1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Urlaub & Reisen
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Schiffsreisen Text: Julia Hauer

Mit dem Schiff von Wien nach Budapest - Bratislava und Esztergom

Auf der Schifffahrt von Wien nach Budapest entdeckt man reichlich Kultur an den Ufern der Donau. Bratislava als slowakische Hauptstadt verzaubert durch seine Altstadt mit südländischem Flair. Auch nicht verpassen darf man auf der Reise flussabwärts das malerische Esztergom. Diese uralte ungarische Stadt schmückt sich mit einer riesigen Kathedrale. Sie ist vom Schiff aus nicht zu übersehen und zählt zu den größten Kirchenbauten Europas.

Der Dom von Esztergom trohnt mayestätisch am Ufer der Donau mit einer Kuppelhöhe von 72 m.
© Julia Hauer | Dom von Esztergom am Donauufer

Bratislava

Bratislava, die Hauptstadt der Slowakei ist Zwischenstopp auf der Donauschiffsreise nach Budapest. Bekannt ist die Stadt auch unter dem deutschen Namen Pressburg. Die Stadt mit ihren rund 413 000 Einwohnern liegt nicht weit von Wien entfernt. Mit dem Auto, dem Zug oder auch per Schiff ist Bratislava von Wien aus in rund 1,30 h zu erreichen. Die Altstadt des malerischen Städtchens ist Besuchern gegenüber sehr freundlich und präsentiert sich offen und sympatisch. Im Sommer entsteht regelrecht ein südländisches Flair durch ausgelassene Stimmung in den zahlreichen Gastgärten und Lokalen im Zentrum.

Angebot anfordern:

Bohak Stefanie
Tel: +43 (0) 732 2080-62

Sehenswürdigkeiten

Das Wahrzeichen Bratislavas: Die Burg

Befindet sich westlich der Altstadt auf einem 85 m hohen Felsen. Die Burg war ab dem 13. Jahrhundert eine Festung, ab 1740 Residenz von Maria Theresia und brannte Anfang des 17 Jahrhunderts bis auf die Grundmauern nieder. Erst in den 1950er und 60er Jahren wurde die Burg originalgetreu wieder aufgebaut.

Der gotische Martinsdom

Er wurde im gotischen Stil zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert errichtet. Die Könige des ungarischen Reiches wurden in diesem Dom zwischen 1563 und 1830 gekrönt.

Das Rathaus am Hauptplatz

Bei einem Spaziergang durch die Altstadt von Bratislava ist das Rathaut nicht zu übersehen. Es ist eines der ältesten aus Stein gebauten Gebäude der Stadt und war ursprünglich im gotischen Stil erbaut. Direkt davor wird der Hauptplatz durch den Maximiliansbrunnen geschmückt, dem ältesten der Stadt.

Das Michaelertor

Als einziges Tor, das von der mittelalterlichen Befestigungsanlage übrig geblieben ist, gehört es ebenfalls zu den ältesten Bauten der Stadt und birgt somit eine lange Geschichte in sich.

Weitere Highlights der Stadt sind die „Neue Brücke“ im Stil der 1980er Jahre erbaut, mit einem Ufo-förmigen Restaurant und barocke Palais, wie das Palais Grassalkovich, im Stadtzentrum.

 

Esztergom

Ist eine der ältesten ungarischen Städte. Esztergom befindet sich in Nordungarn und liegt an der Donau. Früher war diese Stadt einmal die Hauptstadt des Landes. Viele Besucher werden von dem Wahrzeichen der Stadt, der Kathedrale von Esztergom angelockt. Schon vom Schiff aus auf der Donau ist die klassizistische Basilika nicht zu übersehen. Erbaut wurde das imposante Bauwerk 1838-1848 durch den Architekten Jozsef Hild und zählt zu den größten Kirchenbauten Europas. Die Kathedrale thront auf dem Burgberg und beinhaltet auch eine prunkvolle Renaissance-Kapelle.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit