1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Parken in Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Parken Text: Elisabeth Rauter

Parkscheine ab 2017 teurer

Nicht vergessen: ab 1. Jänner 2017 werden die Wiener Parkscheine teurer. Alle Infos rund um das Parken im neuen Jahr finden Sie hier: neue Preise, Stellen zum Umtauschen der alten Parkscheine usw. Zusätzlich zu den höheren Parkgebühren werden auch die Tarife für Wasser, Abwaser und Müllabfuhr sowie einige andere Gebrauchsabgaben angehoben.

Zwei Autos parken dicht hintereinander
© olga meier-sander/ pixelio.de | Im neuen Jahr wird das Parken in Wien noch kostspieliger, als davor.

Mit dem 1. Jänner des nächsten Jahres gibt es eine Tariferhöhung bei den altbekannten Wiener Parkscheinen. Es handelt sich dabei um ein Plus von je 5 % des ursprünglichen Preises. Das bedeutet, dass eine halbe Stunden parken den Autofahrern mit 5 Cent mehr zu Buche schlägt.

Neben den Parkgebühren werden auch die Tarife für Wasser, Abwasser, Müllabfuhr und einige Gebrauchsabgaben (betroffen sind 20 Posten) um jeweils 3,3 % angehoben. 

Parken in Wien: Preise 2017

Im Detail bedeutet das, dass in Zukunft folgende Preise zu entrichten sind:

  • Parkschein für 30 Minuten (rot): 1,05 Euro
  • Parkschein für 1 Stunde (blau): 2,10 Euro
  • Parkschein für 1,5 Stunden (grün): 3,15 Euro
  • Parkschein für 2 Stunden (gelb): 4,20 Euro

Wann ist ein Parkschein notwendig?

Ein Parkschein ist dann vonnöten, wenn man sein mehrspuriges Kraftfahrzeug in einer gebührenpflichtigen Kurzparkzone abstellt. (Hier finden Sie alle Infos zu den Kurzparkzonen in Wien!)

Die violetten 15-Minuten-Parkscheine bleiben wie gewohnt kostenfrei.

Wo kann ich meine alten Parkscheine umtauschen?

Die Umstellung für das elektronische Parkgebührensystem HANDY Parken erfolgt automatisch. Bestehendes Guthaben wird auf die neuen Tarife umgerechnet.
Alte Parkscheine können ab sofort bis maximal Ende Juni 2017 an folgenden Stellen umgetauscht werden:

Bis 28. Februar 2017 können bis zu 30 Stück der alten Parkscheine an allen teilnehmenden Parkscheinverkaufsstellen und Ticketstellen der Wiener Linien gegen eine Aufzahlung umgetauscht werden.

Ebenfalls bis zu 30 Stück der nunmehr ungültigen Parkscheine können zwischen dem 6. Jänner und 30 Juni 2017 in allen Stadtkassen der Magistratsabteilung sowohl zurückgegeben als auch gegen Entgelt umgetauscht werden.

Eine unbegrenzte Anzahl kann in der Stadthauptkasse im Rathaus bis zum 30. Juni 2017 zurückgegeben oder mit Aufzahlung umgetauscht werden.

Zusätzlich wird die Möglichkeit geboten, sein Geld per Post zurückzuverlangen. Einfach die Parkscheine inklusive Daten zur Bankverbindung angeben (IBAN, BIC, KontoinhaberIn inkl. Adresse und Geburtsdatum) und an die Stadthauptkasse an folgende Adresse schicken:

Magistratsabteilung 6, Stadthauptkasse
1082 Wien, Rathaus, Stiege 7, Hochparterre

Für den Fall von Unklarheiten kann es hilfreich sein, auch die Telefonnummer anzugeben.

Mehr Infos zu den Parkmöglichkeiten in Wien:

Parken in Wien

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen

Eine bodenlose Frechheit! Ich war berufsbedingt im Ausland, und mittlerweile sund die Parkscheine 2x ungültig geworden und außerhalb der Umtauschfrist. Eine im Voraus bezahlte Gebühr darf nicht ganz einfach so auslaufen. Bei Prepaid Wertkarten hat die EU diese Unsitte bereits abgestellt, wieso also noch nicht bei Parkscheinen?
https://www.konsument.at/computer-telekom/handywertkarten-verfall-unzulaessig

, 12.04.2017 um 08:16

Also wir haben das als Service in der Verkaufsstelle in der Märzstraße 4, dass wir gegen Aufzahlung umtauschen.
CVJM-Medien, Buchhandlung

, 15.03.2017 um 10:46

Absolut ausländerfeindlich und unter Garantie nicht EU-konform!. Man sollte sich eigentlch strafen lassen, Einspruch erheben, in 1. Instanz wahrscheinlich verurteilt werden und es dann vor den EuGH bringen, aber wer lebt schon so lange, um dieses Urteil noch zu erleben? Es ist eine bodenlose Frechheit, wie in Wien abkassiert wird, obwohl man als Ausländer nicht einmal die Möglichkeit hat, einen Parkschein zB abends oder am Wochenende zu erwerben. Man wird auf die Verkaufstellen in Trafiken verwiesen, die nicht nur irgndwo weit ab vom geparkten Auto sind, sondern logischerweise auch am Wochenende geschlossen haben. Was man man also? Gute Frage, auf die selbst eingefleischte Wiener keine Antwort haben. Man könne ja ans Stadtende zu irgendeinem Park&Ride Platz fahren, dann mit U-Bahn oder Bim ins Zentrum zurücktuckern, nur dass halt bis dahin das Theater oder jeder Termin längst vorrüber sind. Wie sinnig ist das denn? Selbst wenn man vorweg Handy-Parken im Internet zu aktivieren versucht, hat man null Chance, da dies nur für österr. Autokennzeichen UND österr. Bankverbindung UND österr. Smartphone geht. Wirklich toll! Es wäre höchste Zeit, dass hier endlich mal jemand dieser gezielten Abzocke Einhalt gebietet.

, 03.03.2017 um 11:09

Da ich beruflich seit 2015 im Ausland bin, habe ich die Info ueber die Teuerung nicht mitbekommen. Bei meinem letzten Wien-aufenthalt Anfang des Monats habe ich dann nichts ahnend meine Parkscheine ausgefuellt und prompt ein Mandat mit 36 Euro erhalten mit dem Hinweis, die Scheine seien nicht mehr gueltig. Es erhebt sich die Frage, ob dies eigentlich rechtens ist, denn als ich die Scheine kaufte, hab ich ja den notwendigen Betrag dafuer bezahlt. Eigentlich duerften, wie unten auch bereits erwaehnt, einmal gekaufte Scheine die Gueltigkeit nicht verlieren, es ist ja nirgends ein Ablaufdatum vermerkt. Waers mir nicht zu bloed, waere das interresant auszujudizieren.

, 24.02.2017 um 12:20

Meiner Meinung nach sollten die bereits verkauften alten Parkscheine bis zum Auslaufen ihre Gültigkeit behalten. Das wäre die einfachste Lösung gewesen und hätte viel Ärger erspart.

, 03.02.2017 um 10:04

Ich finde die Umtauschmöglichkeiten nur in Wien eine einzige Frechheit!
Ich wohne in Graz und habe bis Ende der Umtauschfrist keine Möglichkeit, nach Wien zu kommen.
Und wegen 3€ extra in diese scheiß Stadt fahren? Na das zahlt sich aus!
Oder per Brief mein Geld zurückverlangen? Das kostet mich 0,68€, auf denen ich wieder sitzen bleibe.
Na vielen Dank an den Behinderten, der sich das ausgedacht hat!
Jede Intelligente Stadt schafft es, Parkautomaten aufzustellen, ohne dass man so eine scheiß behinderte Wiener Parkticket-"Lösung" verwenden muss.

, 29.01.2017 um 16:58

Für mich aus Nö Besucher bin ich sehr enttäuscht da die Stadt Wien mein Parkschein Geld schon im Voraus kassiert hat und jetzt muss ich sie wiederum umtauschen ,sehr Besucher freundlich

, 27.01.2017 um 12:40

Auf die Idee eine Übergangsfrist - etwa 4 Woche- hat wohl niemand gedacht. Würde kein großes finanzielles Loch in die Stadtkasse reißen.
Aber viel Ärger ersparen - uns Wiener Autoparkern.

, 16.01.2017 um 19:00

Bin wieder mal froh nicht mehr in diesem! Wien wohnen zu müssen!
Alles für Ausländer - nichts für Einwohner (außer Abkassieren!!)

, 05.01.2017 um 10:30

Ich finde es eine Frechheit, dass man nicht an jeder Parkschein-Verkaufsstelle die Parkscheine umtauschen kann. Wenn schon die Preise erhöht werden, dann sollte man die Umstellung für die Konsumenten einfach gestalten und nicht als Schikane!

, 04.01.2017 um 11:52

Gekauft Mitte Dezember, kein Hinweis auf baldige Ungültigkeit,
trotz Rechnung von der Trafik (im Interspar Sandleitengasse) kein Umtausch!

Mir fehlen die Worte, Danke Stadtregierung!

, 04.01.2017 um 10:09

Wieso muss ich mein Geburtsdatum angeben, wenn ich Parkscheine per Post zurück sende??

, 04.01.2017 um 08:50

Trafiken weigern sich scheinbar generell, Parkscheine umzutauschen !

, 03.01.2017 um 14:22

Ich war in 3 Trafiken, die Parkscheine VERKAUFEN, die wollen diese aber nicht umtauschen. Wie wär's also mit einer Liste, welche Verkaufsstellen "teilnehmen" an der Umtauchaktion??

, 03.01.2017 um 11:02

Die Stadtkassen finden Sie großteils bei allen Bezirksämtern. Eine vollständigige Liste finden Sie hier https://www.wien.gv.at/advuew/internet/AdvPrSrv.asp?Layout=stelle&Type=K&stellecd=2001061415230256&Hlayout=personen&AUSSEN=Y
MfG Redaktion stadt-wien at

, 30.12.2016 um 17:32

Wo und wie finde ich die Stadtkassen zum Umtauschen?

, 30.12.2016 um 13:28

Eine Liste/Link zu teilnehmenden Parkscheinverkaufsstellen&Ticketstellen wäre echt sinnvoll!

, 18.12.2016 um 12:28
  1. Stadt Wien
  2. Wien