1. Stadt Wien
  2. Wirtschaft
Mehr Wirtschaft
Artikel teilen
Kommentieren
Wirtschaft

Änderungen bei der Aufzeichnungspflicht

Informationen über Änderungen bei der Aufzeichnungspflicht.

Neue Aufzeichnungsvorschriften für Unternehmer ab 1.1.2007

Das Jahr 2007 bringt für Österreichs Unternehmer aufgrund einer Änderung der Bundesabgabenordnung (BAO) leider eine gravierende Erschwernis hinsichtlich der Aufzeichnung ihrer Geschäftsfälle.
Ab 1. Jänner ist nämlich die tägliche und einzelne Erfassung aller Barbewegungen (also Kassaeingänge und Kassaausgänge) ab einem Jahresumsatz von € 150.000 verpflichtend.

Einzeln bedeutet in diesem Zusammenhang, dass jeder Umsatz nachvollziehbar festgehalten werden muss. Dieses Erfordernis bedeutet aber nicht die Verpflichtung zur Anschaffung einer entsprechenden Registrierkassa. Vielmehr sollte der neuen Vorschrift auch Genüge getan sein, wenn jeder Umsatz in eine Rechenmaschine eingegeben und der Tippstreifen aufbewahrt wird, Paragondurchschriften erstellt oder händische Aufzeichnungen geführt werden. Zu beachten ist jedoch die Einhaltung einer chronologischen Reihenfolge und idealerweise auch die fortlaufende Nummerierung der einzelnen Umsätze.

Die bisher zulässige Losungsermittlung mittels Kassasturz ist ab 2007 nur noch möglich für Unternehmer mit einem Jahresumsatz bis zu € 150.000 und für Verkäufer, die an öffentlich zugängigen Orten in nicht fest umschlossenen Räumlichkeiten tätig sind (z.B. Maroniverkäufer, nicht aber Taxiunternehmer).

Wird die Umsatzgrenze von € 150.000 erstmals überschritten, gelten die neuen Aufzeichnungspflichten ab dem zweitfolgenden Jahr.

Achtung: Da die erläuterten Einzelaufzeichnungen so genannte Grundaufzeichnungen darstellen, müssen sie im Falle einer Betriebsprüfung vorgelegt werden können. Fehlen sie, kann dies im ungünstigsten Fall zu Gewinnzuschätzungen führen.

MMag. Margit Michlits
finanzen & mehr
FM Steuerberatung GmbH
2460 Bruckneudorf, Lindenbreite 19
m.michlits@fmwt.at
Tel.: 02162/65314

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wirtschaft