1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Sehenswürdigkeiten
  4. Schönbrunn
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Schönbrunn Text: Sarah Anna Linton

Eisbären im Tiergarten Schönbrunn

Sie sind die Polarkönige unter den Tieren und die Besucher des Schönbrunner Zoos sind verrückt nach ihnen. Die Eisbären zählen somit ohne Zweifel zu den Lieblingstieren im Wiener Tiergarten. Unsere Eisbären sind nicht nur Publikumsmagneten, sondern auch wichtige Botschafter für ihre bedrohten Verwandten im Freiland. In ihrem neuen Areal ,dem Franz-Josef-Land, können es sich die beiden Wiener Eisbären so richtig gut gehen lassen und ihr Leben in vollen Zügen genießen. Neben Lynn und Ranzo liegen dem Tiergarten aber auch alle anderen Eisbären sehr am Herzen und deshalb setzt er sich für den Tier-und Artenschutz freilebender Eisbären ein.

Eisbär-mit-Ball-im-Wasserbecken-in-Schönbrunn
© Tiergarten Schönbrunn | Eisbär in Schönbrunn

Eisbären

Warum gibt es nur rund 25.000 Eisbären in der Arktis? Und was kann getan werden, um die Umwelt, aber auch die Eisbären zu schützen?Darüber und über vieles mehr können sich die Zoobesucher im Polardom in einer umfangreichen Ausstellung mit vielen interaktiven Installationen informieren. Unsere Wiener Eisbären sind somit Botschafter für all ihre Verwandten, die unter den zunehmenden Klima-und Umweltproblemen leiden. In ihrer neuen Eisbärenwelt, dem „Franz Josef Land“, welche im Mai 2014 eröffnet wurde, können sie ihre Seele baumeln lassen und ihr bäriges Leben vollkommen genießen.

Eisbärenwelt

1.700 Quadratmeter haben Lynn und Ranzo seit Mai 2014 im Zoo Schönbrunn für sich zur Verfügung. Die Anlage bietet den Eisbären mit Fels- und Geröllflächen, Wasserfällen und Bächen eine abwechslungsreiche Landschaft. Allein die Wasserfläche beträgt 450 Quadratmeter. Insgesamt fassen die Schwimm- und Tauchbecken 630.000 Liter Wasser. Zwei Drittel davon sind mit Salzwasser gefüllt. Bis zu fünf Meter tief können die Bären im größten Tauchbecken tauchen. In Sachen Nachhaltigkeit und guter Umgang mit Ressourcen ist der Tiergarten ein Vorbild, denn durch den Einbau entsprechender Filteranlagen reicht es das Wasser nur einmal jährlich zu wechseln. Dem Tiergarten ist es ein großes Anliegen darauf zu schauen, dass mit Ressourcen gut umgegangen wird. Somit wurde eine 47 Quadratmeter große Photovoltaikanlage am Dach des Polardoms angebracht. Für die Besucher ist das „Franz Josef Land“ ein besonderes Erlebnis. Im Polardom, dem interaktiven Besucherzentrum, können sie die Eisbären erstmals beim Schwimmen unter Wasser beobachten. Außerdem erhalten sie hier spannende Informationen über diese bedrohte Tierart und ihren Lebensraum. Hier präsentieren auch Sponsoren der Eisbärenwelt auf sogenannten "Kristallen der Nachhaltigkeit", welchen Beitrag ihre Firma zum Umweltschutz leistet.

Polardom

Während einer interaktiven Ausstellung, im Infozentrum „Polardom“ ,können die Zoobesucher mehr über die Eisbären, ihre Bedrohung durch den Klimawandel und die polaren Lebensräume erfahren. Ebenfalls wird hier auch das Projekt von Polar Bears International (PBI) vorgestellt. PBI ist eine der größten Initiativen zur Rettung der Eisbären, die vom Tiergarten Schönbrunn und vom Verein der Freunde des Tiergartens unterstützt wird. Der Tiergarten wurde bereits von PBI zu einem „Arktischen Botschafterzentrum“ ernannt. 

Lust die Orang-Utans im Tiergarten Schönbrunn besuchen

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Eisbären brauchen unsere Hilfe!

Schönbrunn als Schutzpatron der weißen Riesen! Der Tiergarten hat eine ganz klare Botschaft, die er vertritt- Er möchte sich für den Tier-und Artenschutz einsetzen und stark machen! Da die Eisbären in der Arktis immer weniger werden, möchte der Zoo den bedrohten Riesen helfen. Artenschutzprojekte werden kräftigst vom Tiergarten unterstützt und jede Hilfe zählt! Als Botschafter haben auch die Wiener Eisbären eine wichtige Rolle eingenommen.

Lynn und Ranzo

Die beiden großen Polarbären Lynn und Ranzo sind richtige Wasserratten. Sie spielen gerne mit Wasserbällen und tauchen ab, um Fische vom Boden des Beckens zu holen. In ihrer neuen Anlage gibt es genug Platz zum Spielen und durch abgesenkte Temperaturen fühlen sich die Bären so richtig wohl. Im Gegensatz zu ihren Artgenossen müssen die beiden keine Angst haben, dass ihnen ihr Zuhause davonschmilzt. Lynn wurde am 30. November 2011 im Zoo Rhenen in den Niederlanden geboren. Bereits damals haben alle gewusst, was für eine Wasserratte die Eisbärendame ist und sie tollt tatsächlich fast die ganze Zeit im Schwimmbecken herum. Ranzo stammt aus dem Ranua Wildlife Park in Finnland und ist in seiner Heimat eine kleine Berühmtheit. Ranzo wurde am 18. November 2011 geboren.Er war der erste Eisbärennachwuchs in Finnland. An seiner Namenssuche haben sich über 32.000 Fans beteiligt. In Anlehnung an seinen Geburtsort Ranua wurde schließlich „Ranzo“ ausgewählt. Der weiße Riese ist mittlerweile wahrhaftig ein Riese und bringt rund 300 Kilogramm auf die Waage. In Schönbrunn haben die beiden ein wundervolles und vor allem artgerechtes Zuhause. Ihrer Aufgabe als Botschafter für ihre, in freier Wildbahn lebenden, Verwandten können sie so gerecht werden. Tierschutz wird im Wiener Tiergarten groß geschrieben und kräftigt unterstützt! Die neue Eisbärenwelt dient auch als Symbol dafür, wie wichtig es ist allen Tieren ein artgerechtes und schönes Zuhause zu bieten. Die Eisbären Lynn und Ranzo haben im Tiergarten Schönbrunn ihren perfekten Lebensraum bereits gefunden!


Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien