1. Stadt Wien
  2. Politik
  3. Nationalratswahl 2008
Mehr Politik
Artikel teilen
Kommentieren
Nationalratswahl 2008

Nationalratswahl

Nationalratswahl, am 28. September 2008 ist es wieder so weit. Bringen die Wahlen eine Verbesserung? Kandidierende Parteien in Wien

Nationalratswahl

Kandidierende Parteien in Wien

Bei der Nationalratswahl 2008 kandidieren in Wien folgende Parteien:

    * SPÖ - Sozialdemokratische Partei Österreichs
    * ÖVP - Österreichische Volkspartei
    * GRÜNE - Die Grünen - Die Grüne Alternative
    * FPÖ - Freiheitliche Partei Österreichs
    * BZÖ - BZÖ - Liste Jörg Haider
    * LIF - Liberales Forum
    * KPÖ - Kommunistische Partei Österreichs
    * LINKE - Linke
    * RETTÖ - Unabhängige Bürgerinitiative Rettet Österreich
    * DC - Die Christen
    * TRP - Tierrechtspartei earth-human-animals-nature
    * FRITZ - Bürgerforum Österreich - Liste Fritz Dinkhauser

Wahlservice  der Stadt Wien

Am Sonntag, dem 28. September 2008, findet die Nationalratswahl 2008 statt.

Am Wahltag haben in Wien die Wahllokale von 7 bis 17 Uhr geöffnet.

Für Wahlkartenwählerinnen und Wahlkartenwähler stehen zusätzlich Wahllokale am Westbahnhof, Südbahnhof und am Franz-Josefs-Bahnhof von 5.30 bis 17 Uhr zur Verfügung.

Kommen Sie am Wahltag mit einem amtlichen Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis, Führerschein, Studierendenausweis,...) in Ihr zuständiges Wahllokal. Bitte auf die Brille nicht vergessen!

Wer wählen darf

Wahlberechtigt sind alle Österreicherinnen und Österreicher, die bis zum 28. September 1992 geboren wurden, am Stichtag (29. Juli 2008) ihren Hauptwohnsitz in Wien hatten und vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind.

Auslandsösterreicherinnen und Auslandsösterreicher, die in der Wählerevidenz eingetragen sind, dürfen bei dieser Wahl teilnehmen. Sie müssen, um ihr Wahlrecht ausüben zu können, eine Wahlkarte beantragen.

Nichtösterreichische EU-Bürgerinnen und EU-Bürger sind nicht wahlberechtigt.

Achtung!
Am 12. August 2008 wurden von der Landeswahlbehörde MA 62 Hauskundmachungen (112-KB-JPG) mit der Information, wie viele Wahlberechtigte pro Wohnung Ihres Hauses im Wählerverzeichnis eingetragen sind, versandt.

Sollte sich in Ihrem Haus keine Kundmachung befinden, wenden Sie sich bitte an die Post-Hotline unter der Telefonnummer 0810 010 100 oder an das zuständige Wahlreferat Ihres Magistratischen Bezirksamtes.

Im Reklamationsverfahren (19. bis 28. August 2008) können noch Änderungen (Eintragungen, Berichtigungen oder Streichungen) im Wählerverzeichnis beantragt werden.

Quelle: RK

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Politik