Holzhaus: Ihr Gartenholzhaus als Fertighaus

Unmontierte Holzwände hintereinander gestellt.
© Stieler, Björn | Mit der richtigen Dämmung können auch Holzwände ein energieeffizient verbaut werden.
Erstellt von:
Anzeige

Bautypen

  • Fertighaus oder Fertigteilhaus im Holzrahmenbau

Die tragenden Teile von Fertigteilhäusern bestehen üblicherweise aus Holz, so dass die meisten streng genommen in die Kategorie der Holzhäuser fallen. Darunter fallen auch Energiesparhäuser wie das Passivhaus, Niedrigenergiehaus und Nullenergiehaus.

  • Blockhaus

Unter Blockhaus versteht man ein Gebäude, dessen Wände aus übereinanderliegenden Baumstämmen besteht. Es ist eines der ältesten Hausbauweisen.

  • Ständerbauweise

Die Ständerbauweise ist eine Form des Fachwerkbaus. Der Holzrahmenbau hat diese Bauweise heute wesentlich zurückgedrängt.

  • Gartenhaus

Auch bei Gartenhäuser oder Schrebergartenhäuser ist Holz übliches Baumaterial.

Vorteile

  • Sehr geringe Bauzeit für Holzfertighaus (mehrmonatige Trockenphase entfällt)
  • Geringer Heizwärmebedarf durch gute Dämmeigenschaften
  • Gesundes Raumklima durch Atmungsaktivität
  • Geringe Anforderungen an Tragfähigkeit durch sein leichtes Gewicht

Nachteile

  • Ganz besonderer Schutz vor Feuchtigkeit erforderlich
  • Weniger witterungsresistent als bei Stein-, Beton- oder Ziegelbauten

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

weitere interessante Beiträge