzt der Gletscher dann im Laufe eines prickelnden Abends ab bis die perfekt polierte Silberoberfläche frei ist. Das ist pure Handwerkskunst. À votre santé! Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der VIENNA DESIGN WEEK präsentiert die Wiener Silber Manufactur neben „ICE-BERG“ weitere Projekte, die hier in den letzten Jahren im Rahmen der Passionswege entstanden – darunter die „HAMMER Lamp“ von BIG-GAME, die Serie „Landscape” von Charlotte Talbot und das „Tea Service“ von Tomás Alonso.

Rückblick Vienna Design Week 2015:

Dieses Jahr wird Frankreich das Gastland der Vienna Design Week sein. Als Festivalzentrale wurde für 2015 die stillgelegte Anker Brot Fabrik (Festivalzentrale mit Infopoint, Pop-Up-Café und Labor) gewählt und damit Favoriten, der zehnte Wiener Gemeindebezirk zum Fokus Bezirk gekürt. Durch die Vienna Design Week wird Wien für zehn Tage zum Schauplatz und zum Schauraum für Design und dies wird alljährlich vor allem durch die Zusammenarbeit mit Wiener Museen, produzierenden Betrieben und Designern aus aller Welt möglich.

Das könnte Sie interessieren:

Messekalender Österreich

http://www.viennadesignweek.at/

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:
Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen