1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Stadthalle
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Jürgen Weber
Stadthalle Text: Jürgen Weber

Deep Purple mit neuem Album auf Europa-Tournee

17. 5. 2017: Deep Purple spielen in der Wiener Stadthalle ein Konzert ihrer „‘inFinite’ - The Long Goodbye“ Tour. Neben „Smoke on the Water“ werden auch viele andere alte und neue Hits der Hardrock-Gründer Deep Purple zu hören sein. Das neue Album "inFinite" erscheint im April rechtzeitig zur Tournee durch Europa.

Drei von fünf Originalmitglieder von Deep Purple mit Verstärkung auf Tournee
© Jim Rakete | Deep Purple Hardrockgrößen in Wien mit neuem Album und auf Tournee

Deep Purple ‘inFinite’ - The Long Goodbye Tournee

Wo Wiener Stadthalle
Wann: 17. 5. 2017
Einlass: 18:30 h 
Beginn: 19:30 h  
Special Guest: Monster Truck

Smoke on the Water in der Stadthalle

Die 1968 gegründete Band hat nach einigen Umstellungen ihrer Mitglieder immerhin noch länger Ian Gillan und Schlagzeuger Ian Paice auf der Tournee 2017 mit dabei. Bassist Roger Glover, der 1969-1973 schon für die Band spielte, dann aber durch Glen Hughes ersetzt wurde, ist seit 1984 wieder fixer Bestandteil der Band. Außerdem sind bei der Tournee 2017 mit dabei: Steve Morse an der Gitarre und Don Airey an den Keyboards, der das tragisch verstorbene Langzeitmitglied Jon Lord schon seit 2002 würdig vertritt. Jon Lord, der mit seiner Hammond-Orgel den Sound von Deep Purple wesentlich mitbeeinflusste hatte eine klassische Musikausbildung genossen und so sind die Wurzeln der Musik von Deep Purple nicht unbedingt nur dem Blues(-Rock) zuzuordnen. Neben Black Sabbath und Led Zeppelin gehören Deep Purple zu den Begründern des Hardrock und aus ihnen gingen auch andere Bands wie etwa Rainbow oder Whitesnake hervor. Als Deep Purple 2016 endlich in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurden, führte kein Geringerer als Lars Ulrich, der Metallica-Schlagzeuger durch das Programm, denn ohne Deep Purple hätte es auch Heavy Metal oder Metallica niemals gegeben. Lars Ulrich ist zudem ein bekennender Deep Purple Fan und weiß um deren Verdienste für das Genre. 

Neues Album, neue Tournee 2017

Neben dem All-Time-Hit „Smoke on the Water“ haben Deep Purple aber auch viele weitere geniale Rocksongs wie „Highway Star“, „Perfect Strangers“, „Hush“, „Speed King“, „Strange Kind of Woman“ oder ihre 10:20 Minuten Hymne „Child in Time“ aufgenommen, bei der Sänger Ian Gillans Gesangskapazitäten in jede Richtung der Tonleiter gut ausgelotet werden. Zudem erscheint am 7. April 2017 das 20. Studioalbum der Band bei earMusic, das erste seit 2013, dem Gold-veredelten Top Ten-Album „Now what?“, das über eine halbe Million Exemplare verkaufte. Produzent Bob Ezrin und Deep Purple verbrachten für die Aufnahmen insgesamt 28 Tage (14 Tage Proben und 14 Tagen Aufnahmen) gemeinsam im Studio. Der Albumtitel „inFinite“ ist auch im Tournee-Namen enthalten, deren ganzer Titel allerdings nichts Gutes verheißt: „inFinite - The Long Goodbye Tour“ kündigt unweigerlich das Ende einer Band an, die längst zur Legende geworden ist. Definitiv also die letzte Chance, die Band noch einmal live zu sehen zu bekommen.

JR’s Tipp:

In der zweiten Staffel der Breaking Bad Prequel „Better Call Saul“ wird der Langzeitfavorit „Smoke on the Water“ in einer genialen Weise verarbeitet und zeigt, dass Lieder wie dieses nach wie vor einen hohen Stellenwert in der amerikanischen Pop-Kultur haben, obwohl die fünf Briten in Amerika lange Zeit keinen Erfolg hatten, werden ihnen heute von einer jungen Generation wie dem Regisseur Vince Gilligan Blumen gestreut. Aber ein Meisterwerk ihrer Karriere ist sicherlich auch das mit Zeichnungen von Hieronymus Bosch illustrierte selbstbetitelte Album „Deep Purple“ (1969).

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen