1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News

Schiffstation City: Stadthafen für Twin City Liner ist eröffnet

Ab sofort hat Wien einen neuen Hafen mitten in der Stadt. Die neue Schiffstation Twin City Liner zwischen Marienbrücke und Schwedenbrücke ist die neue Anlegestelle für die Ausflugsschiffe der DDSG Blue Danube und der Twin City Liner-Flotte, die mehrmals täglich von Wien nach Bratislava und retour fährt. Die neue Station wartet mit einem Gastronomierbereich auf!

Bild vom roten Schriftzug "Schiffstation" über dem neuen Hafen für die Schnellkatamarane von Wien nach Budapest
© ddgs blue danube | Neue Schiffstation für Twin City Liner

Seit dem Jahr 2006 verbinden die Twin City Liner die Städte Wien und Bratislava, die kaum 60 Kilometer voneinander entfernt sind, auf dem Wasserweg miteinander. Die zwei Schiffe pendeln täglich bis zu fünf Mal zwischen den beiden Hauptstädten. Nun haben sie ihren eigenen Hafen mitten in der Wiener Innenstadt: Stolz und mächtig, liegt die Schiffstation Twin City Liner am Donaukanal gleich beim Schwedenplatz. Viel Glas und Stahl prägen das Bauwerk: Insgesamt hat das Gebäude eine Länge von 127 Metern und ist rund 17 Meter breit.

Beim Bau wurden 300 Tonnen Stahl und 750 Quadratmeter Glas verarbeitet.
Das Besondere am architektonischen Konzept vom Architektenteam "fasch&fuchs ist, dass das Bauwerk sozusagen auf "Stelzen ruht". Das hat den Vorteil, dass Radfahrer und Fußgänger wie bisher auf den Kaivorflächen entlang des Donaukanals ungehindert unterwegs sein können.

Als unser Tor nach Bratislava ist die neue Schiffstation Twin City Liner ein starkes Symbol für das Zusammenrücken der beiden Städte. Dabei geht es um eine gelebte Nachbarschaft zum Wohle der Menschen in beiden Städten. Wir wollen von der Nähe der Städte und dem damit verbundenen Wirtschaftspotenzial gemeinsam profitieren, erklärte Wiens Bürgermeister Dr. Michael Häupl

Zur Eröffnung der Schiffstation Twin City Liner, kam Andrej Durkovsky, Bürgermeister aus Bratislava, extra per Twin City Liner angereist.

Mehr als nur eine Schiffstation
Die neue Schiffstation ist weit mehr als nur ein Terminal zur Abfertigung von Ausflugsschiffen. Ausgestattet mit attraktiven Gastronomieflächen hat die Station das Potenzial für einen neuen Hot-Spot in der City.
Für die neue Gastromeile in der Schiffstation Twin City Liner konnte Top-Gastronom Bernd Schlacher gewonnen werden. Unter dem Titel "Motto am Fluss" wurde auf zwei Etagen ein Gastronomiebereich errichtet, der Reisenden und Geschäftsleuten, Erholungssuchenden und Partypeople jede Menge kulinarische Genüsse bietet.

Ein weiteres Angebot ist das Gate to Bratislava, ein von der Stadt Bratislava betriebenes Informations- und Veranstaltungszentrum am Hauptdeck der Schiffstation. Die Stadtverantwortlichen planen dort einen Kartenverkauf für das Kulturangebot der Stadt Bratislava einzurichten, mit regelmäßigen Veranstaltungen und Events für Unterhaltung, Diskussion und Information zu sorgen sowie Reisende zu beraten und sie mit den besten Tipps über die Slowakei auszustatten.

Mit der neuen Schiffstation machen wir den Donaukanal noch attraktiver und rücken Wiens Innenstadt wieder näher ans Wasser. Sowohl Wiens Touristen wie auch die WienerInnen selbst werden davon profitieren, erklärte Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien