1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text: Katharina Widholm

Opernball 2018: Valentina Nafornita statt Daniela Fally

Die Vorbereitung für den diesjährigen Opernball sind im vollen Gange. Diesen Donnerstag steigt wieder das größte österreichische Society Event des Jahres. Die Generalprobe der Debütantenpaare ist bereits über die Bühne gekommen und vom Softpornosternchen bis zur Menschenrechtaktivistin sind allerlei bekannte Gesichter in der Staatsoper zu sehen.

Melanie Griffith
© Manfred Werner | Melanie Griffith begleitet Richard Lugner zum diesjährigen Opernball

Flower Power am Opernball 2018! Während es für die Jungdamen bei der Eröffnung Blumen regnen wird, muss Daniela Fally krankheitsbedingt ihren Part an Valentina Nafornita abtreten.

Valentina Nafornita statt Daniela Fally

Die Niederösterreicherin Daniela Fally kann den Ball krankheitsbedingt leider nicht eröffnen. An ihrer statt wird die 30-jährige Moldawierin Valentina Nafornita auftreten. Sie wird die Nummern "Lippen schweigen" von Pavol Breslik aus Franz Lehars "Die lustige Witwe" und "O mio babbino caro" aus Puccinis "Gianni Schicchi" zum besten geben. Die Sopranin ist seit 2011 Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und hat bereits mehrere internationale Preise gewonnen. 

Blumenregen bei Eröffnung

 Wie auch im Vorjahr, als den Jungdamen versilberte Rosen überreicht wurden, wird auch die diesjährige Eröffnung wieder blumig.  Am Höhepunkt der Eröffnung werden die Jungherren einen Blumenregen über ihre Tanzpartnerinnen erzeugen. Dazu sind Blumenblüten in die Stecktücher eingearbeitet. Am Ende des Tanzes werden die Jungherren diese in die Höhe werfen und die Blüten werden auf die Tänzerinnen hinabregnen. Die Choreographie des Eröffnungstanzes wird zudem sehr anspruchsvoll, da die Debütantenpaare ihren Tanz auf einem Quadratmeter ausführen müssen. Der Tanz wird zu "Stürmisch in Lieb und Tanz" von Johann Strauß Sohn aufgeführt. 

Hollywooddiva, Erotikstar und Menschenrechtsaktivistin beim Opernball

Welche internationalen Stars haben sich für den diesjährigen Opernball angekündigt?
Vor allem drei Namen fallen in der Berichterstattung zum Opernball sehr oft und die Träger dieser Namen können unterschiedlicher nicht sein:

Menschenrechtsaktivistin Waris Dirie kommt mit Sebastian Kurz

Neo-Kanzler Sebastian Kurz bringt einen ganz besonderen Gast zum diesjährigen Opernball: Menschenrechtsaktivistin Waris Dirie. Das Model und Schriftstellerin kämpft gegen Genitalverstümmlung, der sie auch selbst zum Opfer fiel. Als Schriftstellerin wurde sie unter anderem durch ihren Roman "Wüstenblume" berühmt.

Lugner-Star Melanie Griffith: Schmähstad

Auch dieses Jahr begrüßt Society-König Richard Lugner wieder einen besonderen Gast in seiner Longe: Hollywood-Star Melanie Griffith. Die Tochter der Hitchcock-Muse Tippi Hedren ("Die Vögel") ist unter anderem aus Filmen wie "Roar" oder "Fegefeuer der Eitelkeiten" bekannt. Mörtel scheint mit Griffith jedoch seine liebe Mühe zu haben, denn er hat sich bei den Medien bereits beschwert, dass die kühle Blonde nicht gerade kommunikativ ist, da sie Fragen über Wünsche weitestgehend ignoriert und sich auch sonst wortkarg zeigt. Zudem spielt sich hinter den Kulissen ein Drama ab: wie bereits im Vorjahr wurde Lugner in eine Longe der zweiten Riege verbannt. Der Baumeister ist enzürnt und droht, das Handtuch zu werfen, würde ihn die Organisation auch nächstes Jahr abermals in die zweite Reihe verbannen. 

Helmut Werner mit Ex-Erotikstar Sibylle Rauch

Auch Helmut Werner, die Erznemesis und Leider-doch-nicht-Schwiegersohn  von Richard Lugner bringt einen Stargast mit. Sibylle Rauch war in den 1980er-Jahren im Herrenmagazin Playboy abgebildet und spielte im dritten Teil der israelischen Kultfilmreihe "Eis am Stil" mit.  Sibylle ist durchaus eine Kultfigur: bereits 2001 wurde ihr Leben verfilmt. Auch an der Seite von Helmut Werner, der von TV-Experte Philipp Walulis als "Godfather of D-Promis" bezeichnet wurde: Ex-Duschungelcamper Florian Weiss.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien