1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Öffentl. Verkehrsmittel
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Öffentl. Verkehrsmittel Text: Timotheus Torner

Sanierung der U4 - Teilsperre ab 30. April 2016

Im Rahmen des Projekt „NEU4“ der Wiener Linien werden mehrere hundert Millionen Euro in die Sanierung der Linie U4 investiert. Viele der Arbeiten finden während des laufenden Betriebes statt und haben kaum Auswirkungen auf die Fahrgäste. Ab 30. April müssen sich die Fahrgäste aber in Geduld üben. Gut 4 Monate lang, ist ein Teilstück der Linie U4 - die Strecke zwischen Hütteldorf und Hietzing - gesperrt.

Die Baustelle der Station Stadtpark. Eine U-Bahn fährt durch die Station, welche gerade renoviert wird.
© ManfredHelmer | Vergangene Bauarbeiten an der Linie U4 Station Stadtpark.

Westachse der U4 vom 30. April bis 4. September gesperrt

Ab dem 30. April verkehrt die U4 nicht mehr zwischen Hütteldorf und Hietzing. Das bedeutet, dass die Stationen:

  • Hütteldorf
  • Ober St. Veit
  • Unter St.Veit
  • Braunschweiggasse

nicht mehr angefahren werden.

Die zweite Phase der Sanierungsarbeiten beginnt am 2. Juli 2016. Von diesem Zeitpunkt an, ist die gesamte Strecke zwischen Hütteldorf und Schönbrunn gesperrt. Somit wird auch die Station Hietzing nicht mehr angefahren.

Pünktlich zum Schulbeginn am 5. September, soll dann wieder die gesamte Strecke der U4 freigegeben werden.

Ersatzverkehr für die Linie U4

Die Wiener Linien raten ihren Fahrgästen, trotz des angebotenen Schienenersatzverkehrs, einen Zeitverlust von 15 Minuten einzuplanen. 

Hier bieten wir Ihnen einen kurzen Überblick über Ihre Ausweichmöglichkeiten:

Ein Plan der eine Übersicht bietet auf welche Linien ausgewichen werden kann, solange ein Teilstück der U4 gesperrt ist.
© APA/WienerLinien | Übersicht über den Schienenersatzverkehr mit Bus, Schnellbahn und Straßenbahn.

Straßenbahn 

Die Straßenbahnlinien 49, 52 und 58, welche teilweise parallel zu der U4-Trasse verkehren, stellen eine wichtige Alternative dar. Diese Straßenbahn Linien werden in kürzeren Intervallen fahren und, sofern möglich, werden größere Züge eingesetzt, um genügend Platz zu bieten.

Linie 49: Die Station Deutschordenstraße befindet sich nur etwa 350 Meter entfernt von der U-Bahn Station Hütteldorf und fährt dann parallel zur U4 Strecke bis zum Dr. Karl-Renner-Ring. Wenn Sie nur bis zur Station Hütteldorfer Straße fahren, können Sie zudem auf die U3 ausweichen.

Linie 52: Die Station Hochsatzengasse/Linzer Straße ist in etwa 400 Meter entfernt von der U4 Station Ober St. Veit. Die Linie 52 verläuft dann ebenfalls parallel zur U4 Strecke. Von der Station Rudolfsheim/Anschützgasse, gelangen Sie in etwa 10 Geh-Minuten bis zur Station Schönbrunn und können somit wieder in die U4 wechseln.

Linie 58: Die Station Unter St. Veit ist nur 250 Meter von der gleichnamigen U-Bahn Station entfernt. Dann können sie mit der Linie 58 bis nach Hietzing fahren und dort in die U4 umsteigen. Nach dem 2. Juli, wenn die Station Hietzing ebenfalls gesperrt ist, können Sie bis zur Station Winckelmannstraße fahren und von dort zur U-Bahn Station Schönbrunn gehen.

>> Straßenbahn Fahrpläne

Zusatz Bus U4Z

Auf der bekannten Strecke der U4 wird ein Zusatzbus eingesetzt, der alle regulären Stationen anfährt, sowie ein paar Zwischenstopps. Somit kann die Sperre direkt umfahren werden. Allerdings ist der Bus stark abhängig vom restlichen Verkehrsaufkommen, somit ist es zu Stoßzeiten sehr wahrscheinlich, dass Sie im Stau stehen. Eine eigene Busspur wird es nicht geben. Somit ist in der Früh und am Abend von dieser Alternative abzuraten.

Video

S-Bahn

Die Schnellbahn Linien S45, S50 und S80 fahren von Hütteldorf weg in alle Himmelrichtungen nach Wien hinein.

Mit der S50 kommen Sie von Hütteldorf zum Westbahnhof und können dort in die U-Bahn umsteigen.

Die S80 bringt Sie nach Meidling oder zum Hauptbahnhof, von wo aus Sie ebenfalls in die U-Bahn wechseln können.

Mit der S45 können Sie von Hütteldorf nach Ottakring fahren und dort in die U3 umsteigen oder weiter nach Heiligenstadt und in die U4 wechseln.

Fahrrad als Alternative zur U4

Die Radsaison hat begonnen, das Wetter ist schön und was ist gegen ein bisschen Frischluft und Sport am frühen Morgen einzuwenden, wenn man den Rest des Tages im Büro verbringen muss. Wenn Sie sich jetzt schon vor dem überfüllten Ersatzverkehr fürchten, sollte Sie die Alternative Fahrrad ernsthaft in Betracht ziehen. Die Strecke entlang der U4 ist optimal ausgebaut. Über den Wienfluss-Radweg erreicht man von Hietzing nach 3,6 km die Station Hütteldorf. Ohne Ampel, ohne Stopptafel. Für zügige Radfahrer bedeutet das, in etwa, eine Fahrzeit von 14 Minuten.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien