1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Parken in Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Parken

Kurzparkzonen werden in Wien vereinheitlicht

Informationen über die geplante Vereinheitlichung der Kurzparkzonen in Wien.

Parken

Ende der Verwirrung?

Nicht nur für Touristen ist es immer wieder verwirrend, dass es in den Bezirken innerhalb des Wiener Gürtels unterschiedliche Parkzeiten und -zonen gibt. Auch WienerInnen, die sich nur gelegentlich mit dem Fahrzeug durch Wien begeben, gibt es mitunter Unsicherheiten, wielange die Kurzparkzone gilt.

Dem will die Stadt Wien jetzt ein Ende bereiten, indem noch heuer die Kurzparkzonen vereinheitlicht werden sollen. Bis dato gilt beispielsweise in der Wiener Innenstadt die Kurzparkzone bis 19 Uhr, in den anderen Bezirken bis 20 Uhr.

Bereits ab Oktober soll die neue, einheitliche Regelung in Kraft treten. Vermutlich wird sie sich an die Regelung, die in den meisten Kurzparkzonen gilt, anpassen. Das würde bedeuten, dass die Kurzparkzone dann innerhalb des Gürtels generell von 9 Uhr morgens bis 20 Uhr am Abend gilt, wodurch so manch Verwirrung der Vergangenheit gehören würde.

Unklar ist noch eine Forderung aus dem ersten Bezirk, dass Parkplätze gewisser Strassenzüge nur mehr für Anrainer zur Verfügung stehen sollen. Das wird wohl noch zu diskutieren sein, auch ist die Rechtslage wohl so, dass es nicht zu dieser Regelung kommen wird können.

 

Text: Tanja Maitz
Bildquelle: www.pixelquelle.de

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Der Artikel ist ein Archivartikel und schon einige Jahre her. Das die Rechtslage Anreihnerparkplätze nicht zulässt, wurde 2015 anderwertig bestätigt.

, 14.04.2016 um 13:24

Von wann ist der Bericht?
"Strassenzüge nur mehr für Anrainer" gibt es ja schon. Einmal links einmal rechts. Cool

, 14.04.2016 um 12:10
  1. Stadt Wien
  2. Wien