1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text: Elisabeth Rauter

Smart City Award - 500 Euro für Ihre innovativen Ideen

Die Schwelle zum 21. Jahrhundert ist schon lange überschritten. Je älter das noch junge Säkulum wird, desto größer werden die Herausforderungen, die das moderne Leben an uns stellt – doch Wien reagiert. Mithilfe einer langfristig angelegten Strategie versucht Wien dem Terminus "Smart City" gerecht zu werden und gleichzeitig den Einwohnern und Einwohnerinnen den höchstmöglichen Lebensstandard zu ermöglichen.

Hell erleuchte Infrastruktur in der Stadt
© pexels.com |

Smart Future - die Zukunft gemeinsam gestalten

Schon im 5. Jahrhundert v. Chr. sagte Perikles - einer der führenden Staatsmänner Athens: „Die Menschen, nicht die Häuser, machen die Stadt.“ Wichtig ist dadurch das Miteinbeziehen aller in den Prozess des Smart-Werdens. In der Formulierung der Rahmenstrategie heißt es dazu: Wien gehört Frauen wie Männern. Alle gesellschaftlichen Gruppen haben an seiner Gestaltung teil.“

Genauere Informationen und mehr zur Rahmenstrategie gibt’s hier zum Nachlesen.

Smart City Award - gute Beispiele werden belohnt

Damit eine City allerdings wirklich smart sein kann, sind nicht nur neue Technologien, sondern auch ihre Bewohner und Bewohnerinnen gefragt! Aus diesem Grund ruft der Klima- und Energiefonds in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) seit dem 11. Jänner dieses Jahres dazu auf, dass die Bevölkerung ihre innovativen Ideen mit ihnen teilt.

Mit Ihrer Idee zu 500 Euro!

Die 50 besten umgesetzten Projekte sollen mit einer Prämie von je 500 Euro belohnt werden. Mitmachen kann jeder. Der erste Schritt der Teilnahme ist ein etwa zwei-minütiges Video, indem eine Idee vorgestellt wird. Diese Videos werden auf einer eigens dafür eingerichteten Website vorgestellt.

Wer in weiterer Folge für den Smart City Award nominiert wird entscheiden sogenannte „Smart Voter“. Die Personen hinter diesem wohlklingenden Namen werden ebenso auf der Website vorgestellt. Auch an dieser wichtigen Aufgabe kann man teilhaben indem man eine E-Mail mit der Begründung für den Wunsch der Teilnahme am Bewertungsgremium an folgende Adresse schreibt: smart-city-award@klimafonds.gv.at

So geht’s weiter

Die 50 Nominierten stehen mit 28.02.2017 fest und anschließend geht’s an’s Umsetzen – zwischen dem 1. März und dem 15. Juni. Dokumentiert soll dies mithilfe eines Aktionsvideos werden. Bis zum 31.08.2017 wird festgestellt, welche der Konzepte den Teilnahmebedingungen entsprechen und belohnt werden – denn das Entwicklerteam eines jeden positiv bewerteten Projektes darf sich über die Siegesprämie und die Präsentation ihrer Idee auf der Webplattform freuen!

Weitere Informationen zur Teilnahme und den Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Website des Smart City Awards.Wien zählt derzeit in Belangen wie Lebensqualität, Infrastruktur oder Innovation zu den erfolgreichsten Städten weltweit – und so soll es auch bleiben.

Figuren auf einem vernetztem Feld

Umweltschutz und Innovation als Garanten für hohe Lebensqualität

Als eine der größten Herausforderungen gilt der Umstieg auf erneuerbare Energien, um sich von der Verbrennung fossiler Brennstoffe abnabeln zu können - weltweit ist diese nämlich für 75 Prozent aller CO2-Emmisionen verantwortlich. Wien soll zur Erreichung der europäischen Klimaziele in den nächsten 33 Jahren beitragen. Dazu will man in technologische aber auch soziale Neuerungen investieren, welche die Bereiche Energie, Mobilität, Infrastruktur und Gebäude umfassen.

Eine zweite zentrale Säule auf der das Konzept "Smart City Wien" ruht, ist die Innovationskraft, deren Potenzial vor allem in Wirtschaft, Informations- und Kommunikationstechnologien, Bildung, Forschung und Wissenschaft gesehen wird.

Laut besagter Rahmenstrategie gilt es daher radikal Ressourcen zu schonen, Innovationen und neue Technologien zu entwickeln und sinnvoll einzusetzen und eine hohe, sozial ausgewogene Lebensrealität zu gewährleisten. Prognosen zufolge soll Wien in den nächsten 25 Jahren zu einer Drei-Millionen-Metropole anwachsen, womit der Bedarf nach Wohnraum, Energie und einem belastbaren Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln weiter steigt.

Aus diesem Grund wurde die Initiative Smart City Wien gegründet. Smart City bedeutet, Wien zu einer intelligenten, zukunftsfähigen und chancenorientierten Stadt zu machen. Um dieses Ziel erfüllen zu können ist es wichtig sicherzustellen, dass die Leistungsfähigkeit Wiens in Bereichen wie Ökologie, Wirtschaft oder Sozialem mindestens gleichbleibend, wenn nicht als Wachstum begriffen ist.

Weitere smarte Themen in unserem großen Smart Home Planer oder direkt unter:

» Smart Living

» Vorteile eines Smart Home

» Smart Meter

» Der smarte Staubsauger

» smart Living weltweit - wie smart ist Österreich?

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien