1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text: Tamara Leitner

Pferdeboxen werden zum größten begehbaren Adventskalender

24 originale Pferdeboxen des Stall X in der Trabrennbahn Krieau werden zum ersten begehbaren Adventskalender - je eine Box oder besser gesagt, ein Türchen wird in Form von Installationen, Live-Musik, Projektionen etc. gestaltet und zum Highlight des Adventsmarkt in der Krieau.

Pferd mit Weihnachtsmütze und Advent-Kalender Flyer
© CREAU | Ab 1. Dezember werden die Pferdeboxen in der Krieau zum Adventskalender.

Adventsmarkt mit Weltrekordversuch!

Nur eine kurze U-Bahnfahrt vom Zentrum entfernt und doch mitten im Grünen, rund um die alten Pferdeställe der Trabrennbahn angesiedelt liegt sie, die „creative Au“, kurz CREAU genannt. Urban und doch inmitten der Natur, ausgestattet mit einem guten Schuss Patina und musikalisch umrahmt von besten DJ-Lines, präsentiert sich dort in der Vorweihnachtszeit von 1. – 24. Dezember zum zweiten Mal der lässigste und vor allem entspannteste Adventsmarkt der Stadt! Ausgesuchte kleine Labels und Manufakturen zeigen sich im Rahmen des CREAU Advent am Markt mit ihren einzigartigen Produkten, von Schmuck über Mode und Accessoires bis hin zu Kunsthandwerk, Design und lukullischen Köstlichkeiten: alles ist mit größter Sorgfalt, ideenreich und mit Liebe zum Detail produziert. Geschenksuchende werden in jedem Fall fündig bei diesem außergewöhnlichen Angebot abseits vom gängigen Weihnachtsmarkt-Einerlei! Für die Kleinsten gibt es jeden Samstag und Sonntag Ponyreiten.

Begehbarer Adventskalender

In den 24 originalen Pferdeboxen des Stall X und auf einer Gebäudelänge von 50 Metern wird im CREAU Advent nichts Geringeres als ein Weltrekordversuch gestartet – nämlich der des größten begehbaren Adventskalenders! 24 Künstler wurden dazu eingeladen, je eine Box oder besser gesagt, ein Türchen in Form von Installationen, Live-Musik, Projektionen etc. zu gestalten, wobei jedes Türchen einem Internationalen Tag gewidmet ist. So ist zum Beispiel der 2. Dezember der Tag zur Abschaffung der Sklaverei, diesem Thema wird sich der Urban-Arts-Künstler Golif annehmen. Weiters mit dabei sind unter anderem Hans Polterauer, Noemi Kiss und Rokkos Adventure. Der ideale Wartezeitverkürzer für die schönste Zeit des Jahres öffnet seine Kalendertürchen täglich, lasst euch überraschen.

Türchenöffnungszeiten: von Mo-Fr jeweils um 18:30 Uhr und Sa, So & Feiertage jeweils um 16:00 Uhr
Öffnungszeiten Markt/Gelände: Mo-Fr von 16-22 Uhr und Sa, So & Feiertage von 14-22 Uhr
Eintritt: € 2 - Das Event auf Facebook

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien