1. Stadt Wien
  2. Wirtschaft
Mehr Wirtschaft
Artikel teilen
Kommentieren
Wirtschaft

Zusätzliche Förderung für KMUs in Wien

Informationen über neue KMU-Fördermassnahmen in Wien

30 Millionen Euro mehr

In Wien wird es für Klein- und Mittelbetriebe (KMU) 30 Millionen Euro an Fördergeldern mehr  geben als bisher. Diese Gelder sollen ein weiterer Impuls zur Gründung oder Erweiterung der Unternehmen darstellen, um den Wirtschaftsstandort Wien noch interessanter zu machen aber vor allem auch, um die Beschäftigungsproblematik zu entschärfen.

Denn an die Fördergelder, die zur Hälfte vom Land Wien getragen werden und zur Hälfte vom Austria Wirtschaftsservice, sind zweckgebunden. Sie werden dann den Unternehmen zur Verfügung gestellt, wenn innovative Produkte, Dienstleistungen oder Produktionsmethodiken erarbeitet wurden oder durch die gewählten Massnahmen neue Arbeitsplätze geschaffen werden konnten.

Konkret sollen somit neue Technologien, Anschaffung neuer und moderner Geräte und Verbesserungen in der Unternehmensorganisation, im Prozessablauf und dergleichen gefördert werden. Ebenfalls gefördert werden Ausbildungsmassnahmen für die MitarbeiterInnen.

Hintergedanke der Massnahmen ist auch eine solidere finanzielle Basis der Kleinbetriebe, die mitunter nicht einmal eine Eigenkapitalbasis von 10 oder 15 Prozent haben. Die Fördergelder sollen hier für Stabilität und Sicherheit sorgen.

Quelle: Rathauskorrespondenz

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wirtschaft