1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
  4. Tennis
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Tennis Text: Ruth Kainberger

Australian Open

Die Australian Open sind der erste Grand Slam des Tennisjahres - und dementsprechend als Gradmesser für die Saison von großer internationaler Bedeutung.

Ein Tennisspielen mit Schläger in der Hand rennt auf blauem Boden
© Richard.Fisher | Australian Open in Melbourne

Das erste Grand Slam im Jahr

Im `Melbourne Park` - als Austragungsort in der zweitgrößten Stadt Australiens - wird den Fans seit 1988 eine grandiose Infrastruktur rund um den gelben Ball geboten. Knapp 600.000 Tennisbegeisterte besuchen jährlich im Januar diesen Sportevent der Superlative. 

Rod Laver Arena

Dieses Stadion bietet fast 15.000 Zusehern Platz, wobei nicht nur Tennis, sondern auch Konzerte, Turn WM oder gar Schwimmmeisterschaften in dieser Halle abgehalten werden. Bei den geführten Touren durch die Arena ist das Dach ein besonderes Highlight, weil es innerhalb von 25 Minuten geschlossen werden kann. Die finalen Tennisbegegnungen der Australian Open werden traditionell in der Rod Laver Arena ausgefochten.

Hisense Arena

Erst vor zwölf Jahren wurde diese Multifunktionshalle fertiggestellt, die schlussendlich maximal 11.000 Personen fasst. Wie bei der Rod Laver Arena kann dieses Stadion sowohl bei Nacht als auch bei ungünstiger Witterung durch die verschließbare Überdachung zum Einsatz kommen. Die Hisense Arena ist meist zu Beginn und für die Halbfinal-Matches der Australian Open in Verwendung.

Margaret Court Arena

Ist seit 2003 der neue Name für den `Show Court One´ - dieser war 1988 für das Nationale Tennis Center erbaut worden. Aktuell sind 6.000 Sitzplätze vorhanden, bis zur Australian Open 2015 soll diese Zahl aber noch auf rund 7.500 aufgestockt werden, auch eine Überdachung ist geplant.

Ticketpreise

Der einfachste Weg zu einer Eintrittskarte ist jener über die Online-Bestellung. Wer sich als `Australian Open Member´ direkt auf der Webseite registriert, wird für die Buchungen der Australian Open 2013 bevorzugt gereiht. Die Tickets können nach dem Kauf selbst ausgedruckt werden, was eine Postzusendung erspart. Die Preise sind je nach Kategorie – Tagesticket, Wochenticket oder ganze Packages für eines der drei Hauptstadien – geordnet und schwankten beim letzten Turnier zwischen rund 20 $ für Matches zu Beginn des Wettkampfes bis hin zu 600 $ für Finalkarten.

Infos zum Ticketverkauf unter
-    www.australianopen.com/en_AU/tickets/prices.html
-    premier.ticketek.com.au/

Fernsehübertragung

In den USA gibt es ein breites Übertragungsangebot durch die Sender ESPN, sowie den Tennis Channel. Hingegen können Fans aus Europa den Wettkampf hauptsächlich über Eurosport oder auf BBC mitverfolgen. Von allen Grand Slam Turnieren sind die Australian Open aufgrund der verschiedenen Zeitzonen am wenigsten im TV zu sehen, obwohl die Zuschauerzahlen seit Jahren ansteigen.

Gewinner 2012

Im Jahr 2012 feierten die Australien Open ihre 100. Auflage, welche mit gebührenden Finalis ihre Krönung fand.  Bei den Herren konnte sich Novak Djokovic, nach seinem Triumph 2011, in der längsten Finalpartie der Australian Open-Geschichte (gegen Rafael Nadal) erneut als Nummer 1 durchsetzen.

Weiter Informationen unter:
-    Homepage des Internationalen Tennisverbandes: www.itftennis.com
-    Offizielle Turnierwebsite: www.australianopen.com

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit