1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Sport

Friday Night Skating: Freitag Nacht Skating Saison eröffnet

Freitag Nacht Skating, Friday Night Skating-Saison eröffnet. Ab sofort treffen sich wieder jeden Freitag Abend hunderte Skating-Begeisterte zum Friday Night Skating

Friday Night Skating-Saison eröffnet

Ab sofort treffen sich wieder jeden Freitag Abend hunderte Skating-Begeisterte zum Friday Night Skating, um zusammen nachts durch Wiens Straßen zu rollen. Gemeinsam setzen sie damit ein Zeichen für umweltfreundliche Mobilität in der Stadt.

Die Saison dauert bis Ende September, gefahren wird jeden Freitag Abend um 21 Uhr. Bereits seit zwölf Jahren ermöglichen die Grünen Wien mit dieser politischen Aktion einen anderen Blick auf die Stadt und den öffentlichen Raum. Skaten und Radfahren wird im Verkehrsnetz oft nur als Fortbewegung von Randgruppen betrachtet, wir zeigen, dass es auch anders geht, so die Klubobfrau der Grünen Wien, Maria Vassilakou.

An jedem Freitag wird eine andere Route gefahren, Abfahrt ist jedoch immer am Heldenplatz. Die Teilnahme am Friday Night Skating ist nicht nur gratis, sondern auch ungefährlich - denn der Autoverkehr wird für die Dauer der Skatertour in den betreffenden Abschnitten umgeleitet oder kurz angehalten. Ein eigener Ordnerdienst und die Unterstützung der Wiener Polizei sorgen für Sicherheit. Das Tempo ist entspannt, aber auch nicht zu langsam.

Tausende TeilnehmerInnen jedes Jahr zeigen, dass Straßen und Plätze nicht nur den Autos gehören, sondern auch völlig anders ohne Abgase und Verkehrslärm erlebt werden können, so Vassilakou. Gemeinderat Christoph Chorherr ergänzt: Wir erobern die Straße als Lebensraum zurück. Wenigstens für zwei Stunden in der Woche haben die WienerInnen die Möglichkeit, ihre Stadt mit Skates und Fahrrädern auf neuen Wegen zu erkunden.

Genauere Informationen über die jeweiligen Routen gibt es unter wien.gruene.at/skater.

BILDCREDIT: Florian Spielauer

Text:Mag. Claudia Bräuer

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Ach wie toll, dass die Kinder bei dieser angeblich so lautlosen Veranstaltung durch Riesenboxen mit voll aufgedrehtem Bass um 22 Uhr aufgeweckt werden müssen. Muss ernsthaft nicht sein, es gibt genug Gegenden wo es keinen stört, nur quer durch die Stadt in Wohngebieten wo es Menschen gibt die schlafen wollen (vorallem Kinder) ,dies ist echt so was unnötiges!

, 01.07.2016 um 20:23
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit