1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Sportevents

Österreich Radrundfahrt 2009

Die Österreich Radrundfahrt gehört für Radfans zu Österreich, wie der Kaffee zu Wien. Auch dieses Jahr gibt es wieder einige Änderungen in den Etappen und im Programm, die sie wissen sollten. Wann es losgeht, wie man am besten hinkommt und für welche Etappen man sich besonders viel Kraft sparen sollte, erfahren sie hier.

Radfahrer beim Radrennen
© pressefach.info | Und wieder steigt das Adrenalin bei der 61. Österreich Radrundfahrt.

Österreich-Radrundfahrt

Achtung: Streckenänderung bei Ö-Tour: Ziel vor dem Burgtheater

Während es auf der achten und letzten Etappe der 61. Internationalen Österreich Rundfahrt zu einer Streckenänderung kommt, hat das ProTour-Team Highroad die acht Starter nominiert: Darunter befindet sich der starke Tour de Suisse-Etappensieger Michael Albasini. Außerdem wurde Ruslan Pidgornyy, der bereits Zweiter und Dritter bei der Tour wurde, von seinem Team nominiert.

Auf der letzten Etappe der Österreich Rundfahrt von Podersdorf am Neusiedler See in die Bundeshauptstadt Wien am 12. Juli kommt es aufgrund von Straßenarbeiten beim Zieleinlauf vor dem Wiener Rathaus zu einer Streckenänderung. Die Etappe führt nicht über die geplanten 128,7 sondern über 124,3 Kilometer mit dem Etappenziel vor dem Burgtheater. Drei "Megadrive"-Sprintwertungen werden 30 Meter vor der Zieldurchfahrt ausgetragen. Nach der ersten Zieldurchfahrt warten wie in den letzten Jahren zehn Runden auf dem gesperrten Ring. Die Runde führt vom Burgtheater über den Doktor Karl Lueger Ring zum Schwedenplatz, weiter über den Stuben- und Parkring, Kärntner Ring, vorbei an der Oper zurück zum Burgtheater. "Die Verlegung des Ziels wurde wegen der Straßenarbeiten notwendig. Mit dem Burgtheater haben wir aber einen wunderbaren Zieleinlauf gefunden, der beste Bilder bringen wird. Und außerdem: Wir sprinten erstmals in der Tour-Geschichte auf der breiten Ringstraße", sagt Tour-Chefin Ursula Riha.

Tour de Suisse-Triumphator Albasini kommt zur Tour

Der 29-jährige Schweizer Michael Albasini ist in dieser Saison so richtig der Knoten geplatzt. Seine Karriere begann der Schweizer 2003 und gewann zwei Jahre später seine erste Tour de Suisse-Etappe. Vor zwei Jahren klappte es bei der Tour de France mit einem dritten Etappenplatz zum ersten Podestplatz in Frankreich. Im vergangenen Jahr gewann Albasini vom Team Highroad eine Etappe der Luxemburg-Rundfahrt und in dieser Saison schlug er bisher gleich zwei Mal bei ProTour-Rundfahrten zu: Bei der Baskenland-Rundfahrt sicherte er sich die 4. Etappe und bei der Tour de Suisse schlug er auf österreichischem Boden zu: Albasini setzte sich auf der Königsetappe im Tiroler Serfaus im Sprint der Spitzengruppe gegen den späteren Tour-Gewinner Fabian Cancellara und den Italiener Damiano Cunego durch.

Neben Albasini steht der ausgewiesene Zeitfahrspezialist, der amtierende italienische Zeitfahrmeister Marco Pinotti, ebenso im Rundfahrtsaufgebot wie der Kanadier Michael Barry, der gute Erinnerungen an Österreich hat: Barry holte sich bei der Österreich Rundfahrt 2005 die fünfte Etappe nach Graz und wurde im Gesamtklassement Sechster. Auch seine Teamkollegen Morris Possoni (ITA) und Marcel Sieberg (GER) startete bereits bei der Österreich Rundfahrt. Possoni holte 2007 auf der Etappe nach Wolfsberg den dritten Platz, Sprinter Sieberg verpasste 2006 auf der 7. Etappe in Wien nur knapp den Sieg und musste sich Fabrizio Guidi geschlagen geben. Weiters im Highroad-Aufgebot stehen der belgische Neo-Profi Gert Dockx, der Spanier Vicente Reynes Mimo, der 2005 eine Etappe bei Paris-Nizza gewinnen konnte, und Greg Henderson. Der Neuseeländer ist ein Sprintspezialist wie er im Buche steht und konnte heuer bei der Katalonien-, Murcia-Rundfahrt und bei der Clasica de Almeria drei Saisonsiege landen.

Dreifacher Top-5-Fahrer wieder am Start

Das unter der Schirmherrschaft vom Mario Cipollini stehende italienische Team ISD-NERI hat das Kommen des starken Allrounders Ruslan Pidgornyy zugesichert: Der Ukainer startete bisher drei Mal bei der Österreich Rundfahrt und schaffte bisher einen zweiten, einen dritten und einen fünften Gesamtplatz. Im letzten Jahr gewann der 31-Jährige die Königsetappe über den Glockner nach Prägraten in Osttirol und legte auf dem Kitzbüheler Horn mit Rang drei den Grundstein für seinen dritten Gesamtplatz. 2006 schaffte er hinter Tom Danielson den Sprung auf den zweiten Rang und ein Jahr später holte er den fünften Platz.

Österreich Radrundfahrt

Die Österreich Radrundfahrt gehört für Radfans zu Österreich, wie der Kaffee zu Wien. Auch dieses Jahr gibt es wieder einige Änderungen in den Etappen und im Programm, die sie  wissen sollten. Wann es losgeht, wie man am besten hinkommt und für welche Etappen man sich besonders viel Kraft sparen sollte, erfahren sie hier.

Österreich Rundfahrt feiert Comeback

2001 war die Österreich Radrundfahrt zum letzten Mal in Vorarlberg. Nach acht Jahren feiert die Österreich Rundfahrt ihr "Comeback" und zwar wieder im „Ländle“, in Dornbirn. Vor allem durch den Einsatz von Thomas Kofler, dem Teamchef von Voarlberg-Corratec und dem Sportmoderator Martin Böckle wurde dies ermöglicht.

„Die beiden haben sich enorm engagiert und so hatten wir Anfang Mai endlich alle unterschriebenen Verträge mit allen Etappenorten am Tisch“ so Tour-Direktorin Ursula Riha.
Die Österreich Rundfahrt wird allerdings nicht wie im letzten Jahr mit einem Prolog beginnen: Am 5. Juli beginnt die Österreich Radrundfahrt mit einem 142 Kilometer langem Straßenrennen mit Start vor dem Dornbirner Rathaus und Ziel beim Messepark in Dornbirn.

Zwei „Hammertage“

Bereits der zweite Tag der 61. Internationalen Österreich Rundfahrt hat es so richtig in sich: Es geht in die Alpen! Am 6. Juli beginnt die gefürchtete Tirol Etappe der Österreich Rundfahrt: Von Landeck über 183 Kilometer die gefürchteten Kehren zum Alpenhaus Kitzbüheler Horn. Am 7. Juli folgt sogleich die Königsetappe der Österreich Rundfahrt: Von Kitzbühel über den Großglockner, bis zum Osttiroler Prägraten am Großvenediger mit fünf Bergwertungen – dazu gehört auch die HC-Wertung am Fuscher Törl.

Keine Pause auf der Österreich Rundfahrt

Nach den „Alpen-Highlights“ geht es gleich anspruchsvoll weiter: Am 8. Juli steht die mit 217 Kilometern längste Etappe auf dem Programm. Also von Ruhepause keine Spur! Am 9. Juli geht es dann über 138  Kilometer von Wolfsberg ins steirische Judendorf/Straßengel - Spannung ist garantiert auf der Österreich Rundfahrt. Die 6.Etappe, welche mit 189 Kilometern zu den längsten der Österreich Rundfahrt zählt, wird von St.Pölten aus gestartet - eine, mit Hügeln gespickte, NÖ-Etappe ist sicher!

Das Finale der Österreich Rundfahrt...

...ist und bleibt das Zeitfahren in Podersdorf am Neusiedler See!
Zum vierten Mal bereits findet das entscheidende 26 Kilometer lange Einzelzeitfahren der Österreich Rundfahrt von Podersdorf nach Illmitz und retour statt.
Danach werden die Bewertungen der Etappen alle zusammengezählt,, sodass „am nächsten Tag, beim großen Finale "Honaire", in Wien der Gesamtsieger der 61. Auflage der Internationalen Österreich Rundfahrt gefeiert werden kann“, so Tour-Direktorin Ursula Riha.
Die Bundeshauptstadt Wien ist dabei interessanterweise unangefochtener Rekordhalter in Sachen häufigster Etappenort: Wien ist bereits zum 52. Mal bei der Österreich Rundfahrt vertreten. Die letzte Etappe geht von Podersdorf bis zum Wiener Rathaus, wo schließlich noch zehn Runden am gesperrten Ring zu absolvieren sind.

Etappen der 61. Internationalen Österreich Rundfahrt:

Sonntag, 5. Juli, 1. Etappe: Dornbirn – Messepark Dornbirn, 141,9 km

Montag, 6. Juli, 2. Etappe: Landeck – Kitzbüheler Horn, 183,2 km

Dienstag, 7. Juli, 3. Etappe: Kitzbühel – Prägraten am Großvenediger, 183,7 km

Mittwoch, 8. Juli, 4. Etappe: Lienz – Wolfsberg, 217,2 km

Donnerstag, 9. Juli, 5. Etappe: Wolfsberg – Judendorf-Straßengel, 138,9 km

Freitag, 10. Juli, 6. Etappe: St. Pölten - Horn, 189,0 km

Samstag, 11. Juli, 7. Etappe: Podersdorf am Neusiedler See/Einzelzeitfahren, 26,3 km

Sonntag, 12. Juli, 8. Etappe: Podersdorf am Neusiedler See – Wien, Rathaus, 128,7 km

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen