1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren

Ausgesetzte Tiere in Wien: Wenn das Haustier plötzlich lästig wird

Gerade in der Urlaubszeit hat die Crew im TierQuarTier Wien alle Hände voll zu tun, denn steht zwischen dem Urlaub und der unsensiblen Besitzer*In nurmehr das Haustier, wird dieses gerne einfach mal ausgesetzt. Erst in den vergangenen Tagen wurden in Wien gleich an drei Stellen ausgesetzte Tiere gefunden und sie hatten allesamt Glück, denn von alleine hätten die Tiere nicht überlebt. Die Wiener Tierschutzombudsfrau Eva Persy mahnt zur Voraussicht, wenn man sich ein Haustier anschaffen möchte.

Drei Katzen in einer Box
© TierQuarTier | Alpha, Beta und Gamma, die drei Kätzchen, hatten Glück im Unglück

Zwischen Mülltonnen und im Plastiksack

Zuerst wurden ein paar Meerschweinchen in einem Käfig mitten im dritten Bezirk gefunden, abgestellt neben einem Mülleimer. Dann hatte man ein Kaninchen auf der Schmelz gefunden, in einem Plastiksack. Und schließlich noch drei junge Kätzchen in einer Transportbox, abgestellt in der Donaustadt. All diese Tiere wurden in den letzten Tagen ausgesetzt und sorgen für Aufregung bei der Tierschutzombudsstelle.

Die armen Tiere haben so etwas nicht verdient und Eva Persy betont, dass Personen, die mit der Haltung überfordert sind, sich an geeignete Institutionen wenden können. So bietet etwa die Tierschutzombudsstelle in diesen Fällen Hilfe an und es können gemeinsam die Ursachen für die Probleme erforscht werden. Im Idealfall werden dabei Wege aufgezeigt, die die Situation verbessern und das Tierchen bleibt in der Familie. Doch selbst wenn es keine andere Lösung außer die Abgabe gibt, kann hier geholfen werden und in Abstimmung mit einer geeigneten Einrichtung ein Platz gefunden werden.

Tiere sind Lebewesen, sie denken und sie fühlen. Wer ein Tier aussetzt, macht sich der Tierquälerei strafbar und muss mit einer Strafe von bis zu 7.500 Euro rechnen. Sollte das Tier nicht in der Lage sein, in freier Wildbahn zu überleben, so fällt dies unter den Tatbestand der schweren Tierquälerei und kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren geahndet werden.

Tiere müssen nicht ausgesetzt werden

Doch soweit sollte es eigentlich nicht kommen. Daher ist es wichtig, dass vorher eingehend geprüft wird, ob ein Tier wirklich eine gute Anschaffung ist. Hunde und Katzen werden zehn bis zwanzig Jahre alt, Schildkröten sogar bis zu 100. Das bedeutet Versorgung, Fürsorge und Engagement. Nicht nur alle Anschaffungen müssen getätigt sein, sondern das Tier muss auch betreut, gepflegt und auch geliebt werden. „Tiere sollten daher niemals spontan oder als Geschenk angeschafft werden“, mahnt Eva Persy.

In Wien wurde diesbezüglich ein wichtiger Schritt unternommen. Neu-Hundehalter müssen seit dem 1. Juli einen Sachkundenachweis vorweisen können. Dieser ist nach einem Kurs erhältlich, der intensiv die Bedürfnisse der Tiere und die artgerechte Haltung thematisiert. In Wien kann nun niemand mehr behaupten, er oder sie hätte nicht gewusst, was es heißt, einen Hund zu halten, so Persy.

Mehr News aus Wien!

Was tun, wenn ein Tier gefunden wird?

Wer über ein ausgesetztes Tier stolpert, bitte umgehend das „Fundservice für Haustiere“ der MA 60 unter der Nummer 01 4000 8060 oder die Polizei informieren. Dabei ist es wichtig, die Ruhe zu bewahren und sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen. Die Tiere sollen auf keinen Fall auf eigene Faust mitgenommen werden. Falls man Informationen über die Person hat, die das Tier ausgesetzt hat, können auch anonym Meldungen bei der Tierschutzombudsstelle aufgegeben werden.

Die Meerschweinchendamen, das Kaninchen und das Katzen-Trio erholen sich derzeit allesamt im TierQuarTier. Vor allem die Kätzchen waren in einem stark verwahrlosten Zustand. „Die drei Kätzchen sind noch sehr scheu. Sie werden nun bei uns bestens medizinisch versorgt und liebevoll gepflegt, bis sie in ein schönes, neues Zuhause einziehen können, in dem sie hoffentlich für immer bleiben werden“, so Thomas Benda, Betriebsleiter des TierQuarTier.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien