1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Kinoprogramm
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Kino Text: Melanie Gerges

Die Unglaublichen 2: (K)ein Kinderfilm?

Was wurde eigentlich aus den Unglaublichen? 14 Jahre nach dem ersten Teil erfahren die mittlerweile groß gewordenen Fans, wie es mit der Superhelden-Familie weitergeht. Denn auch bei den Helden hat sich einiges geändert.

Die Unglaublichen: Animationsfilm
© 2018 Disney•Pixar. All Rights Reserved | Die Unglaublichen sind zurück: Nach 14 Jahren geht das Abenteuer weiter

Die Unglaublichen 2 - Filmkritik

Kinostart: 27. September 2018

Die Bezeichnung „Kinderfilm“ für Animationsfilme ist schon seit längerer Zeit nicht mehr passend. Das bestätigen regelmäßig die mit Erwachsenengruppen gefüllten Kinosäle bei Disney- und Pixarfilmen. Die Botschaften, Geschichten, Charaktere sowie der Humor sind auch für Erwachsene geeignet. Besonders Filme wie „Die Unglaublichen 2“ sind für viele mit einer gewissen Nostalgie verbunden. Denn als der erste Teil 2004 in den heimischen Kinos startete, waren viele der heutigen Eltern selbst noch in der Schule.

Doch obwohl beim Publikum die vergangenen Jahre zumindest äußerlich einige Spuren hinterlassen haben, ist die Zeit für die Superheldenfamilie scheinbar stehengeblieben. Teil 2 knüpft nahezu nahtlos an das Ende des ersten Teils an. Das einzige, was sich geändert hat, sind die Grafiken und Animationen. Auch Violettas Schwarm sieht ein wenig so aus, als hätte er einen kurzen Zwischenstopp beim Schönheitschirurgen gemacht. 

Die Handlung setzt aber quasi in 2004 fort: Der Maulwurfbösewicht „Tunnelgräber“ bedroht die Stadt und versucht, Banken auszurauben. Die Unglaublichen rund um Bob und Helen Parr helfen zwar, eigentlich sind Superhelden jedoch gesetzlich verboten. Jeder Einsatz bedeutet für sie schwerwiegende Konsequenzen und Ärger mit der Justiz.

Der reiche Unternehmer Winston Davor möchte das ändern und das Image der Superhelden aufpolieren. Dafür benötigt er jedoch nicht den starken Mister Incredible sondern – zu Bobs Unmut – seine Ehefrau, den meisten als Elastigirl bekannt. Sie soll Verbrechen bekämpfen und den Superhelden weltweit so zu neuem Ruhm verhelfen. Bob muss hingegen mit dem Alltag eines Hausmannes und Vaters zurechtkommen, den Kindern bei Aufgaben helfen und das Baby Jack Jack unter Kontrolle bekommen, das langsam aber sicher die ein oder andere Superkraft entwickelt.

Sie haben Lust auf Kino aber noch nicht den passenden Film? Lesen Sie auch unsere Kritiken zu "Dont Worry, weglaufen geht nicht" und "How to Party with Mom"

Animierter Vater mit seinem Sohn
© 2018 Disney•Pixar. All Rights Reserved | Während seine Frau die Welt rettet muss Bob den Haushalt schmeißen

Nostalgie-Gefühle für große Kinder

„Die Unglaublichen 2“ versetzt sein Publikum zurück in eine Zeit, als Superheldenfilme noch nicht den Großteil des Blockbusterprogramms ausmachten. Als Marvel und DC Begriffe waren, die nur einer Nische bekannt waren und der erste Spiderman Film ein Überraschungserfolg war. Die Superkräfte sind hier noch ganz klassisch: Schnell laufen, elastisch oder super stark sein. Ähnlich wie aktuelle Superheldenfilme übt „Die Unglaublichen 2“ hin und wieder Kritik am System, äußert sich über die Schwierigkeit, immer auf eine höhere oder stärkere Macht zu vertrauen und wie kritisch es ist, wenn die Regierung besondere Menschen in ihrem Alltag einschränkt.

Übrigens: Fans der Superheldenwelt sollten auf gar keinen Fall die Vienna Comic Con im November verpassen!

Erfrischend anders ist der Fokus der Unglaublichen. Denn diesmal ist es die Frau, die die Welt rettet und sich für das Wohl der Gemeinschaft einsetzt – und das scheinbar mühelos. Bob ist hingegen mit ganz anderen Schwierigkeiten konfrontiert. Die komplizierte Beziehung zur pubertierenden Tochter Violetta lässt ihn erkennen, dass Elastigirl nicht nur für die Welt eine Superheldin ist, sondern auch in den eigenen vier Wänden.

Zwar arbeitet "Die Unglaublichen 2" dabei immer wieder mit alten und überholten Klischees - wie etwa dem überforderten Ehemann der noch nie über die Aufgaben im Haushalt nachgedacht hat - er nähert sich dem Thema allerdings respektvoll. "Die Unglaublichen 2" macht sich über die Rolle des Vaters nicht lustig, sondern zeigt viel mehr, wie Bob mehr und mehr das Dasein des Vollzeitpapas zu schätzen lernt und es genießt, seine Familie näher kennenlernen zu können. Auch er kann so aus seinem früheren Alltag ausbrechen und sich neuen Herausforderungen stellen. 

Bei all der Nostalgie fragt man sich jedoch, welches Publikum der Film eigentlich ansprechen möchte. Denn mit dem zweideutigen Humor und den hin und wieder fallenden Kraftausdrücken scheint er für einen Kinderfilm doch sehr erwachsen zu sein. Andererseits liegt oft genau darin der Charme der „Kinderfilme“: egal wie alt der Zuschauer ist, man entdeckt immer wieder neue, unterhaltsame Facetten. Ist man als Kind noch fasziniert von den großen Explosionen und Slapstick-Witzen, erkennt man mit zunehmendem Alter die subtile Zweideutigkeit der Witze und die gesellschaftskritischen Kommentare und Charaktere. Auch deshalb ist „Die Unglaublichen 2“ nicht nur ein Film für die neue Generation, die die „alten Helden“ kennenlernen kann, sondern auch für die mittlerweile erwachsenen Fans, die ihre Kindheitshelden jetzt vielleicht besser verstehen können als jemals zuvor.

Lust auf eine Reise in die Vergangenheit mit den Unglaublichen? Dann finden Sie hier das Programm der Cineplexx Kinos Wien. Sehen Sie sich den Film an und teilen Sie uns in den Kommentaren mit, wie er Ihnen gefallen hat.

Weitere Kinostarts im September 2018

Utoya 22. Juli: Der Spielfilm zeigt auf eine sehr nahe und bedrückende Weise die 72 Minuten, in denen am 22. Juli 2011 69 Menschen auf einer Insel in der Nähe von Oslo getötet wurden. 

Filmstart: 28.September 2018

The Man who killed Don Quixote: Fast 30 Jahre hat es gedauert, bis diese Adaption des Don Quixote - Romans endlich den Sprung auf die große Leinwand geschafft hat.

Filmstart: 28.September 2018

Erfahren Sie mehr über das Freizeitangebot in Wien! Einen Überblick über das Kinoprogramm der Stadt haben wir ebenfalls für Sie zusammengestellt.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit