Dieser Artikel befindet sich derzeit im Archiv

Rapid gründet Frauenteam: Ab 2024 sollen Mädels in grün-weiß spielen

Zwei Frauenteams spielen Fußball gegeneinander
© pixabay | Rapid hat ab 2024 auch ein Frauenteam

Österreichs Rekordmeister Rapid Wien will künftig im Frauen-Fußball mitmischen. Bis 2024 soll eine Rapid-Frauen-Mannschaft an Wettbewerben teilnehmen.

Erstellt von:
Anzeige

Traurig, aber wahr: In Österreich sind von den Vertretern der ersten Männer-Leistungsstufe nur acht Teams im Frauen-Fußball engagiert: Sturm Graz, Austria Wien, Altach, Austria Klagenfurt, LASK, Ried, Austria Lustenau und WSG Tirol. Demzufolge hat neben Rapid bisher nur noch Red Bull Salzburg von den Topteams keine Frauen-Mannschaft.

Rapid beschließt Frauenmannschaft

Der SK Rapid hat im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung am 27. Juni beschlossen, dass der Klub in Zukunft einen "Platz in der österreichischen Frauenfußball-Landschaft einnehmen" werde. Bei der Hauptversammlung stimmten 95 Prozent der anwesenden Mitglieder für den Antrag sich für ein Frauen-Team in grün-weiß zu öffnen.

Bis zur Hauptversammlung Ende November soll den Mitgliedern ein konkreter Vorschlag präsentiert werden, wie, wann und wo man ein Rapid-Frauenteam aufbauen kann. Spätestens im Sommer 2024 sollen dann erstmals Mädchen und Frauen im Rapid-Dress um Punkte spielen.

Frauen soll Fußball schmackhaft gemacht werden

Um junge Mädchen (im Alter zwischen fünf und acht Jahren) an Fußball heranzuführen, ist der SK Rapid außerdem Teil eines Pilotprojektes, das die UEFA gemeinsam mit Disney entwickelt hat: Die UEFA Playmakers.

Mädchen schlüpfen dabei in die Rolle bekannter Charaktere und Filmhelden und erleben so einen spielerischen Einstieg in den Fußball. Der SK Rapid bietet wieder kostenlose Trainings in Hütteldorf und im Wiener Prater an. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

weitere interessante Beiträge