1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Veranstaltungen

Schatzsuche

Milka „Schätze der Weihnachtstraditionen“Sandra Pires und Kids stöbern nach altem Liedgut in der Österreichischen Nationalbibliothek

Sandra Pires

Schatzsuche mit Milka

Sandra Pires begab sich gemeinsam mit einer Kinderschar auf eine Schatzsuche der besonderen Art in die Österreichische Nationalbibliothek.
Kinder aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland hatten sich auf www.milka.at beworben, um mit der Sängerin nach alten Weihnachtsliedern zu stöbern. Begleitet wurden sie außerdem von Kindern der Performing Artists und der Musikschulen Donauland in Fischamend, Schwechat und Vösendorf. Dass die Lieder auch gleich angestimmt wurden, versteht sich von selbst.

Milka ehrt die Weihnachtstraditionen
2007 startete Milka die Aktion „Schätze der Weihnachtstraditionen“, um Kindern wieder den ursprünglichen Sinn von Weihnachten nahe zu bringen. Die Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek, Dr. Johanna Rachinger, öffnete bereits letztes Jahr ihr Haus, um Kindern die Suche nach alten Weihnachtsgedichten zu ermöglichen.
Dieses Jahr steht die Aktion im Zeichen des Weihnachtsliedes. Kinder waren aufgerufen, sich auf www.milka.at zur Teilnahme an der besonderen Schatzsuche zu bewerben. Das Außergewöhnliche daran: Die Nationalbibliothek öffnete einmalig ihren Tiefenspeicher für die jungen Forscher. Auch gab es eine prominente „Forschungsassistentin“: Sängerin Sandra Pires, die von der Idee der Milka Aktion sofort begeistert war sowie die Kids auf ihrer Suche nach den „Schätzen der Weihnachtstraditionen“ begleitete und beim Singen der gefundenen Lieder unterstütze.

Ein aufregender Tag
Nach einer herzlichen Begrüßung der Kids durch Elisabeth Edhofer von der Nationalbibliothek und Barbara Blohberger, Sprecherin von Kraft Foods Österreich, verschafften sich die Forscherkids zunächst mit Computern einen ersten Überblick über den Bestand an altem Liedgut in der Nationalbibliothek. Es galt zu entscheiden, welchen Weihnachtsliedern an diesem Tag tiefer auf den Grund gegangen werden sollte.
Danach begann der spannendste Teil, denn gemeinsam mit Sandra Pires ging es für die Kids in den Tiefenspeicher, um einige der ausgewählten Lieder tatsächlich auszuheben. Das Besondere daran: Zu diesen Räumlichkeiten hat die Öffentlichkeit normalerweise keinen Zutritt.
Gestärkt von einer Jause war es schließlich so weit und die Kids sollten ihr Lieblings-Weihnachtslied küren.  So stimmte Sandra Pires mit den jungen Forschern unterschiedliche ausgehobene Lieder an. Das schönste aller gefundenen Lieder „Es wird scho glei dumpa“ wurde schließlich von allen gemeinsam als besonderer Schatz der Weihnachtstraditionen auserkoren.

Sandra Pires: „Ein Lied war schöner als das andere. Ich denke, dass uns allen durch den heutigen Tag schon jetzt Anfang November ganz feierlich zumute wurde. Mit „Es wird scho glei dumpa“ als ihren Schatz haben die Kinder heute am Ende wirklich eines der schönsten Weihnachtslieder ausgesucht.“

Hausherrin Dr. Johanna Rachinger und das Milka Team gratulierten schließlich herzlich zur Wahl und entließen die inzwischen sehr weihnachtlich gestimmte Schar, die schon bald beim Milka Event vor dem Wiener Burgtheater wieder aufeinander treffen wird, nach einem aufregenden und spannenden Tag.

Großer Auftritt beim Milka Weihnachtstruck im Dezember
Am 5. und 6. Dezember macht der Milka Weihnachtstruck wieder zwischen 11:00 und 18:00 Uhr Halt vor dem Burgtheater. Zwischen 16:00 und 17:00 Uhr wird hier Sandra Pires gemeinsam mit den jungen Schatzsuchern und allen Besuchern das in der Nationalbibliothek gewählte und andere traditionelle Weihnachtslieder singen.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen