1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Auto

Mehr Lifestyle

Artikel teilen

Kommentieren

Auto

Rettungsgasse: Informationen und Pflichten

Obwohl das Bilden einer Rettungsgasse bei drohendem Stau auf Autobahnen und Schnellstraßen bereits seit 2012 Pflicht ist, gibt es noch immer Unklarheiten. Hier finden Sie alle Informationen zur Ihren Pflichten.

Bild von Autos auf Autobahn, die ordnungsgemäß eine Rettungsgasse bilden und so einem Einsatzwagen die Durchfahrt ermöglichen.
© LosHawlos | Autos bilden Rettungsgasse für Einsatzwagen

Rettungsgasse – vier entscheidende Minuten zwischen Leben und Tod

Autofahrer haben es sicher schon bemerkt – bei vielen Autobahnauffahrten stehen Schilder, die auf eine relative Neuigkeit in der österreichischen Straßenverkehrsordnung hinweisen:

Seit 1. Jänner 2012 ist bei drohendem Stau auf Autobahnen und Schnellstraßen das Bilden einer Rettungsgasse Pflicht. Aber was bedeutet das  konkret?

Wie muss ich mich verhalten?

Das Prinzip ist einfach, erfordert aber ein gewisses Maß an vorausschauendem Fahren:

Lenker, die sich bei drohendem Stau gerade auf der äußerst linken Spur befinden, sollten so weit wie möglich nach links fahren. Alle anderen Fahrzeuge sollten nach rechts ausweichen, wobei die Fahrzeuge auf der äußerst rechten Fahrspur auch den Pannenstreifen nutzen sollen (dies trägt zur Bildung einer möglichst breiten Rettungsgasse bei).

Wo und wieso gilt die Rettungsgasse?

Anzuwenden ist die Rettungsgasse auf zweispurigen Autobahnen und Schnellstraßen genauso wie auf drei- und vierspurigen. Zur Bildung der Gasse sind LKWs und Motorräder genauso verpflichtet wie PKWs. Erfahrungswerte aus Deutschland haben gezeigt, dass dadurch Einsatzfahrzeugen bis zu vier Minuten schneller an den Unfallort gelangen. In der modernen Notfallmedizin ist dies eine halbe Ewigkeit, die über Leben oder Tod entscheiden kann: die Überlebenschance potenzieller Unfallopfer erhöht sich dadurch um bis zu 40 Prozent! Selbstverständlich ist das Befahren der Rettungsgasse Einsatzfahrzeugen (Polizei, Feuerwehr, Rettung), aber auch Straßendiensten und Pannendiensten vorbehalten.

Strafen

Befährt man die Rettungsgasse als privater Lenker (egal ob mit einem ein- oder zweispurigen Fahrzeug), wird man entsprechend bestraft: Der Strafrahmen beträgt bis zu 2180 Euro. Dieser Rahmen gilt ebenfalls, wenn man keine Rettungsgasse bildet. Einem Einsatzfahrzeug in der Rettungsgasse nachzufahren ist strengstens verboten und wird ebenfalls bestraft.

Auflösen der Rettungsgasse

Ist klar ersichtlich, dass sich der Stau auflöst und ein flüssiges Vorankommen wieder möglich ist, dann darf selbstverständlich auch die Rettungsgasse wieder aufgelöst werden. Wenn Sie zur Seite fahren, müssen Sie Ihr Fahrzeug wieder in Fahrtrichtung parallel ausrichten und nicht schräg zur Fahrbahn.

 

 

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Posten Sie uns Ihre Meinung via Facebook-Anmeldung!
Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

weitere Meinungen

Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
Im Gespräch

E-Car Denzel

Mitsubishi i-MiEV von der Seite in rot-weiß.

stadt-wien.at war zu Gast bei KommR. Ing. Alfred Stadler – dem Vorstand der Wolfgang Denzel Holding Aktiengesellschaft. Wir haben Herrn Ing. Stadler zum Thema E-Mobilität befragt.

Auto

Pariser Autosalon 2014: Autosalon Paris Presseneuheiten

2er Cabrio von BMW

Der Pariser Autosalon 2014 wird von 4. bis 19. Oktober wieder viele Presseneuheiten präsentieren. Insgesamt 70 verschiedene Autohersteller werden beim Autosalon Paris 2014 präsent sein, viele von ihnen haben bereits angekündigt...

Essen & Trinken

American Bars – Die besten 5 der Stadt

Kruger's

Die Wiener Innenstadt gehört mit ihrer Lokaldichte zu einem der belebtesten Viertel Wiens. Neben unzähligen Museen und kulturellen Angeboten findet man auch Oasen der Gemütlichkeit und des freien Genusses inmitten des lebendigen...

Mystery

Der Tod des Viktor Schauberger

Bild Schauberger in einer Grafik mit einem Wasserstrahl und Tropfen

Stellen sie sich vor, das Auto fährt ohne Benzin, der Strom ist gratis und an das Einheizen müssen sie nicht denken! Das Ziel ist laut Viktor Schauberger eine widerstandlose Bewegung, aber ist dies möglich?

Design Events

Das war die Vienna Fashion Week 14

Wir haben uns einige Shows angesehen und präsentieren hier drei heimische Labels. Das Avantgarde-Label KAYIKO – The Private Luxury Label by Karin Oèbster mit der neuesten Kollektion „Human Creature – Double Feature“. Callisti...