1. Stadt Wien
  2. Wirtschaft
Mehr Wirtschaft
Artikel teilen
Kommentieren
Wirtschaft

Begünstigung nicht entnommener Gewinne jetzt auch für Freiberufler

Informationen über Steuertipps für Freiberufler.

Seit 2004 normiert der § 11a des Einkommensteuergesetzes eine begünstigte Besteuerung für nicht entnommene Gewinne. Bisher hieß es dort allerdings, dass nur Land- und Forstwirte sowie Gewerbetreibende in den Genuss dieser Regelung kommen können. Jene Personen, die so genannte „Einkünfte aus selbständiger Arbeit“ gem. § 22 EStG erzielen, waren explizit ausgenommen. Kein Wunder also, dass sich Österreichs Freiberufler von dieser Regelung benachteiligt fühlten.

 Unter die Freien Berufe fallen folgende Tätigkeiten:

  • Einkünfte aus wissenschaftlicher, künstlerischer, schriftstellerischer,
    unterrichtender oder erzieherischer Tätigkeit
  • Ziviltechniker
  • Ärzte, Tierärzte, Dentisten, Hebammen, Psychotherapeuten,  Tätigkeit im medizinischen Dienst
  • Rechtsanwälte, Patentanwälte, Notare, Wirtschaftstreuhänder
  • Unternehmensberater, Verischerungsmathematiker
  • Journalisten, Bildberichterstatter
  • Dolmetscher, Übersetzer

 

Der VfGH stufte in seinem Urteil vom 6. Dezember 2006 den Ausschluss der Freien Berufe von der Steuerbegünstigung des § 11a als verfassungswidrig ein. Ab der Veranlagung 2007 haben also auch die bisher ein wenig stiefmütterlich behandelten Freiberufler die Möglichkeit, ihre nicht entnommenen Gewinne bis zu einem Höchstbetrag von € 100.000 mit dem halben Durchschnittsteuersatz zu besteuern.

 Die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der begünstigten Besteuerung sind:

  • Bilanzierung
  • Keine Entnahme des begünstigt besteuerten Gewinnes aus dem Unternehmen für 7  Jahre

Dass dieses VfGH-Urteil für viele Freiberufler eine erhebliche Steuerersparnis bringen kann, liegt auf der Hand. Fragen Sie deshalb unbedingt Ihren Steuerberater, ob auch Sie von dieser Regelung profitieren können!

MMag. Margit Michlits
finanzen & mehr
FM Steuerberatung GmbH
2460 Bruckneudorf, Lindenbreite 19
m.michlits@fmwt.at

Tel.: 02162/65314

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wirtschaft