1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Sehenswürdigkeiten
  4. Hofreitschule
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Jürgen Weber
Hofreitschule Text: Jürgen Weber

450 Jahre Spanische Hofreitschule

Jubiläumsvorführung 26. Juni 2015: Weltweit einzigartig wird an der Spanischen Hofreitschule die klassische Reitkunst in der Renaissancetradition der "Hohen Schule" seit 450 Jahren gelebt und weitergegeben. Das gibt es nirgendwo sonst. Das historische Jubiläum feiert die Spanische Hofreitschule 2015 mit einer prachtvollen Gala und zahlreichen weiteren Aktivitäten. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet die Jubiläumsvorführung am 26. Juni 2015. Gemeinsam mit der königlich-andalusischen Reitschule aus Jerez sorgt man am Heldenplatz vor der Präsidentschaftskanzlei für eine ganz besondere Präsentation der klassischen Reitkunst. Gekrönt wird die Veranstaltung von der 6. Fête Impériale, die im Anschluss in der Hofburg stattfindet.

Reiter auf Lipizzaner in der Spanischen Hofreitschule
© Stefan Seelig | 450 Jahre Spanische Hofreitschule

Tickets

Ticketpreise (Sitzplätze und Logen)

Generalprobe am 25. Juni 2015, 19 Uhr
EUR 25,- bis EUR 100,-

Jubiläumsvorführung am 26. Juni 2015, 19 Uhr
(im Anschluss Fête Impériale)
EUR 50,- bis EUR 250,-

Galavorführung am 27. Juni 2015, 19 Uhr
EUR 35,- bis EUR 175,-

>>Tickets für die Gala-Vorstellungen und Generalprobe online bestellen

Das Jubiläum der Reitkunst

Aufgrund des feierlichen Anlasses wird am 27. Juni (plus einer verkauften Generalprobe am 25. Juni) die Königlich-Andalusische Reitschule (Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestre) aus Jerez mit ihren Pferden extra nach Wien anreisen, um gemeinsam mit der Spanischen Hofreitschule eine ganz besondere Präsentation der klassischen Reitkunst zu geben. Die Spanische Hofreitschule Wien, die der  klassischen Reitkunst in der Renaissancetradition der „Hohen Schule“ seit 450 Jahren verpflichtet ist, pflegt auch ein knappes halbes Jahrtausend nach ihrer Grundsteinlegung diese Tradition unverändert weiter. Ein ursprünglich angenommenes Gründungsjahr 1572, das im Jahr 1972 als das 400-jährige Bestehen mit einer großartigen Vorführung in Schönbrunn gefeiert wurde, wurde offiziell von Lorenz Mikoletzky vom Österreichischen Staatsarchivs revidiert.

In einem Dokument, das das Datum 20. September 1565 trägt, wird ein Betrag von hundert Gulden‚ zur Aufrichtung des "Thumblplatz im Garten an der Purgkh alhie‘" genannt. Das Areal des heutigen Josefsplatzes und seiner nächsten Umgebung, in unmittelbarer Nähe der Hofburg, wurde damals als eine offene Reit- und Turnierbahn benutzt. Diese erste Erwähnung wird von der späteren Spanischen Hofreitschule als Gründungsdatum angesehen und deswegen 2015 ausgiebig gefeiert.

>> Mehr zur Geschichte der Spanischen Hofreitschule

>> Den Lipizzanern bei der Arbeit zusehen

>> Lipizzaner Museum

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:
Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien