1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
News Text: Ruth Kainberger

Tourismuspreis Niederösterreich 2013

Beim Tourismuspreis Niederösterreich 2013 zeigte sich einmal mehr, wie viel das Land zu bieten hat. In den drei Kategorien Wirtschaft, Produkt- und Dienstleistungsinnovation und Medien wurden die Familie Schachner, Mag. Josef Farthofer und Doris Hausberger von Mostelleria sowie Johannes Gutmann von Sonnentor ausgezeichnet. Die Preise wurden im Rahmen der feierlichen Gala am 20. November 2013 im Congress Casino Baden verliehen.

Schon seit 1997 ehrt das Land Niederösterreich jährlich genau jene Leute, die sich im Einsatz um den Tourismus besonders verdient gemacht haben. Übergeben wurden die Preise heuer von der Niederösterreichischen Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, die sich sichtlich stolz zeigte und die oftmals auch sehr harte Arbeit der Preisträger honorierte. Die Gewinner bezeichnete sie als Aushängeschilder für das Land, wodurch sie maßgeblich mitverantwortlich am Tourismuserfolg für Niederösterreich seien.

Ebenfalls hoch erfreut und stolz zeigte sich der Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung Prof. Christoph Madl, MAS. Er lobte die vielseitige Tourismusbranche des Landes: „Vom gepflegten Vier-Stern-Hotel am Tor der Wachau über den Edelbrand mit Mostbirne bis zum Kräutererlebnis im Waldviertel: Die Preisträger der heurigen Tourismuspreise zeigen, wie viel unser Land zu bieten hat und was sich durch Innovation und Kompetenz daraus machen lässt. Und vor allem bauen Sie auf unsere Erfolgsgaranten wie Authentizität, hohe Qualität und die vielgeschätzte Gastlichkeit“.


Kategorie „Wirtschaft“ - Hotel Schachner

Michaela und Ferdinand Schachner sowie Ursula Schartmüller-Schachner erhielten den Preis in der Kategorie „Wirtschaft“. Das in liebevoller Tradition bereits seit 300 Jahren bestehende und im Laufe der Zeit von mittlerweile neun Generationen erhaltene Haus ist heute ein Vier-Stern-Hotel mit Blick über das Donautal, großräumigem Wellnessbereich und eigenen Genießerzimmern. Darüber hinaus gibt’s Angebote für Seminare, Hochzeiten und Individualurlaube.

Kategorie „Produkt- und Dienstleistungsinnovation“ - MOSTELLERIA

Über den Preis in der Kategorie „Produkt- und Dienstleistungsinnovation“ durften sich Doris Hausberger und Mag. Josef Farthofer freuen. Auch hier wird schon seit mehreren Generationen – fünf sind es an der Zahl – an der Produktion heimischer Brände, Liköre und Edelschnäpse in Bio-Qualität gearbeitet. Dabei treffen Tradition und moderne Technik aufeinander, wovon man sich seit nunmehr drei Jahren auch im Schaubetrieb ein Bild machen kann.

Die Mostelleria ist ebenso ein gutes Beispiel dafür, wie heimische Produktionsstätten auch über Landesgrenzen hinaus von sich reden machen können. Der „Mostello“ etwa, ein Dessertwein aus Birnenwein und Birnenbrand, ist auch außerhalb des Mostviertels in aller Munde. Ebenfalls an Bekanntheit gewonnen hat die „O-Serie“, die bereits am Markt erhältlich ist.

Bestehend aus verschiedenen Spezialitäten, erfreut die Serie Herz und Gaumen. Neben den zwei Rum-Getränken sind die besonderen Gustostückerl – beide übrigens international prämiert – der O-Vodka und der O-Gin. Der O-Vodka ist inzwischen wohl sogar weltweit berühmt, weil er 2012 in London bei der IWSC, der International Wine and Spirits Competition, zum besten Vodka der Welt gekürt wurde.

Kategorie „Medien“ - Firma Sonnentor

Durch ihre starke mediale Präsenz ist die Firma Sonnentor mit ihren Produkten auch überregional bekannt, weshalb Johannes Gutmann den Preis in der Kategorie „Medien“ entgegennehmen durfte. Durch ihre innovative Arbeit, den Mut zum Neuen und die gelebte Nachhaltigkeit hat die Firma Sonnentor einen wichtigen Wirtschaftsstandort begründet.

Mit mehr als 700 Produkten, 176 Mitarbeitern und Tochterunternehmen in Albanien, Rumänien und Tschechien gibt die Firma 150 Bio-Bauern die Chance ihre Produkte unter einem gemeinsamen Namen zu verkaufen. Durch das Kräutererlebnisdorf Sprögnitz und damit die Möglichkeit für Besucher einmal alles über die Vielfalt getrockneter Kräuter und Gewürze zu erfahren, wurde auch der Region im Waldviertel zu neuem Aufschwung verholfen.

Die Sponsoren

Vor Ort im Casino Baden waren außerdem zahlreiche Persönlichkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Medien, Kultur und Politik. Ebenfalls von großem Wert für die Gala waren der Hauptsponsor, die Niederösterreichische Versicherung, die den Tourismuspreis bereits seit seinem Bestehen unterstützt sowie die Privatbrauerei Zwettl und das Congress Casino Baden.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien