1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text: Melanie Gerges

Erste Testfahrt für selbstfahrendes Auto am Hafen Wien

Am Hafen Wien durften selbstfahrende Fahrzeuge die erste Testrunde drehen. Sie sollen künftig als Lieferfahrzeuge einsetzbar sein.

Drei Menschen stehen neben einem weißen Auto.
© stadt-wien.at | Das selbstfahrende Auto wurde am Hafen Wien erstmals getestet.

Kurvenfahren, Bremsen und Ausweichen: die ersten Manöver schafft der „Automated Drive Demonstrator“ des Virtual Vehicle Research Centers bereits ohne menschliches Lenken. Am Hafen Wien, einer Tochter der Wien Holding, wurde das Fahrzeug am Montag, den 16.April erstmals getestet.

Selbstfahrende Autos als Lieferfahrzeuge

Auch die beiden innovativen Fahrzeuge „The Core“ und „Leo“ wurden im Zuge der Testfahrt präsentiert. Sie sind von der Rock’n’Rolla Rental Concept GmbH für städtische Zustellungen konzipiert worden. Mit einer Reichweite von bis zu 120 Kilometern und einer Beladungskapazität von 230 Kilo sollen sie als Lieferfahrzeuge eingesetzt werden können. Violeta Bulc, EU-Kommissarin für Verkehr, die bei der ersten Testfahrt ebenfalls anwesend war, zeigte sich beeindruckt: „Für die Automatisierung der ersten Jahrzehnte des neuen Jahrtausends gilt das Gleiche wie für die Erfindung der Dampfmaschine: Automaten machen die Köpfe und Hände des Menschen frei, damit sich dieser neuen Aufgaben und Herausforderungen widmen kann.“

Das Logistikzentrum Hafen Wien dient bereits seit April 2017 als Testgelände für das Projekt „thinkport Vienna“, welches gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur gestartet ist. Ziel des Projektes ist es, güterlogistische Neuerungen in Wien zu entwickeln, testen und umzusetzen. Ein erster Schritt ist mit dem „Automated Drive Demonstrator“ bereits geschafft.

Mehr zum Virtual Vehicle Research Center.

Mehr zum Testgebiet der thinkport vienna.

Mehr zu den Lieferfahrzeugen von Rock'n' Rolla Rental Concept.

Zwei Frauen unterhalten sich vor einer roten Wand.
© stadt-wien.at | Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner und EU-Kommissarin Violeta Bulc waren bei der Testfahrt anwesend.

 

 

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien