Reisepass beantragen: Zusatztermine wegen langer Wartezeiten

Lange Wartezeiten beim Pass-Antrag am Bezirksamt: Symbolbild Reisepass mit Stempel
© Pixabay | Überlaufene Bezirksämter: Bis zu sechs Wochen Wartezeit auf Termin

Sommerzeit ist Reisezeit – und wie es aussieht, wird die Corona-Pandemie allen Urlaubsreifen zumindest in dieser Saison keinen Strich durch die Rechnung machen. Allein in Wien sind jedoch fast 200.000 Reisedokumente kürzlich abgelaufen und müssen erneuert werden – was an den Ämtern entsprechende Wartezeiten verursacht.

Erstellt von:
Anzeige

165.000 Reisepässe und 35.000 Personalausweise sind es, die in Wien in diesem Jahr neu ausgestellt werden müssen. Auf den entsprechen großen Andrang an den verschiedenen Bezirksämtern und die steigenden Wartezeiten reagiert die Stadt Wien jetzt mit zusätzlichen Terminen für die Beantragung der Dokumente. 

Ablaufdatum der Reisedokumente rechtzeitig überprüfen

Vor besondere Herausforderung stellt die Wiener Bezirksämter angesichts der Vielzahl der Anträge vor allem die Kurzfristigkeit, in der die Antragstermine häufig benötigt werden. wiegend deren Kurzfristigkeit. Inzwischen hat die massiv gestiegene Nachfrage für Wartezeiten von teilweise bis zu sechs Wochen gesorgt. Die Ämter appellieren daher eindringlich, sobald eine Reise angedacht wird, zeitgerecht den Blick aufs Ablaufdatum der eigenen Reisedokumente zu werfen.

Wer seinen Termin zur Antragsstellung nicht wahrnehmen könne, solle außerdem daran denken, diesen zu stornieren:

"Im Vorjahr verstrichen so in manchen Bezirksämtern sogar bis zu 30 Prozent des angebotenen Terminkontingents",

so Oliver Birbaumer, Sprecher der Wiener Bezirksämter. 

Die Termine würden so schlicht verfallen und die Möglichkeit einer Buchung für andere Antragsstellende blockiert. 

Übrigens: Auf allen Ämtern in Wien gilt aktuell nach wie vor die FFP2-Maskenpflicht (Stand: 03.05.2022).

Anzeige

Reisepass jetzt beantragen: Ablauf und Zusatztermine

Grundsätzlich ist für die Beantragung des Reisepasses eine Terminvereinbarung vorab nötig. Diese kann direkt online, telefonisch oder per E-Mail an das zuständige Bezirksamt erfolgen. Angesichts der langen Wartezeiten auf Termine hat die Stadt Wien nun mehrere Tausend Zusatztermine für die Antragsstellung angekündigt.

Gut zu wissen: Beim Expresspass dauert die Zustellung nur maximal drei Werktage, die Kosten sind aber höher. In extrem dringenden Fällen kann außerdem für EUR 220,-- der Ein-Tages-Express-Pass beantragt werden.

Der eigene Wohnbezirk spielt dabei für die Beantragung keine Rolle: Termine können in allen Magistratischen Bezirksämtern und auch in ganz Österreich in Anspruch genommen werden. Die Kosten belaufen sich 2022 auf EUR 75,90, die Zustellung erfolgt innerhalb von fünf Tagen ab Antragsstellung.

Mehr zum Thema: 

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

weitere interessante Beiträge