1. Stadt Wien
  2. Wirtschaft
Mehr Wirtschaft
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Wirtschaft Text: Ruth Kainberger

Sexualkongress: Erster Kongress zum Thema Sexualität in Österreich

Von 26.-28-02.2010 fand der erste Kongress zum Thema Sexualität statt! Sexualkongress mit Vorträgen, Workshops, Lesungen, uvm. (im Rahmen der SPA Messe Health and Beauty).

Sexualkongress: Erster Kongress zum Thema Sexualität in Österreich

DU und ICH SEXUALKONGRESS FÜR DICH und MICH

26. - 28. Februar 2010, Messe Wien

Erster Kongress zum Thema Sexualität in Österreich!
Im Zuge der SPA Health and Beauty Messe - die Wohlfühlmesse für Frau und Mann - täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

Auf dem ersten Sexualkongress bieten Experten und Expertinnen sowie Fachärztinnen und –ärzte gezielte Informationen, Workshops, interessante Vorträge und ein perfekt zugeschnittenes Rahmenprogramm zum Thema Sexualität.

Beginnen wir von vorne! Fest steht:  Guter Sex setzt – wissenschaftlich erwiesen - Glückshormone (sogenannte Endorphine) frei, die mehr Lebensfreude bringen und das Immunsystem stärken. Hinzu kommt, dass erfüllter Sex das Gefühl gibt jung und schön zu sein. ABER:  Was ist guter Sex?  UND:  Warum leiden immer mehr Menschen an Libidoverlust?
Angeblich leben wir doch in einer (ach so) aufgeklärten Welt; trotzdem sind wir so lustlos geworden?  Klar ist auch, dass ein erfüllendes Sexualleben von vielen Faktoren abhängt; was tun wir also, wenn wir merken, dass die Anziehung und der Reiz verschwinden?

Wenn unser Fernseher, unser Auto oder sonst irgendein technisches oder sonst irgendein Gerät nicht mehr funktioniert, suchen wir umgehend eine Spezialistin oder einen Spezialisten auf. Diverse Bedienungsanleitungen haben wir sicherlich auch bereits gelesen. NUR:  Beim Sex gibt es leider keinen Ein- und Ausschalt-Knopf, damit das Lustgefühl "anspringt".

FAZIT:  Guter Sex ist individuell und von der Gefühls- und Lustwelt jedes einzelnen Menschen abhängig. Es gibt kein allgemein gültiges Sexrezept, d.h. für guten Sex braucht es in erster Linie die Bereitschaft, sich selbst und den Partner kennenzulernen und beiderseitige Wünsche auszusprechen. Außerdem basiert "guter Sex" auch auf dem Wissen über die Vorgänge im eigenen Körper.

Mangelhaftes Wissen über Verhütungsmethoden sowie die Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft beeinflussen oft das sexuelle Empfinden. Auch die Angst vor sexuell übertragbaren Erkrankungen kann zu Spannungen vor, beim und nach dem Sex führen.

Erschreckende Studienergebnisse zu den Themen: Verhütung, Schwangerschafts-Abbruch, Erektionsstörungen, …

Viele Studien aus Österreich belegen, dass die Information der Österreicher und Österreicherinnen im Bereich Sexualität große Lücken aufweist. Trotz des immer vielfältiger werdenden Angebots an Verhütungsmitteln- und methoden, weist die Statistik in Österreich eine der höchsten Schwangerschafts-Abbruch-Raten in Westeuropa auf! Nicht umsonst werden (in Österreich) im Jahr, laut Expertenschätzungen, bis zu 40.000 Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt.

Ursachensuche: Die österreichischen Schülerinnen und Schüler werden schon in der Schule zu wenig über ihren eigenen Körper, über ihre Sexualität und eine Schwangerschaft aufgeklärt. Die Folge ist mangelndes Wissen und auch Interesse über die Vorgänge im Körper. Erschreckende Tatsache, zumal das höchste Risiko ungewollt schwanger zu werden Frauen zwischen 20 und 35 Jahren haben.

Studien zufolge leidet jeder fünfte Mann  in Österreich unter Erektionsstörungen. ABER: Lediglich 15% lassen sich ärztlich behandeln. Die am häufigsten angewandte Reaktion von Männern auf Erektionsstörungen/ -probleme ist Verdrängung – die meisten wollen nicht wahrhaben, dass ihr Körper nicht mehr so funktioniert wie sie gerne hätten bzw. wie er sollte. Die männliche Potenz scheint immer noch Dreh- und Angelpunkt in der Selbstdefinition des "starken Geschlechts" zu sein. Die (An-)Erkennung von Erektionsstörungen würde schließlich bedeuten, dass man nicht mehr "seinen Mann stehen kann", was oft in einer seelischen Katastrophe endet. Für die Partnerin bedeutet das: Angemessen, einfühlsam und nicht vorwurfsvoll zu reagieren.

SEXUALKONGRESS – gezielte Informationen, Hilfestellungen, praktische Übungen, uvm.

Einige Themenbereiche, die beim 1. Sexualkongress angesprochen und behandelt werden: Sexuelle Funktionsstörungen, die Zusammenhänge zwischen Sex und Lebensqualität, Hormone und Sexualität, sexuelle Zufriedenheit und die damit verbundene Gesundheit, …

Weitere Themen-Schwerpunkte im Rahmen des Sexualkongress: Richtige Verhütung, chemische und natürliche Potenzmittel sowie der Schutz gegen Geschlechtskrankheiten. Außerdem: Sexualität und Gewalt, gynäkologische und urologische Aspekte, sexuelle Orientierung, Sex und Alter sowie Sexualität und Behinderung.

 

SEXUALKONGRESS PROGRAMM:

FREITAG, 26. Februar 2010:

11:00 Uhr / Saal 2:  Erektionsstörungen und Impotenz
Vortragender: Dr. Med.Univ. Dominik PERNKOPF - Facharzt für Urologie und Andrologie

11:30 Uhr / Saal 1:  Der weibliche Zyklus und Möglichkeiten der Empfängnisverhütung
Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Sepp LEODOLTER - Leiter der Klinischen Abteilung für Allgemeine Gynäkologie und gynäkologische Onkologie 

12:00 Uhr:  ERÖFFNUNGSFEIER mit  Prof. Dr. Gerti SENGER, Bernhard LUDWIG  (Kabarettist) und Univ.-Prof. DDr. Johannes Huber

13:00 Uhr / Saal 2:  Liebesträume und Beziehungsalltag
Vortragende: Brigitte MOSHAMMER-PETER - Psychotherapeutin, Sexualtherapeutin, Körpertherapeutin und Pädagogin

13:00 Uhr / Saal 3:  Brustchirurgie –  Möglichkeiten und Risiken
Vortragender:  Univ.-Doz. Dr. Artur WORSEG  - Facharzt für Plastische Chirurgie, Ästhetische und Wiederherstellungschirurgie

13:30 Uhr / Saal 1:  Kinderwunsch -  Verhalten und Therapie
Vortragender: Univ.-Doz. Dr. Martin IMHOF - Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe und Mitgesellschafter des med19

14:00 Uhr / Saal 2: Inkontinenz
Vortragende: Martina STEINBEIß, DGKS - Kontinenz- und Stomaberaterin, Lebens-  und Sexualberaterin

14:00 Uhr / Saal 3: Kundalini – die geheimnisvolle Kraft im Kundalini Yoga
Vortragender: Dr. Bernd BRAUN - Kurs- und Seminarleiter für Kundalini-Yoga und Tantra, Autor des Buches "Tantra – Weg der Bewusstwerdung, praktische Übungen und Rituale im sexuellen Yoga"

15:00 Uhr / Saal 2:  HIV und AIDS -  Ein Überblick
Vortragende: Mag. Birgit Leichsenring

15:00 Uhr / Saal 3:  Sexualität und Demenz
Vortragender: Dr. Gerald GATTERER - Klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut

15:30 Uhr / Saal 1:  Sexualität und Behinderung Vortrag  über Liebe, Lust und Leidenschaft außerhalb von Komfortzonen
Vortragende: Mag.a Dorothea BROZEK - Dipl. Sexualberaterin und –Pädagogin; Lebens- und Sozialberaterin, Trainerin und Coach für ganzheitliche Gesundheit, FOGO SAGRADO Therapeutin, Diversity Managerin; Wissenschaftlicher Beirat bei FREAK

16:00 Uhr / Saal 2:  Der weibliche Orgasmus:  Loslassen, Hingabe und Ekstase
Vortragende: Gabriele Trayati IMPSAL - Tantra Lehrerin und Seminarveranstalterin

16:30 Uhr / Saal 1:  Wissenswertes über Sex-Toys und Erotik Lifestyle Accessoires (Trends in der Erotik-Industrie 2010)
Vortragende: Judit RABENSTEIN  - Geschäftsführende Gesellschafterin von MAGNOLIAS – Österreichs exklusivstem Erotik-Lifestyle Unternehmen für Frauen und Paare

SAMSTAG, 27. Februar 2010:

11:00 Uhr / Saal 2:  Hormone und Sexualität in den Wechseljahren
Vortragender: Univ.-Prof. DDr. Johannes HUBER - Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

11:00 Uhr / Saal 3:  Vom Trieb und von der Liebe
Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Alfred PRITZ -  Gründungsrektor der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien, Präsident des World Council for Psychotherapy

11:30 Uhr / Saal 1:  Beschneidung –  mehr Spaß beim Sex?
Vortragender: Prim. Univ.-Doz. Dr. med. Eugen PLAS  - Facharzt für Urologie und Andrologie, Fellow of the European Board of Urology
            
12:00 Uhr / Saal 2:  Verhütungsmethoden
Vortragende: Univ.-Prof.in Dr.in Doris GRUBER - Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

12:00 Uhr / Saal 3:  Geschlechtskrankheiten
Vortragender: Prim. Univ.-Prof. Dr. Klemens RAPPERSBERGER - Facharzt Dermatologie und Venerologie
              
12:30 Uhr / Workshop, Saal 1:  Tantra ist Ausdehnung -  Vortrag und praktische Übungen
Workshop-Leiterin: Sabine SONNENSCHEIN - Tantrische Körperarbeit, Seminarleitung von Tantra und Contact Improvisation

13:00 Uhr / Saal 2:  Die Vielfältige Art und Weise des Orgasmus
Vortragende: Gabriele Trayati IMPSAL - Tantra Lehrerin und Seminarveranstalterin

13:00 Uhr / Saal 3:  Menstruation-Sexualität-Weiblichkeit heilen:  Selbstheilung nach Methode Wildwuchs©
Vortragende: Mag. Gabi PRÖLL - Frauenforscherin, Buchautorin, Trainerin für Wirtschafts-und Sozialkompetenz, Lebens-und Sozialberatung, Beratung zur Selbstheilung und gesundes Coaching

14:00 Uhr / Bühne - Podiumsdiskussion:  Wieviel Sex braucht die Liebe?  Respekt und Sexualität in der Beziehung                      
Teilnehmer: Prof. Dr. Gerti SENGER, Mag.a Petra HAUK, Bernhard LUDWIG, Prof. Dkfm. Thomas SCHÄFER-ELMAYER, Univ.-Prof. DDR. Hermann HOLD

14:30 Uhr / Saal 1:  Jugendsexualität und Sexualerziehung mit dem Film: "Sex We Can"
Vortragende: Ass.-Prof.in OÄin Dr.in Daniela DÖRFLER - Abt. für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde AKH Wien – gemeinsam mit dem INSTITUT FÜR SEXUALPÄDAGOGIK: DSA Bettina Weidinger, Sexualpädagogin, Sexualberaterin, Sozialarbeiterin

15:00 Uhr / Saal 2:  Worauf MANN steht! Worauf FRAU steht! -  Sexuelle Neigungen, Orientierungen und Wünsche
Vortragender: Dr. Georg PFAU -  Sexualmediziner, Männersprechstunde

15:00 Uhr / Saal 3:  Schnell und Wirksam -  Energetische Psychotherapie als Hilfe bei Krisen und Verletzungen in Partnerschaften
Vortragender: Dr. Udo STALZER - Psychotherapeut - Hypnotherapeut, Ed&TM (Energiearbeit), eingetr.Mediator, Supervisor, Coach und Wirtschaftstreuhänder

15:30 Uhr / Worksop, Saal 1:  Tantra –  praktische Übungen und Rituale im sexuellen Yoga
Workshop-Leiter: Dr. Bernd BRAUN - Kurs- und Seminarleiter für Kundalini-Yoga und Tantra

16:00 Uhr / Saal 2:  Wie Paare glücklich werden
Vortragende: Prof. Dr. Gerti SENGER  - Klinische- und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin (Mitglied des BÖP und des ÖBVP), IMAGO-Therapeutin
                  
16:30 Uhr / Saal 1:  Der Himmel schenkt Erotik -  inszeniert wird sie auf der Erde
Vortragender: Univ. Prof. Mag. Dr. theol. habil. Dr. phil. Hermann HOLD - Theologe, Philosoph, Sozial- und Mentalitäts-Historiker

17:00 Uhr / Saal 2:  Was ist normal an der Sexualität?
Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Alfred SPRINGER  - Facharzt für Psychiatrie und Neurologie

17:00 Uhr / Saal 3:  Die sinnliche Kraft der Weiblichkeit
Vortragende: Selina HAAG  - Tantrische Energie und Körperarbeit, Tantra-Coaching und Seminare für Paare

11:00 Uhr:  Hormone und Sexualität in den Wechseljahren
Vortragender: Univ.-Prof. DDr. Johannes HUBER - Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

11:00 Uhr / Saal 3:  Vom Trieb und von der Liebe
Vortragender:  Univ.-Prof. Dr. Alfred PRITZ

11:30 Uhr / Saal 1:  Beschneidung –  mehr Spaß beim Sex?
Vortragender:  Prim. Univ.-Doz. Dr. med. Eugen PLAS  - Facharzt für Urologie und Andrologie

12:00 Uhr:  Verhütungsmethoden
Vortragende: Univ.-Prof.in Dr.in Doris GRUBER - Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

12:00 Uhr / Saal 3:  Geschlechtskrankheiten
Vortragender: Prim. Univ.-Prof. Dr. Klemens RAPPERSBERGER - Facharzt Dermatologie und Venerologie

12:30 Uhr / Workshop:  Tantra ist Ausdehnung  - Vortrag und praktische Übungen
Workshop-Leiterin: Sabine SONNENSCHEIN - Tantrische Körperarbeit, Seminarleitung von Tantra und Contact Improvisation

13:00 Uhr / Saal 2:  Die Vielfältige Art und Weise des Orgasmus
Vortragende: Gabriele Trayati IMPSAL - Tantra Lehrerin und Seminarveranstalterin

13:00 Uhr / Saal 3:  Menstruation-Sexualität-Weiblichkeit heilen: Selbstheilung nach Methode Wildwuchs©
Vortragende: Mag. Gabi PRÖLL - Frauenforscherin, Buchautorin, Trainerin für Wirtschafts-und Sozialkompetenz, Lebens-und Sozialberatung, Beratung zur Selbstheilung und gesundes Coaching

14:00 Uhr / Bühne: Podiumsdiskussion:  Wieviel Sex barucht die Liebe? - Respekt und Sexualität in der Beziehung                      
Teilnehmer: Prof. Dr. Gerti SENGER, Mag.a Petra HAUK, Bernhard LUDWIG, Prof. Dkfm. Thomas SCHÄFER-ELMAYER, Univ.-Prof. DDR. Hermann HOLD

14:30 Uhr / Saal 1:  Jugendsexualität und Sexualerziehung mit dem Film: "Sex We Can"
Vortragende: Ass.-Prof.in OÄin Dr.in Daniela DÖRFLER - Abt. für Gynäkologie und Geburtshilfe und DSA Bettina Weidinger, Sexualpädagogin, Sexualberaterin, Sozialarbeiterin

15:00 Uhr / Saal 2:  Worauf MANN steht! Worauf FRAU steht! - Sexuelle Neigungen, Orientierungen und Wünsche
Vortragende: Dr. Georg PFAU  -  Sexualmedizinerin, Männersprechstunde

15:00 Uhr / Saal 3:  Schnell und Wirksam -  Energetische Psychotherapie als Hilfe bei Krisen und Verletzungen in Partnerschaften
Vortragender: Dr. Udo STALZER - Psychotherapeut - Hypnotherapeut, Ed&TM (Energiearbeit), eingetr.Mediator, Supervisor, Coach und Wirtschaftstreuhänder

15:30 Uhr / Workshop, Saal 1:  Tantra – Übungen und Rituale im sexuellen Yoga
Workshop-Leiter: Dr. Bernd BRAUN - Kurs- und Seminarleiter für Kundalini-Yoga und Tantra

16:00 Uhr / Saal 2:  Wie Paare glücklich werden
Vortragende: Prof. Dr. Gerti SENGER  - Klinische- und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin, IMAGO-Therapeutin, ...

16:30 Uhr / Saal 1: Der Himmel schenkt Erotik - inszeniert wird sie auf der Erde
Vortragender: Univ. Prof. Mag. Dr. theol. habil. Dr. phil. Hermann HOLD - Theologe, Philosoph, Sozial- und Mentalitäts-Historiker

17:00 Uhr / Saal 2:  Was ist normal an der Sexualität?
Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Alfred SPRINGER - Facharzt für Psychiatrie und Neurologie

17:00 Uhr / Saal 3:  Die sinnliche Kraft der Weiblichkeit
Vortragende: Selina HAAG  - Tantrische Energie und Körperarbeit, Tantra-Coaching und Seminare für Paare

 

Sonntag, 28. Februar 2010:

11:00 Uhr / Saal 2:  Sexualität im Alter
Vortragende: Dr.in phil. Doris FASTENBAUER - Klinische- und Gesundheitspsychologin (BÖP), Psychotherapeutin
                
11:00 Uhr / Saal 3:  Die beliebtesten Sexualpraktiken
Vortragender: Dr. Dieter SCHMUTZER - Lebens- und Sozialberater, Sexualpädagoge, Kommunikationstrainer

11:30 Uhr / Saal 1:  Wenn SIE nicht will. Wenn ER nicht will! - Über die Lust und Last des Wollens und Nicht-Wollens
Vortragender: Dr. Georg PFAU - Sexualmediziner, Männersprechstunde
              
12:00 Uhr / Saal 2:  Wissenswertes über Sex-Toys und Erotik Lifestyle Accessoires (Trends in der Erotik-Industrie 2010)
Vortragende: Judit RABENSTEIN  - Geschäftsführende Gesellschafterin von MAGNOLIAS – Österreichs exklusivstem Erotik-Lifestyle Unternehmen für Frauen und Paare, leitet Workshops zum Thema "Weiterbildung in Sachen Liebe"

12:00 Uhr / Saal 3:  Brustchirurgie - Risiken und Möglichkeiten
Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Edvin R. TURKOF - Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

12:30 Uhr / Saal 1:  Vasektomie
Vortragender: OA Dr. Marc WITKOWSKI - Facharzt für Urologie und Andrologie

13:00 Uhr / Saal 2:  Sexualität und Hormone
Vortragender: Univ.-Ass. Prof. Dr. Markus M. METKA - Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

13:00 Uhr / Saal 3:  Schamlippenkorrekturen - Risiken und Möglichkeiten
Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Edvin R. TURKOF - Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

13:00 Uhr / Bühne, Lesung: Gabriele KUHN –  Lesung aus dem Buch: "Alles, nur nicht perfekt"

14:00 Uhr / Bühne, Podiumsdiskussion:  Modeerscheinung Intimchirurgie - Risiken und Möglichkeiten!                      
Teilnehmer: Univ.-Prof. Dr. Edvin R. TURKOF, Wolfgang SCHOBERL, Univ.-Prof. Dr. Peter FRIGO, Gabriele IMPSAL, Judit RABENSTEIN

15:00 Uhr / Workshop:  Tantra – Übungen und Rituale im sexuellen Yoga
Workshop-Leiter: Dr. Bernd BRAUN - Kurs- und Seminarleiter für Kundalini-Yoga und Tantra

15:00 Uhr / Saal 3:  Schönheit und Hormone
Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Peter FRIGO - Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

15:30 Uhr / Saal 1:  Orgasmus und sexuelle Energien
Vortragender: Hon. Prof. DDr. Karl F. STIFTER - Klinischer Psychologe und Sexualtherapeut, Psychotherapeut und therapeutischer Mentaltrainer

16:00 Uhr / Saal 2:  Die Anatomie der Frau  und was Mann/Frau darüber wissen sollte
Vortragender: Wolfgang SCHOBERL - Medizintechniker

16:00 Uhr / Saal 3:  Einblicke in die tantrische Liebeskunst
Vortragende: Gabriele Trayati IMPSAL - Tantra  Lehrerin und Seminarveranstalterin

16:30 Uhr / Saal 1:  Neueste Erkenntnisse in der Sexualtherapie
Vortragende: Ass.-Prof.in OÄin Dr.in Daniela DÖRFLER - Abt. für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde AKH Wien – gemeinsam mit dem INSTITUT FÜR SEXUALPÄDAGOGIK: DSA Bettina Weidinger - Sexualpädagogin, Sexualberaterin, Sozialarbeiterin

17:00 Uhr / Saal 2:  Körper-Haltung-Beckenboden?
Vortragende: Primaria Dr.in Eva Maria UHER - Akademisch geprüfte KH Managerin

17:30 Uhr / Workshop:  Sexualtherapie –  "Welche Chancen ergeben sich für Menschen sexuellen Problemen?" (Teilnehmerzahl begrenzt: max. 25 Personen)
Workshop-Leiterin: Ass.-Prof.in OÄin Dr.in Daniela DÖRFLER - Abt. für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde AKH Wien – gemeinsam mit dem INSTITUT FÜR SEXUALPÄDAGOGIK: DSA Bettina Weidinger - Sexualpädagogin, Sexualberaterin, Sozialarbeiterin


Änderungen vorbehalten!

INFOS und FACTS zum SEXUALKONGRESS:

Ort:
MESSE WIEN: Messegelände Wien, Messe Congress Center - Eingang Messeturm, Messeplatz 1, 1020 Wien

Öffnungszeiten:
Fr, Sa und So: 10:00 - 18:00 Uhr

Eintrittspreise für SPA Messe und Sexualkongress:
Messe-Congress Tageskarte: € 13,-
Die Karte berechtigt registrierte Besucher zum Eintritt an allen 3 Messetagen (Detailinformationen erhalten Sie beim Infostand und den Kassen)
Für Kinder bis zu 14 Jahren ist der Eintritt frei!

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahn Linie U2, Station Messe-Prater

Parken:
Am besten in der Parkgarage A (Zugang nur über den Eingang Messeturm, Ausstellungsstraße)

Quelle: www.spa-messe.at
Foto Gerti Senger (c) Christian Mastalier

 

von Pamela Graf

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wirtschaft