1. Stadt Wien
  2. Wirtschaft
Mehr Wirtschaft
Artikel teilen
Kommentieren
Geld & Finanzen Text: Iris Thalbauer

Amerikanische Aktienkurse in Krise

Die Aktienkurse auf den internationalen Marktplätzen sind in einer Krise wie schon lange nicht mehr. Die Einbrüche auf den amerikanischen Hypothekenmärkten sind beispiellos und lassen eine weitere schwere Rezession befürchten.

Hohe Verluste in Amerika

Die Citigroup, eine der größten Banken der Welt und die Merrill Lynch Banken haben Verluste in großer Höhe gemeldet. Das internationale Finanzsystem scheint zu kippen, da Situation der größten amerikanischen Versicherungen mehr als kritisch ist. Der amerikanische Präsident Bush hat angekündigt, die Wirtschaft mit Steuererleichterungen und Regierungsinvestitionen zu stützen. So soll eine Rezession verhindert werden und Geld in die Märkte gepumpt werden.

Konsequenzen für Europa?

Natürlich stellt sich in Europa die Frage ob die Krise überschnappt. In den letzten Tagen ging es an den Bören in den europäischen Ländern steil nach unten, wobei der Finanzsektor die stärksten Verluste verzeichnen musste. Der Leitindex ATX sackte nach unten und alle ATX Werte lagen zeitweise in der Verlustzone. Österreich wird die  Auswirkungen der Krise auch spüren. Dies bestätigten auch Experten des Wirtschaftsforschungsinstituts.

Als Konsequenz senkte die US Notenbank den Leitzins um 0,75% auf 3,5%. Das ist der größte Zinsschritt seit einem Vierteljahrhundert. Eine neuerliche Senkung in wenigen Tagen ist zu rechnen. Die Europäische Zentralbank wird derzeit nicht eingreifen, da in der Eurozone derzeit eine Teuerungswelle umgeht. 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wirtschaft