1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text: Katharina Widholm

Smarter together in Simmering: Mit dem E-Car Richtung Zukunft

Der Ausbau von alternativer Energier, ein Mehr an E-Mobiltät - dies steht im Fokus der Initiative "Smarter Together", die vor allem in Simmering-Nordwest in aller Munde ist. Bis 2020 sollen Maßnahmen getroffen werden, um eine klimafrendliche Energiegewinnung zu ermöglichen und die Bewohner Simmerings für die Nutzung von E-Cars und E-Bikes zu animieren.

Michael Ludwig vor der Baustelle der Wohnanlage in der Hauffgasse
© Christian Jobst/Pid | Die Sarnierung der Wohnanlage in der Hauffgasse steht im Fokus der Initiative "Smarter Together"

Das Projekt "Smarter Together" ist eine Wohnbauinitiative, die in München, in Lyon, aber auch in Wien durchgeführt wird. Im Fokus steht eine nachhaltige Stadtentwicklung, die von bestimmten Maßnahmen zum Klimaschutz, sowie die Förderung der urbanen Lebensqualität steht. Um dies zu bewerkstelligen, steht vor allem die Gebäudesanierung im Vordergrung, die mit dem Ausbau von klimaschonenden Energiesystemen und E-Mobilität Hand in Hand geht.

Smarter Together: Großes Bauprojekt in Simmering

Smarter Together wurde vom EU-Forschungsprojekt "Horizon 2020" ins Leben gerufen, das auch 7 Millionen Euro für die Stadterneuerungsinitiative investiert. In Wien steht vor allem das Simmeringer Wohngebiet Simmering-Nordwest im Mittelpunkt von Smarter Together, denn dort werden insgesamt 40 Projekte umgesetzt, von dem die 21.000 Bewohner profitieren sollen. 

Welche Neuerungen auf die Simmeringer zukommen, lässt sich am besten an der Wohnhausanlage der BWSG in der Hauffgasse 37-47 aufzeigen. Diese besteht aus insgesamt 485 Wohneinheiten und wird derzeit thermisch-energetisch sarniert. Zudem haben die Bewohner bereits die Möglichkeit, das Angebot des E-Carsharings zu nutzen. Ein weiteres Projekt ist etwa die Errichtung von "Null-Energie-Turnsälen", die zur NMS Enkplatz I und II gehören.

Photovoltaik und Elektrokessel: Energieeffizientes Wohnen

Ein besonderes Augenmerk von Smarter Together liegt auf dem Ausbau von alternativen Energien. Die wird vor allem bei der "Smarten Sarnierung" in der Wohnbauanlage Haufgasse deutlich. Neben der Dämmung sämtlicher Außenwände und der Errichtung von 79 neuen Wohneinheiten auf dem Dach der Gebäude, soll vor allem die Energieeffizienz erhöht werden: Am Dach werden Photovoltaikanlagen installiert, welche sogenannten "Sonnenstrom" gewinnen. Der Bau dieser Anlagen wird durch EU-Fördermittel finanziert. Dieser "Sonnenstrom" soll zur Erzeugung von Warmwasser und zum Betrieb der Umwälzpumpen genutzt werden. Unterstützend dafür soll ein Elektrokessel eingesetzt werden. Durch diese Revitalisierung soll der Heizwärmebedarf um 80% gesenkt werden.

» Mehr zum Thema Photovoltaik

E-Bikes und E-Car-Sharing

Bereits in vollem Betrieb sind die Projekte, in deren Zentrum die E-Mobilität steht. Schon jetzt haben die Bewohner der Wohnhausanlage in der Hauffgasse die Möglichkeit, das an die Anlage angebundene E-Carsharing in Anspruch zu nehmen. Denn die Wohnbauanlage verfügt neben einer beim Gemeinschaftszentrum befindlichen Ladestelle für Elektroautos auch selbst drei E-Cars, welche den Benutzern zur Verfügung stehen und eine Alternative zum eigenen oder zum Zweitauto darstellen sollen.

Mehr zum Thema Elektoauto finden sie hier:

» Elektroautos

» Ausbau der E-Ladestationen in Wien

» Möglichkeiten zum Laden für E-Cars

» Zuschüsse für Elektoautos

Im April wird beim Haupteingang des Zentralfriedhofs eine e-Bikesharing-Station in Betrieb genommen, bei dem sich Interessierte ein Fahrrad mit Elektroantrieb ausleihen können. Highlight ist die Mobilitätsstation, die im Spätherbst am Simmeringer Spitz eröffnet. Diese Station, die sich bei der UBahnstation "Simmering" befindet, wird Ladestation für Elektroautos, E-Sharing-Station in einem sein, und zudem auch Services der Post bündeln.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien