1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Öffentl. Verkehrsmittel
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Öffentl. Verkehrsmittel Text: Ruth Kainberger

bahnorama

Das Projekt Hauptbahnhof Wien ist die derzeit bedeutendste Infrastrukturmaßnahme für die Stadt Wien: neben dem neuen Bahnhof wird auch ein neues Stadtviertel entstehen. Ein Projekt von dieser Dimension und Bedeutung braucht ein entsprechendes Informationszentrum: das bahnorama.

Aussicht vom bahnorama über Wien
© hauptbahnhof-wien.at | bahnorama Panorama

Das bahnorama dient als Anlaufstelle für all jene, die wissen möchten, wie so ein riesiges Bauprojekt entsteht, was alles dahinter steckt und was sie nach der Fertigstellung erwartet. Auf über 550 m² Ausstellungsfläche werden  Einblicke in das Baugeschehen und Ausblicke auf die Fertigstellung des Projekts gegeben. Außerdem liefert die Ausstellung Informationen zum Eisenbahnwesen, zum neuen Wohnviertel, dem Park und dem Bildungscampus.

Ein großes Modell im Maßstab 1:500, virtuelle Präsentationen, Projektionen, grafische Darstellungen und interaktive Angebote machen es bereits jetzt möglich, den künftigen Wiener Hauptbahnhof zu entdecken und zu erleben. Das barrierefreie Gebäude ist nicht nur als informative Schau für Groß und Klein, sondern auch als Treffpunkt und Veranstaltungsort konzipiert.

Höchster Holzturm Europas
Das absolute Highlight des Informationszentrums ist ohne Zweifel der Turm aus Fichtenholz der an der Seite des Ausstellungsgebäudes in die Höhe ragt. Es handelt sich um einen Orientierungs- und Aussichtsturm, der den Besuchern einen Blick von Oben auf die Baustelle und ihre enorme Dimension gewährt.
Zwei Panoramalifte bringen die Besucher zu einer Aussichtsplattform in rund 40 Meter Höhe. Als höchster begehbarer Holzturm Europas misst der bahnorama-Turm ganze 66,7 Meter.

Cafè bahnorama - der gemütliche Ausklang
Zum Stärken nach dem Ausstellungsbesuch oder für die Mittagspause steht ein Café bereit, das für etwa 80 Personen Platz und eine feine Speise- und Getränkekarte bietet. Foyer und Café sind helle extrovertierte Räume, die sich zu einem wunderschönen Schanigarten hin öffnen. Hier kommt das Holz der
Konstruktion voll zur Geltung. Bei den gemütlichen Sitzbänken kommt
auch das "bahnorama-rot" wieder zum Einsatz.

bahnorama:
Favoritenstraße 51, 1100 Wien
Erreichbar u.a. mit der U-Bahn-Linie U1 (Station Keplerplatz oder Station Südtiroler Platz), und den S-Bahnen der Stammstrecke, den
Straßenbahnlinien 18 und O sowie den Buslinien 13A und 69A
(Stationen am Südtiroler Platz)

Öffnungszeiten:

täglich, Sommerzeit von 8 bis 22 Uhr,
Winterzeit von 8 bis 18 Uhr.
EINTRITT FREI

Baustellenführungen:
Bis Ende Oktober werden jeden Freitag Baustellenführungen angeboten. Tickets sind im bahnorama erhältlich. 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien