1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text: Katharina Widholm

So digital werden Wiener Schulen 2018

Die Modernisierung des Schulwesens ist derzeit im Fokus der Wiener Landesregierung. So wurden 2018 mehrere Bildungsstätten erneuert oder neu gebaut. Zudem soll das Thema Digitalisierung verstärkt an den Schulen zum Thema gemacht werden. Auch beim Thema Deutschkenntnisse von Kindern mit Migrationshintergrund setzt man sich für eine integrative Lösung ein.

Michael Ludwig und Jürgen Czernohorsky mit Schülern
© Votava/PID | Das Schuljahr 2018/19 steht im Zeichen der Digitalisierung

120 Millionen Euro werden von der Stadt Wien während des laufendes Jahres in die Errichtung, Sarnierung und Neuzubauten von Schule und Bildungsstätten investiert. Zudem wurden die Pläne zu den Themen Deutschklassen und Digitalisierung präsentiert. 

Neue Schulen und Bildungsstätten

In Floridsdorf, Donaustadt und Penzing wurden heuer drei neue Schulen eröffnet: in Floridsdorf die neue Mittelschule am Regnerweg in Stammerdorf, eine Volkschule mit Wohnheim in der Wagramer Straße 224 in der Donaustadt, sowie die AHS Wien West, die in der ehemaligen Biedermann-Huth-Raschke Kaserne in Penzing. Auch andere Schulgebäude in Wien werden durch Zubauten erweitert. 

In den Bezirken Brigittenau, Rudolfsheim-Fünfhaus, sowie Währing sind zudem die Errichtung von sogenannten "Bildungsgrätzeln" geplant.  Die Vorarbeiten dazu wurden bereits geleistet: die Erweiterung von zwei Volksschulen, sowie der Bau einer Neuen Mittelschule im Bereich Dietmayrgasse-Spielmanngasse wurden bereits abgeschlossen. Damit die Schulen Wiens auch in Zukunft in gutem Zustand bleiben, wurde zudem im vergangenem Frühjahr ein Schulsarnierungspaket im Umfang von 540 Millionen Euro beschlossen.

Schwerpunkt Digitalisierung

Passend zum "Jahr der Digitalisierung", das 2018 in Wiens Schulen stattfindet, soll auch ein stärkerer Fokus auf Digitalisierung gelegt werden. So besteht ein zentrales Anliegen von Schulstadtrat Jürgen Czernohorsky darin, dass das Thema an sämtlichen Wiener Schulstandorten verstärkt thematisiert wird und die Schüler in diesem Bereich aufgeklärt und ihre Kompetenzen gestärkt werden. So sollen sich Schulklassen in Form von Projekten oder auch im Zuge des Unterrichts intensiv mit den neusten Entwicklungen in den Bereichen Technologie und Digitalisierung auseinandersetzen. Dafür wurde vom Wiener Stadtschulrat eine virtuelle Plattform, der sogenannte "Bildungs Hub" eingerichtet. Dieser soll den Wiener Schulen als Netzwerk dienen,  über das sie ihre Projekte präsentieren und sich untereinander austauschen können.

Deutschklassen: So werden sie umgesetzt

Weniger Jubelstimmung herrscht indes beim Thema Deutschklassen. Bekanntlich wird es ab diesem Schuljahr separate Deutschklassen geben, in denen Kinder mit Migrationshintergrund und ohne Deutschkenntnisse Sprachunterricht erhalten. Auch in Wien wird es 300 solcher Deutschklassen geben. Allerdings wird es für rund 41 Schulstandorte eine Sonderregel geben: da die Einrichtung von separaten Klassen aufgrund "struktureller und organisatorischer Gründe" schwierig sei, können jene Schule die Deutschförderung autonom regeln. Dabei wird vor allem auf eine integrative Lösung abgezielt, meint Jürgen Czernohorsky: "Alle Studien belegen, dass Kinder gemeinsam und mit intensiver Unterstützung am besten lernen!“

Zudem wird die Kürzung des Integrationspakets durch die Bundesregierung kritisiert: So sind es nun 300 Unterstützungspersonen, die an den Wiener Schulen fehlen würden.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien