1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Kirchen
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Kirchen Text: Gerhard Frey

Maria Loretto-Kirche in Floridsdorf

Informationen über die Kirche Maria Loretto in Wien Floridsdorf, die nach italienischem Vorbild erbaut wurde. Erfahren Sie hier mehr über ihre Baugeschichte!

Bild von Maria Loretto-Kirche in Wien.
© Andreas Faessler/Wikipedia.at | Maria Loretto-Kirche in Floridsdorf

Kapelle nach italienischem Vorbild

1713 ließ die Gräfin Antonia Renata von Bouquoy die Loretto-Kapelle erbauen, weil sie der Pest, die gerade im Land war, entkommen konnte.

Die Kapelle wurde nach dem Vorbild der Loretto- Kapelle bei Anonca in Italien erbaut. Die Marienstatue auf dem Hochaltar gleicht ebenfalls stark dem italienischen Vorbild. Die Legende besagt, dass die Steine für diese Kapelle von dem Geburtshaus von Maria von Nazareth stammen, und von Kreuzrittern mitgebracht worden seien.

In dieser Gegend gab es damals bereits drei Kapellen, über die heute allerdings nur sehr wenig mehr bekannt ist.

1779 wurde die Kapelle vom Leibarzt von Maria Theresia, Freiherrn von Störck, zu einer Kirche ausgebaut.

1783 wurde Jedlersee eine eigene Pfarre. Franz Jakob Liesneck war der erste Lokalkaplan.

1877 ließ der damalige Pfarrer, Vinzenz Wenhart, den Turm bauen.

Heute erinnern Straßennamen in Jedlersee erinnern an Wenhart und Liesneck.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien